HELP ME! Ich kann nicht mehr!

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r IchWeinMichAus,

Deine Situation klingt besorgniserregend.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüsse

Leif vom gutefrage.net-Support

10 Antworten

Egal ob das stimmt oder nicht
vertraue dich deinen Eltern ,Freunden oder sozialen Einrichtungen an die geben dir die Kraft die du mit brauchst um erfolgreich an ner Therapie Teil zu nehmen hast du niemanden
dan finde selbstständig den weg zur einer Beratungsstelle die werden dir auf jeden Fall helfen und wen du es nicht aleine schafen solltest
dann bin ich jetzt dein einziger freund und sage das dus schaffst und ich stütze dich wo du mich braucht Mut ist alles

Rede mit deinem Arzt oder einem Vertrauenslehrer drüber oder geh gleich zur Drogenberatung,deine Mam wird es aber über kurz oder lang erfahren.

Mach den ersten Schritt und halt dich von den ganzen "Junkies" fern,auch wenn es bedeutet,dass du keine Freunde mehr hast,es sind keine richtigen Freunde,die dich in diesen Drogensumpf mit hineinziehen,dass habe ich als erstes gemacht,so bin ich davon losgekommen.Lg kruemel

Von den genannten Drogen fällt man nicht ins Koma. Man überdosiert sich vielleicht damit, aber bereits die Verschiedenheit der Wirkung dieser o.g. Substanzen lässt mich vermuten, dass Du von Drogen nicht viel weißt und eher mit Übertreibung um Mitleid bettelst als um konkrete Hilfe.

Wenn Drogensituationen wirklich bedrohlich sind und man - weil man minderjährig ist - versucht die Eltern im Unklaren zu lassen, dann besteht auch keine ernsthafte Absicht diese Situation zu verändern. Eltern müssen Bestandteil der weiteren Behandlung werden, aber als Kind sieht man das eher aus einer ängstlichen Position und nicht aus einer vernünftigen.

Werde Dir einfach mal klar darüber, was Du willst und ob Du es wirklich willst.

Sprich bitte mit einem Arzt Deines Vertrauens darüber: der kann Dir passende Einrichtungen vermitteln, die Dir beim Entzug helfen und Dich auch psychologisch betreuen.

Was für ein Blödsinn! Abgesehen davon, das LSD garnicht und Cannabis nicht nennenswert abhängig machen frage ich mich ernsthaft wie du dir als Minderjähriger Kokain und Meth leisten kannst. Meth kostet auf der Straße 80€ pro Gramm und Kokain ungefähr das selbe, auch wenn letzteres schneller verbraucht ist.

Du bist schon öfter ins "Koma" gefallen? Weißt du überhaupt was das heißt? Du bist also ins Koma gefallen und deine Eltern haben nichts mitbekommen? Lagst du dann Wochenlang auf dem Fußboden?

Deine Geschichte stimmt von vornen bis hinten nicht und du solltest dich schämen, es gibt Leute die wirklich Probleme haben.

Deine Geschichte ist äußerst unglaubwürdig. Vor allem Kokain und Chrystal Meth sind sehr teuer auf der Straße und als Minderjähriger kannst du dir sicher sein nochmal bisschen mehr draufzulegen. Überhaupt hat LSD keine gesundheitlichen Folgen und Cannabis nur sehr geringe (Lunge,..). Wenn du Probleme hast, dann erzähl bitte die Wahrheit und erfinde keine Geschichte um Mitleid zu bekommen.

Da fährst du dir aber viel ein mein lieber Mann!

Drogenberatungsstelle ist das Stichwort!!!!

dann hopp zur drogenberatung

IchWeinMichAus 06.09.2014, 10:37

Ich bin aber noch minderjährig und will nicht das meine Mutter davon erfährt...

0
Bolly88 06.09.2014, 10:39
@IchWeinMichAus

Wie kannst du dir das zeug denn leisten, wenn du noch minderjährig bist ??

1
IchWeinMichAus 06.09.2014, 10:41
@Bolly88

Lass das meine Sache sein ich bin halt nciht in der besten familie aufgewachsen

1
Bolly88 06.09.2014, 10:46
@IchWeinMichAus

Ok ich lass das deine Sache sein, aber warum fragst du dann nach Rat?

0
schizoliebe 14.09.2014, 09:02
@IchWeinMichAus

geht auch alleine c: einfach nach der zuständigen beratungsstelle googeln , da anrufen und kostenlos n termin ausmachen . die hören dir zu

0
schizoliebe 14.09.2014, 09:02
@Bolly88

auf der straße gibt es immer wege , an drugs zu kommen , glaub mir :/

0

Nimm den Tipp vom Support an, das war die hilfreichste Antwort

was anderes auser eine therapie wird dir aber nicht helfen? wie alt bist du denn? und wenn du schon oft ins koma gefalen bist dann weiss doch deine mutter davon?

Was möchtest Du wissen?