Hellhörige Wohnanlage: Schallwellen des Subwoofers von der Übertragung über den Boden isolieren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin, wie hoipolli schreibt, entkoppeln.- das geht über Spikes, o. auch Dämmung.- D.h. es kann schon helfen, die Boxen z.B. auf ne Gummimatte zu Stellen.- Im Übrigen ist für Lärm der Verantwortlich, der ihn verursacht.- Das Argument: "das Haus is halt hellhörig", zieht nicht wirklich.- So hat z.B. der Stühlerücker über dir geeigneten Bodenbelag zu vervenden, bzw. dessen VM für Trittschalldämmung zu sorgen.- Je nach Alter u. Beschaffenheit den Hausen gibts gültige " anerkannte Regeln der Technik" die ein zuhalten sind.- Ein 150 Jahre altes Haus mit Holzdielen hat sicher weniger strenge Auflagen an den Trittschall, wie n Haus, was erst 10, o. 20 Jahre alt ist.-

Du musst den Subwoofer vom Boden "entkoppeln", da er Schwingungen auf den Boden überträgt. Dazu gibt es z.B. Metallspikes die an der Unterseite montiert werden.

Was möchtest Du wissen?