Helm am Lenker

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Geht der Kopf kaputt, wenn man mit dem Fahrrad umfällt? Die Hannelore-Kohl-Stiftung, eifriger Verfechter von Fahrrad- und Ski-Helmen, veröffentlichte diese Zahlen:

Schwere Schädel-Hirn-Verletzungen wurden bei 26 % der Fälle als PKW-Insasse, zu 14 % in der Freizeit, zu 39 Prozent als Krankheitsfolge und nur zu 1 % als Fahrradfahrer oder Fußgänger erlitten.

Warum fordert man nicht Helme für Autofahrer, die doch viel stärker betroffen sind? Warum nicht für Fußgänger, die genau so stark betroffen sind wie Radfahrer?

Laut Bundesverbandes der Unfallkassen passieren weniger als 2 % der meldepflichtigen Unfälle bei Schülern mit dem Fahrrad. 27 % sind Pausenunfälle, 16 % sind "Unterrichtsunfälle". Fahrradfahren ist gefährlich?

9 Prozent aller Wege werden im Schnitt hierzulande mit dem Fahrrad zurück gelegt. 61 Prozent der Wege werden mit dem Auto zurückgelegt. Mit dem Auto werden also 6,8 mal so viele Wege zurück gelegt. Der Anteil an Schädel-Hirn-Verletzung ist bei Autofahrern 26 mal so groß. Das Risiko, als Autofahrer eine schwere Schädel-Hirn-Verletzung zu erleiden, ist also auf die Wege bezogen 2,8 mal höher als als Radfahrer. Fahrradfahren ist gefährlich?

Die Antworten, die hier von "nichts im Kopf", "Idioten", "Risiko zu groß" reden, sind also bei genauer Betrachtung eher abwegig.

noses 30.01.2013, 11:27

Wenn schon Helm, dann im Haushalt. Da kommt es zu mehr als der Hälfte aller Kopfverletzungen.

0

die Logik ist doch ganz klar: Man trägt einen Helm, wenn man die Gefahrenlage als hoch einschätzt und den Gewinn (Risikoreduktion vs. Tragekosten) für ausreichend hält. Man hat einen Helm dabei, wenn man entweder davon ausgeht, dass man ihn gelegentlich aufsetzen will oder wenn man dazu aufgefordert wird (zB von Eltern oder der Schule) Da ersteres Lemma und zweites Lemma nicht äquivalent sind, sondern zweites Lemma eine Prämisse für ersteres Lemma ist, kann man logisch erwarten, dass es Leute gibt die einen Helm dabei haben aber ihn nicht aufsetzen wollen.

Wenn man nun einen Helm dabei hat, aber ihn nicht aufsetzen will, ist der Platz am Lenker doch naheliegend. In der Hand stört er, am Gebäckträger schlackert er zu sehr herum.

PS: trotz fleissigem Diskutieren in ettlichen Runden, ich habe noch keinen rationalen Grund gefunden bei normalen Radfahren einen Helm zu tragen oder bei irgendeiner Tätigkeit einen normalen Fahrradhelm zu tragen. Alle Gründe für den Radhelm sind "Angst" und unreflektiertes Vertrauen.
PPS: Jugendliche sollten in Massen gefährliche Dinge ausprobieren. Das ist sehr vernünftig und evolutionär so angelegt. Dass Mütter (und ab und zu auch Väter) da ein wenig mehr hose-mit-exkrement-füllend sind, ist sicher verständlich, aber nicht unbedingt vernünftig...

ja also die eltern sagen einem man soll den helm aufziehen, also nimmt man ihn mit ... weil dieser jedoch die haare zerstört bzw. uncool wirkt zieht man den Helm nicht auf sondern lässt ihn am henker baumeln ... :) viele teenies sind absolut durchgedreht ( ich auch :( )

NCISfan1 28.02.2013, 14:24

Warum eine so tolle Antwort schreiben, und selber keinen tragen?!

0

Das hat keinen Sinn... Es ist nur so, wenn alle ohne Helm fahren, wollen die, die nicht dürfen natürlich auch. Damit die Eltern das nicht mitbekommen, nimmt man den Helm halt nur mit. Vorallem gerade, wenn man gezwungen wird einen Helm aufzuziehen, dann ist der Reiz es nicht zu tun einfach umso größer.

Sie finden es wohl "uncool" einen Helm zu tragen. Dabei ist es nicht uncool sondern einfach nur dumm! Wahrscheinlich sagen ihre Eltern, dass sie den Helm aufziehen müssen und kaum sind sie ausser Sichtweite ziehen sie den Helm ab und hängen ihn an den Lenker.

Nicht zur Nachahmung empfohlen weil ein Helm schwere Verletzungen vermeiden kann!

espressionant 24.01.2013, 17:20

stimme Dir zu, es ist dumm einen Helm zu tragen. Warum Du dann aber keine Nachahmung empfiehlst, verstehe ich nicht.

Helme sind nicht zur Vermeidung von schweren Verletzungen entworfen, Es ist sehr unwahrscheinlich, dass sie dazu -ausser in seltenen Einzelfällen- in der Lage sind. Fahrradhelme können aber schwere Verletzungen verursachen. Zudem gibt es Hinweise, dass man als Helmträger ein höheres Risiko als ohne hat. Es gibt also keinen Gewinn durchs Helmtragen.

0

Da gibts keine Logik - das soll nur COOL sein.

johan96 23.01.2013, 15:16

Was ist daran cool wenn die Birne kaputt ist?

