hemmt kiffen entzündungen wirklich?

10 Antworten

Nein, es hat keinerlei positive Wirkung auf Entzündungen. Heilende Wirkungen sind auch nicht nachgewiesen. Es kann allerdings lindern (z.B. bei Krämpfen durch Multiple Sklerose) und ist appetitanregend. Deine dicke Backe könntest Du sogar noch damit verunreinigen. Gehe lieber zum Zahnarzt.

Guten Tag erstmal, vorweg möchte ich sagen das ich weder Wissenschaftler noch sonstiger Fachmann bin und meine Antwort daher auf Persönlichen Erfahrungen als auch auf eigenem Wissen basiert. Ich selbst habe bevor ich anfing Cannabis regelmäßig zu konsumieren mindestens einmal jährlich eine Mittelohrinfektion bekommen. Diese und weitere Krankheiten an meinen empfindlichen Gehörgängen blieben mir seit dem erspart. Auch viele meines Bekannten Kreises sagen selbiges über gleiche Gehörgangskrankheiten. Darüber hinaus ist mehrfach bewiesen das THC oder einige seiner Wirkstoffe tatsächlich Schmerzen lindern und/oder sogar Krankheiten bekämpfen. Dazu gibt es sicher viel in Google nachzulesen. Hoffe ich konnte helfen Mfg

Kiffen belastet das Immunsystem. Die einzige gesundheitliche Anwendung die ich kenne ist das Auflegen der frisch gekochten Blätter bei Magenschmerzen. Aber entzündung und Eiter, mach Tee aus Eisenkraut und Fenchel, und spül damit den Mund. Und zum Kochen kein Leitungswasser, damit schmeckt Fencheltee ekelhaft, wegen dem Kalk

Erbitte einen Beleg für Deine Aussage, Kiffen belaste das Immunsystem.

Bislang ist auf medizinwissenschatlicher Ebene von Cannabis eher eine (positive) Immunmodulation bekannt.

0

fosfomycin und cannabis?

Musste gestern ein Antibiotikum, welches Monuril heißt und dessen Wirkstoff Fosfomycin ist, nehmen. Monuril wirkt ein paar Tage und deswegen möchte ich wissen ob es zu Komplikationen kommen kann, wenn man nach Einnahme dieses Medikaments kifft. Würde mich freuen wenn dazu jemand schnell eine produktive Antwort bringen kann, und mich nicht 'auf den rechten Weg' bringen will, von wegen 'kiffen ist nicht gut', etc. . Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Desloratadin Gelnmark 5mg und kiffen?

Hallo, Ich wollte mal schnell fragen ob sich das oben genannte Medikament gegen meine Allergie mit dem Konsum von Cannabis verträgt. Schonmal danke im Vorraus.:)

...zur Frage

Entzündungen nach Weisheitszahn-Op

Vor zweieinhalb Monaten wurden mir alle vier Weisheitszähne rausoperiert. Nachdem die Fäden gezogen und langsam alles verheilt war, dachte ich echt ich hab das endlich hinter mir...Haha von wegen! Keine zwei Wochen nachdem mir die Fäden gezogen wurden schwoll meine linke Backe wieder an und es bildete sich Eiter links Unten. Mein Kieferchirurg hat dann "gespült", mir so eine rosa Flüssigkeit in die Wunde gespritzt. Drei Tage musst ich dann zum Spülen kommen. Aber dann war es immer noch nicht zu Ende. Vor knapp drei Wochen bildete sich wieder Eiter an der selben Stelle und meine Backe wurde wieder Dick. Dann war ich wieder drei Tage zum Spülen. Und jetzt hab ich das Gefühl, dass es auf der anderen Seite anfängt. Das Zahnfleisch spannt so komisch und es pocht ab und zu, schmerzhaft. Hat irgendeiner einen Tipp für mich, was ich gegen diese Entzündungen tun oder wie ich vorbeugen kann. Gibt es vielleicht ein spezielles Mundwasser oder ähnliches? Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Cannabis zeigt keine Wirkung mit Neuroleptika?

Ich nehme zur Zeit Neuroleptika gegen Schizophrenie. Heute habe ich gekifft und gar nichts verspürt.

Warum ist das so? Verhindert das Neuroleptikum die psychedelische Wirkung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?