Hemmt grüner Tee die Wirkung von Globulis?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kaffee ist definitiv kontraproduktiv. Sogar koffeinfreier!

Bei Grüntee gehen die Meinungen auseinander. Ich würde ihn trinken - aber in Maßen.

Gute Besserung!

Danke, wenigstens einer, der die Frage richtig ließt. Manchmal glaube ich, ich bin hier im Kindergarten. Vielen Dank!

1
@ilcup

Danke, wenigstens einer, der die Frage richtig ließt

Dafür ist die Frage nicht korrekt beantwortet.

Es ist nunmal zu 100% falsch, dass Kaffee oder Grüner Tee die Wirkung von Globuli hemmt oder verändert.

5
@grinsmann

Koffeinfreier Kaffee macht bei mir nichts aus. Es gibt aber entkoffeinierte Kaffees die noch etwas mehr Koffein enthalte z.B. der von Jakobs. Davon darf ich höchstens 2 Tassen trinken. Die Frage lässt sich nicht generell beantworten. Kommt auch auf das Mittel an und auf die individuelle Empfindlichkeit des Patienten. Ich würde sicherheitshalber den Tee einfach nur 1 Minute ziehen lassen und höchstens eine Tasse trinken.

0

Du schreibst in einem Kommentar:

Das impliziert, dass ich sowieso daran glaube, dass Globuli helfen und das folglich nicht in Frage stelle.

Nur über diesen Satz ist die Frage zu beantworten, sorry: Die einzig sinnvolle Antwort: Frage Dich, ob Du glaubst, dass grüner Tee die Wirkung hemmt. Denn, wenn Du das glaubst, dann hemmt grüner Tee auch die Wirkung. Ist so.

Egal, was Du glauben möchtest, oder nicht: Die Wirkung von Globuli beruht auf psychologischen Effekten, allen voran der Placebo Effekt. Es geht um Konditionierung (unbewusst), Erwartungshaltung (bewusst) und Steigerung des Vertrauens in den Heilungsprozess. Und diese psychologischen Effekte greifen nicht mehr, wenn Du selbst glaubst, Dein Wundermittel mit grünem Tee (Kaffee, falscher Zahncreme, falschen Gewürzen, etc.) unwirksam gemacht zu haben.

Die Globuli wirken nicht spezifisch über Placebo hinaus - dies würde gesicherten Erkenntnissen der Naturwissenschaften widersprechen. Sie wirken aber als Placebo, solange Dein Glauben den Placebo Effekt nicht verschlechtert. Das nennt man dann Nocebo Effekt. Auch dieser ist eindeutig nachgewiesen und so etwas wie die böse Schwester des Placebos. Und genau in diesen läufst Du, wenn Du glaubst, Tee würde die Wirkung schmälern: Bei Glaubensmedizin "wirkt" der psychologische Effekt,behandelt zu sein, ist der weg, wirkt nichts mehr.

Ach ja? Und wieso wirken sie auch bei Tieren? Diverse Tierärzte haben mir schon Globuli für meine Tiere empfohlen. Oder willst du mir jetzt tatsächlich erzählen, dass diese auch einen Placebo haben können?

0
@ilcup

Ja. Sorry, der Placebo Effekt ist bei Tieren, besonders bei Haustieren bestens nachgewiesen. Siehe zum Beispiel folgender Link:

http://www.handrick-net.de/homoeopathie/homoeopathie.html

Es ist ein weitverbreitetes, aber falsches Gerücht, dass Tiere und Kleinkinder keine Placebo Effekte zeigen. Das is nicht richtig. Beide reagieren auf Zuneigung und erhöhte Aufmerksamkeit/Zuwendung durch die Bezugsperson. Wird die Bezugsperson zuversichtlicher (weil sie z.B. an den Behandlungserfolg glaubt, z.B. aufgrund von Vertrauen in den Tierarzt), dann überträgt sich das auf das Tier. Das ist in mehreren Studien nachgewiesen.

(Über den Placebo Effekt auch googeln: "Robert Mestel Placebo"; Dr. Robert Mestel ist Placebo Forscher. Auf seiner Homepage finden sich interessante Vorträge und Texte über den Placebo Effekt)

Grüße

2

grüntee beeinflusst die wirkung von Globulis überhaupt nicht. So tut das auch Kaffee nicht. Die WIRKUNG der Globuli ist immer exakt die selbe!

Bitte nur Antworten, die diese Frage beantworten und keine Infos darüber ob Globuli wirken oder nicht! Ich möchte hier nicht die Wirkung diskutieren! Danke.

Du hast nun mal eine Frage zur Wirkung von Globuli gestellt. Die einzig korrekte Antwort darauf ist nun mal, dass keine Wirkung über den Placeboeffekt hinaus nachweisbar ist. Mit oder ohne Grüntee, Kaffee oder Vodka ist da schlichtweg wurscht, die Wirkung beeinflusst das nicht.

4
@Charlyweisswas

Nein, das habe ich nicht. Lies dir mal die Frage richtig durch. Ich habe gefragt, ob Kaffee die Wirkung hemmt. Das impliziert, dass ich sowieso daran glaube, dass Globuli helfen und das folglich nicht in Frage stelle. Da steht nicht, "wirken Globuli?". Also brauchst du mich nciht darüber aufzuklären, auch wenn du es nett meinst. Aber investiere deine Zeit lieber in die Beantwortung anderer Fragen. Deine Antwort war nämlich reine Zeitverschwendung und hat mir persönlich nichts gebracht.

1
@ilcup

OK, ich versuchs nochmal andersrum. Die Überzeugung, Kaffee oder Tee würde die Wirkung hemmen, stammt aus einem Katalog des Begründers der Homöopathie, Hahnemann.

In demselben Katalog listet er aber auch beispielsweise das "Lesen schlüpfriger Schriften" und "Wollust" und "Mittagsschlaf" auf.

Wenn Du also die Auswirkung von Kaffee und Tee hinterfragst ist es nur konsequent, den gesamten Katalog zu berücksichtigen... viel Spaß!

4

Was möchtest Du wissen?