0
Elli99Volley 23.01.2013, 15:18
@johan96

das ist nicht cool aber anscheindend ist es cool wenn man ohne helm fährt.. also das sind echte idioten die das machen sry aber is so

0
user353737 23.01.2013, 17:36
@Elli99Volley

Du bezeichnest also alle, die beim Fahrradfahren keine Helm tragen, als Idiot? Vielen Dank.

0
fenja01 23.01.2013, 15:17

das soll nicht cool sein, wahrscheinlich zwingt deren übervorsorgliche mutter sie dazu, aber irgendwann sollte man für eine fahrt ohne helm alt genug sein oder ? man packt sich ja nicht ständig ab oder ?!

2
beangato 23.01.2013, 15:29
@fenja01

Ich habe nicht gesagt: Es ist cool, sondern es soll cool sein.

0

Ich kann dir genau sagen warum der Helm am Lenker hängt :) Und zwar ist das so, dass die meisten Jungendlichen am liebsten ohne Helm fahren wollen (Helm zerstört die Frisur und sieht uncool aus), aber Eltern haben oft was dagegen und lassen ihre Kinder nicht ohne Helm losfahren. Also läuft das folgendermaßen ab: Jungendlicher nimmt den Helm, zieht ihn auf, fährt los, um die Kurve, zieht ihn ab und Hängt ihn, wohin auch sonst, an den Lenker ;)

Wahrscheinlich müssen die meisten Jugendlichen von ihren eltern aus einen helm tragen, finden es aber peinlich, so in der öffentlichkeit rumzufahren und ziehen ihn deswegen nicht auf. :D Jede andere eklärung wäre sinnlos...

Der Helm ist "uncool"... Ich muss zugeben ich war früher genau gleich, heute trage ich wieder einen weil mir das Risiko zu gross ist.

willkommen in der jugend von heute.

da gibt es keine logik sondern die einzige erklärung ist es sie wollen cool sein... da die mütter sagen zieh in auf.. nehmen sie ihn mit ziehen ign kurz auf und wenn mama sie nicht mehr sehen kann wird er weggehengt

lg

ps: ich bin aber auch so.. fahre kein fahrrad sondern waveboard und konnte meine eltern übereden keinen anzuziehen

fenja01 23.01.2013, 15:18

und du hast den durchblick ?! haha :D

0
yoooung 23.01.2013, 15:20
@fenja01

ich bin ja selbst so jemand :DDDD immer doch :)

0

weil sie finden das es hässlich aussieht und ihre eltern ihnen verbieten ohne zu fahren, also setzten sie ihn beim fahren ab

Ihre Mütter sagen zieh einen Helm auf. Die Jugendlichen finden das uncool und hängen ihn an den Lenker, weil wo anders kein Platz ist.

Es erscheint ihnen "uncool" mit dem helm duch die gegend zu fahren.

Um zu demonstrieren wie unabhängig sie von schutzmaßnahmen sind hängen sie ihn an den lenker ;-)

wenn man nichts im Kopf hat kann nicht viel kaputt gehen, warum also Helm

user353737 23.01.2013, 17:35

Du beleidigst also alle, die beim Fahrradfahren keine Helm tragen? Vielen Dank.

1

die frage ist, warum haben sie den helm dann überhaupt dabei ? vieelicht haben sie angst das die gelmatte kaputt geht

fenja01 23.01.2013, 15:17

bestimmt haha :D

0
Sternendingsi 24.01.2013, 16:42

Ne, damit die Eltern bzw. meistens die Mutter nicht mitbekommt, dass man keinen aufhat.

0

Weil sonst die Frisur kaputt geht ! :-D Ist doch klar.

alles darf kaputt gehen, nur der helm nicht, (weil der ja geld kostet) weil dem sein kopf sowieso schon kaputt ist

user353737 23.01.2013, 17:37

Noch einer, der alle beleidigt, die keinen Helm beim Fahrradfahren tragen? Es gibt viel gefährlichere Tätigkeiten, bei denen über Schutzkleidung nicht einmal nachgedacht wird.

0
rudelmoinmoin 24.01.2013, 11:52
@user353737

daran merkt man wie weit dein horizont-reicht >Noch einer, der alle beleidigt< wo ist davon die rede, es ist-war eine feststellung, damit bist du ein gegner die helme tragen

>>sind also bei genauer Betrachtung eher abwegig.<< so lautet dein oben stehender "roman" auch, besonders deine abwegige bemerkungen

0
user353737 24.01.2013, 13:48
@rudelmoinmoin

Das mag ja sein, dass wir unterschiedliche Sichtweisen haben. Soll vorkommen. Deshalb aber bei Nicht-Helm-Trägern vom schon kaputten Kopf zu reden, ist schlicht ein Unding. Zu behaupten, jemand habe einen kaputten Kopf, ist nun einmal eine Beleidigung und keine Feststellung, denn den- oder diejenigen, um die es geht, kennst Du nicht.

damit bist du ein gegner die helme tragen

Was willst Du mir damit sagen? Versuche mal, komplette Sätze zu bilden. Wenn Du meinst, ich wäre ein Gegner derjenigen, die Helme tragen, so ist das Unsinn. Ich weiß nicht, woher Du diese Weisheit nimmst.

1
espressionant 24.01.2013, 17:23
@rudelmoinmoin

wo sind pdeleuw's Bemerkungen abwegig? Abwegig ist es jemanden, der nicht auf falsche Angstpropaganda hereingefallen ist, als kaputt im Kopf zu bezeichnen...

0

Was möchtest Du wissen?