Hellhöriges Mietshaus

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Zunächst würde ich die Nachbarn ansprechen - vielleicht ist ihnen die Lautstärke nicht bewusst. Falls dies nichts bringt würde ich versuchen die Lautstärke messen zu lassen - liegt diese unter den gesetzlichen Richtlinien und entspricht der normalen Lautstärke so wird es schwierig werden. Man kann den Nachbarn nicht verbieten nachts miteinander zu reden - brüllen oder schreien wäre was anderes.

Das OLG Düsseldorf hat hierzu unter WM 97, 221 bereits entschieden, dass Lärmstörungen auf Grund baulicher Unzulänglichkeiten ( Trittschall) nicht dem Mieter angelastet werden können. Ein Bewohner einer Altbauwohnung wird eine gewisse Störung durch Trittschallgeräusche hinzunehmen haben. Schon bei Abschluss des Mietvertrages war und ist einem Mieter bei Besichtigung einer Wohnung erkennbar, dass es sich um einen Altbau handelt.

Nun ist zu unterscheiden zwischen Lärmgeräuschen, die nicht üblich sind und den üblichen Trittschallgeräuschen, wenn jemand mit Vernunft durch seine Wohnung geht ( also ohne genagelte Schuhe, ohne bewusst zu Stampfen und ohne Pfennigabsätze) . Der Vermieter ist im letzten Fall ggfls. verpflichtet für eine entsprechende Trittschalldämmung zu sorgen ( LG Berlin GE 96, 1249). ... mehr auf http://w-w-w.ms/a179vq

Hol dir ein paar PornoFilme und spiele mal 1 Stunde nach deren zubettgehen den ab. Du wechselst natürlich das Zimmer. Alles in Zimmerlautstärke. Nächsten Tag etwas anderes wie z.B. ein kleines Hörspiel usw. Das ganze solltest du natürlich 2 Wochen durchhalten. Man wird dich sicher darauf ansprechen. Dann kannst du Vereinbarungen treffen. Oder die haben es kapiert wie die baulichen Gegebenheiten sind. Ansonsten hilft nur ein anderes Schlafzimmer suchen oder Schrank davor stellen. Ich selbst habe Schränke vor diesen Problemwänden gestellt. Mietrechtlich kannst du nichts machen, auch wenn hier etwas anderes erzählt wird. Nur der VM kann aus seinem Ermessen was tun, oder eine Vereinbarung; Du baust und er zahlt das Material..........

Hier können Sie leider gar nichts machen. Sie haben die Wohnung in dem Zustand gemietet, in dem sie jetzt ist. Und normale Geräusche des Lebens müssen Sie hinnehmen, anders als beispielsweise bei Bauarbeiten.

Das Problem kenne ich :( Da fällt es einem schwer am nächsten Tag fit zu sein. Also ich hör Abends einfach mit Kopfhörern ruhige Musik. Probier's doch mal :)

Kannst Du versuchen, solange es normale Gespräche sind, wird es aber nicht viel bringen, das kann niemand verbieten...

Hi, boah, ich fühle voll mit dir. ALBTRAUM!!!!!!

Mmmh, was kannst du machen? Rüber gehen und reden bringt meist nichts. Ich hatte das Problem auch einmal und auch jetzt. Wenn du es denen sagst, ist vielleicht heute und morgen Ruhe und dann gehts wieder los.

Mein Tipp, der bei mir geholfen hat: Kaufe dir einen sehr lauten Ventilator der die Geräusche übetrumpft. Dann hörst du nur noch den monotonen Lärm des Ventilators und hast das Problem gelöst. Andere Möglichkeit, Bett in anderes Zimmer räumen.

Andere Möglichkeiten gibt es nicht.

Jede mit dem vermiter drüber, weil die zu dünnen wände sind ja von ihm verursacht und probier auch mit den nachbar zu klären dass sie nach 22 uhr nicht mehr zu laut sein sollen weil das irgendwann eine ruhestörung ist

MosqitoKiller 29.09.2012, 21:57

Seit wann verursacht ein Vermieter zu dünne Wände???

0
BauManne 30.09.2012, 08:25
@MosqitoKiller

Seit dem der Vermieter für alles was Mieter stört verantwortlich sein soll. Mir geht es genau so ;-)

0
Ryan167 14.10.2012, 15:07
@MosqitoKiller

wenn er sich nicht drum kümmert sie vernünftig lärm zu dämmen!?

0
MosqitoKiller 15.10.2012, 05:29
@Ryan167

Ein Vermieter ist nicht zur Lärmdämmung verpflichtet, es sei denn, bei baulichen Maßnahmen wurden die zum jeweiligen Zeitpunkt geltenden baulichen Normen nicht eingehalten...

0

klopf doch einfach mal gegen die Wand und sage laut etwas. Vielleicht haben sie es einfach noch nicht gemerkt. Manchmal hilft so etwas einfaches.

Was möchtest Du wissen?