Helle Kristalle am Korken?

5 Antworten

Das Vorhandensein von Weinstein ist weder ein Fehler des Weines noch ein zwingendes Qualitätsmerkmal. Es ist lediglich ein Hinweis darauf, dass beim Weinausbau der Wein nicht oder nur unzureichend chemisch (durch Metaweinsäure) oder physikalisch (durch Kälte) stabilisiert wurde.

Das ist Weinstein, hat keinen Einfluß auf die Qualität des Weines.

Weinsäure, oder beser 2,3-Dihydroxybernsteinsäure oder 2,3-Dihydroxybutandisäure, im Volksmund Weinstein genannt. Bei Rotwein sind diese Kristalle rötlich eingefäbt. ;-)

Nein, das sind Salze der Weinsäure, v.a. Kalium- und Calciumhydrogentartrat, wie man im Wikipedia-Artikel nachlesen kann.

0
@Matth73

Sorry, natürlich hast Du recht und ich hätte korrekterweise schreiben müssen Salze der 2,3-Dihydroxybernsteinsäure oder 2,3-Dihydroxybutandisäure. Ich bitte meine Nachlässigkeit zu verzeihen! ;-)

0

In welcher Sprache denken taube Menschen?

Wenn Menschen taub geboren werden, in welcher Sprache denken sie dann?
Ich komme auf keine Lösung.

Können Taube diese Frage theoretisch beantworten, verstehen sie dann überhaupt den Sinn dieser Frage?
Schließlich könnten sie sich ja unter einer Sprache wenig vorstellen...

...zur Frage

wie kriegt man einen korken aus einer weinflasche ohne öffner?

gibts da einen trick? :( ich hab mir ne flasche wein gekauft und nicht bedacht dass ich noch keinen öffner zu hause habe, jetzt steht das gute stück da, ich wills verzehren und komme nicht an den inhalt ran!!

...zur Frage

Korken eines uralten Rotweins ist zerfallen und in die Flasche gerutscht?

Ich verwende jetzt ein Sieb um einzuschenken, es kommen aber immer noch verfaulte Korkpartikel durch. Ist das gefährlich/ungesund? Noch eine kleine Frage: Kann Wein „schlecht“ werden?

...zur Frage

Win ungenießbar mit Schimmel im porösen Korken?

Hallo!

Wir haben vorgestern eine Flasche Weißwein, "Grauburgunder 2007" aufgemacht, wobei der Korken beim Ziehen in der Hälfte übergebrochen ist.

Der untere Teil des Korkens ist grau verschimmelt, der Wein schmeckte scheinbar normal.

Da der Korken wirklich bedenklich aussah, fragen wir uns, ob es ratsam ist, solche Weine überhaupt zu trinken. Der Winzer hatte uns bei seiner letzten Weinprobe angekündigt, wegen Qualitätsmängel seines Korkeinlieferanten nur noch Flaschen mit Drehverschluss abfüllen zu wollen.

Da wir noch einige Flaschen mehr von der Sorte im Keller haben, sind unsere Bedenken einer ausreichenden Weinqualität um so größer.

Wer kann uns einen Rat geben?

Liebe Grüße, Morlin

...zur Frage

Kann man 40 Jahre alten Wein der sich etwas bräunlich gefärbt hat noch trinken?

Ich fand im Keller 40 Jahre alte Weinflaschen. Doch der Zustand ist nicht mehr allzu gut. Die Korken lagen komplett zerbröselt im Wein drinnen. Man braucht keinen Korkenzieher mehr um die Flasche zu öffnen. Außerdem ist der Wein leicht bräunlich geworden. Kennt sich eventuell jemand aus? Kann man den Wein nun trinken?

...zur Frage

Wie kommt der korken in die Flasche?

wenn man zum beispiel eine Flache wein(mit korken) öffnet dann bekommt ihrden korken bestimmt nicht so in die flasche wie das vorher einmal gewesen ist oder? wie macht dieindustrie die Korken eigentlich in die Flasche, würde mich echt mal interessieren. weiß mir da einer zu helfen? danke für die vielen tollen antworten!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?