Hellweiße Stellen an den Zähnen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

die können auch vom fluor sein (als kind mal fluortabletten gekriegt?) wenn das überdosiert wurde, hat man dann diese weißen stellen.

Zahnschmelz wird nicht ständig umgebaut, wie knochen, deswegen sollte man calciummangel eigentlich nicht an den zähnen sehen. Du kannst aber trotzdem mal Calciumtabletten nehmen, schaden tun sie in geringen Mengen nicht. (Sind aber ziemlich teurer Urin)

Die Fluorflecken kriegt man nicht weg. aber die sind anfälliger für karies. am besten mal mit elmex gelee putzen, das schützt ganz gut. Ansonsten mit dem Zahnarzt reden, der kann die vielleicht wegschleifen, wenn sie sehr oberflächlich sind. Würde ich aber nicht machen lassen, das schädigt den Zahn nur.

Ich hab sonen weißen Fleck mitten auf meinen Schneidezähnen, mein Zahnarzt sagte auch, dass es am Mangel liegt aber eine Blutuntersuchung zeigte, dass mir nix fehlt. Keine Ahnung was das wirklich ist.

Brookerlimited 08.07.2011, 12:39

Hyperfluorose ! hol dir Ajona Zahncreme, die ist ohne Flouride

0

Deine Mutter hat recht! Diese Mangelerscheinung tritt aber schon in der 3. Schwangerschaftwoche auf, wenn die Zähne angelegt werden! D.H. Deine Mutter hatte den Mangel! In der Kr iegszeit hatten viele "rachitische Zähne" durch Vitamin D- Mangel ! Dem beugt man heutzutage durch Gabe von D-Fluoretten vor! die vorhandenen Schmelflecken lassen sich nicht beheben!

murasaki2011 08.07.2011, 13:20

Rachitische Zähne? Schon mal ein kind mit rachitis gesehen? wahrscheinlich nicht... Als Kind in deutschland Rachtitis zu kriegen bedarf schon schwerer Mangelversorgung mit Einsperren in dunkle Kammern, oder einer schwersten Nierenerkrankung...

Und Fluoretten enthalten dem namen nach Fluor und nicht Vitamin-D, dessen mangel Rachitis auslöst.

Calcium wird für den Knochenstoffwechsel benötigt. Zähne sind keine Knochen!

0
Gina02 08.07.2011, 13:40
@murasaki2011
  1. sprach ich von Kriegszeiten! 2. Hab´ich Kinder mit rachitischen Zähnen gesehen! 3. sind D-Fluoretten Kombipräparate mit Vitamin D und Fluorid, nicht Fluor! Das wäre giftig! LG, gina02
0

..kann auch durch viele Medikamente (z.B. Antibiotika) hervorgerufen werden..

Das ist eindeutig eine konstante überdosierung von flouriden, welche eingesetzt werden um bei Kinderzähnen (!) den Schmelz härter zu machen. Deine symptome weisen Hyperfluorose hin, google das mal. Ach ja.... und glaub Mama nicht alles was Sie sagt. Die meisten Frauen (!nicht alle!) wollen immer Recht haben auch wenn Sie wissen das es totaler Quatsch ist. Hör es dir an und das wars, ein Ohr rein, anderes Ohr raus.... und wenn es dann um was wichtiges geht, frag halt einen Fachmann oder jemanden der sich mit deinem Anliegen auskennen könnte.

Ich hab nichts gegen Frauen, ist nur halt so...

Gina02 08.07.2011, 12:48

So ein Stuss!!!

0
Brookerlimited 08.07.2011, 13:10
@Gina02

Man... warum denn Stuss liebe Gina ? google mal "Hyperfluorose" . Klingt komisch, ist aber so. Tut mir leid, das dass kein Stuss ist und ich dich entäuschen muss.

Hyperfluorose :

Bei einer Hyperfluorose ist keine Therapie notwendig. Der Zahnschmelz ist nicht geschwächt, es wurde während der Entwicklung des Zahnes nur zuviel Fluorid zugeführt. Sollten diese weissen Flecken ästhetisch als stark störend empfunden werden (zum Beispiel in der Oberkieferfront), so können mit Veneers sehr schöne Resultate erzielt werden. Es gilt dies aber immer sehr gut zu überdenken, denn es muss gesunde Zahnsubstanz geopfert werden.

Quelle : http://www.praxis-zahnarzt-bleaching-mundgeruch-weber.ch/Fleck-Zahn-Flecken-Weisse-Zaehne-Fleckenentfernung.htm#Hyperfluorose

0
TomRichter 08.07.2011, 15:27

Die Symptome würden ja schon passen - aber wie kommt man hierzulande zu einer Fluorid-Überdosierung? Wo hierzulande weder Trinkwasser noch Kinderzahnpaste fluoridiert werden, und hoffentlich auf dem Beipackzettel der Tabletten vor Überdosierung gewarnt wird?

0
Gina02 08.07.2011, 19:57
@TomRichter

@ Tom Richter: Genau so sieht´s aus! Das sind amerikanische Studien! Wobei anzumerken ist, dass ein Schmelzdefekt, der aufgrund von Mangelerscheinungen schon im Mutterleib stattfindet, in den Schmelz eingelagert ist und somit irreparabel, außer eben durch Veneers zu verdecken!! Welche man aber auch nicht an den Backenzähnen anwendet! Durch die Kau- und Mahlfunktion würden die nicht lange halten! by the way: Mein Sohn ist mittlerweile 25, hat ein völlig gesundes Gebis, hatte die Gabe von D- Fluoretten bis zum 8. Monat (U1- U8)und war unter ständiger ärztl. Kontrolle! LG, gina

0
TomRichter 09.07.2011, 19:12
@Gina02

@Gina: Das Problem bei dieser Ferndiagnose: Eine Mangelernährung (Ca, Vit. D) ist hierzulande genauso unwahrscheinlich wie eine Hyperfluorose. Wer hier Rat sucht, ist normalerweise in einer Zeit des Überflusses aufgewachsen.

Ich verzichte daher auf eine Ferndiagnose und empfehle, beim nächsten Besuch den Arzt oder Zahnarzt zu fragen.

0
TomRichter 22.07.2011, 22:18
@Brookerlimited

Was man im Kopf hat, braucht man nicht zu googeln ;-)

Und in der von Dir verlinkten Quelle steht das Gegenteil dessen, was Du behauptest. Wörtliches Zitat, Fettdruck von mir:

ist die Fluoridaufnahme in Deutschland niedriger als dafür notwendig wäre. Es ist eine freiwillige Entscheidung des Verbrauchers, zusätzliche Fluoridmengen aufzunehmen, da weder das Trinkwasser fluoridiert wird, noch Lebensmittel,

0

könnte auch daran liegen dass du zu viel flourid aufgenommen hast ...ne sogenannte fluoridose hast....

da kannst du dein zahnarzt fragen was das ist :D

Was möchtest Du wissen?