Helmabnahme beim bewußtlosen Motorradfahrer?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Helmabnahme beim bewußtlosen Motorradfahrer ist natürlich Pflicht.
Ohne diese Maßnahme ist es nicht möglich den Kopf zu überstrecken, die Atmung zu überprüfen und somit eine Entscheidung der weiteren erforderlichen Maßnahmen (Seitenlage oder Wiederbelebung) zu treffen.
Einen (qualifizierten) Quellennachweis für dieses hartnäckigste Märchen in der Ersten Hilfe wirst Du nicht finden, da eine solche Lehraussage noch nie von einer hierzu authorisierten Stelle veröffentlicht wurde.
Alle anerkannten Lehreinrichtungen haben seit den 1970-er Jahren die Helmabnahme beim reaktionslosen Motorradfahrer in Ihren Lehrplänen zur LSM / EH (Laienhelfer-) Ausbildung als klares "Muss".
Leider sterben aber immer noch Motorradfahrer unter Ihrem Helm, weil potentielle Helfer lieber an Gerüchte ("mein Freund hat den Helm abgenommen und dann ist das Hirn ´rausgelaufen...") glauben.

-Oder die Sinnhaftigkeit eines Erste-Hilfe-Kurses anzweifeln und - (wie "Sozialtussi" s.u.) der Meinung sind dass nicht die offiziellen Lehraussagen, sondern die personliche Meinung des Laienhelfers das Maß der Dinge sind!

Quelle: www.notfallmedizin.de/download/ehskript.pdf (Seite 23 ff)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt dort keine literarische quelle dieses Gerücht entsteht aus der angst der Leute eine verletztungs an der HWS verursachen zu können. Der Gedanke kommt den meisten leute unabhängig von einander und denen die daran nicht denken die werden dan von den fragen der andren im EH- kurs drauf aufmerksam gemacht.

Und weil einige meine Vorredner hier etwas wirres zeug von sich geben.

Patient bewustloss = helm ab ... und zwar auf jedenfall.

Patient bei Bewusstsein = helm nur auf wunsch des patienten abnehmen bestenfalls kann er ihn auch selber abnehmen. 

Zwar gibt es da kein gesetzt, aber ihr müsst damit leben das der Patient relativ wahrscheinlich gestorben ist weil ihr den helm nicht abgenommen habt.

Ich hoffe ich konnte helfen.

MrGeoLP

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Bewusstlosen Zustand darfst du es abnehmen.Aber wenn er nicht bewusstlos ist und dir sagt das du den Helm nicht abnehmen sollst dann darfst du den Helm auch nicht abnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von Leuten, die vom Erste-Hilfe-Kurs für den Führerschein nur die Hälfte behalten haben. natürlich ist das nicht vollständig "verboten", aber im Sinne einer Risikoabschätzung letztlich doch eher etwas für die Profirettungskräfte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von princesli
29.11.2015, 18:52

Der Helm kommt ab bei Bewusstlosigkeit sonst braucht man keine Rettungskräfte mehr sonder einen Bestatter und wenn er bei Bewusstsein ist kann er auf bleiben wenn er will

1

Wenn der Fahrer bei Bewusstsein ist, kann der Helm draufbleiben. Die professionellen Rettungskräfte erledigen das dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?