Helix wildfeidch oder Enzündung?

 - (Gesundheit und Medizin, Piercing, Entzündung)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Ring ist entschieden zu eng und sollte sofort ausgetauscht werden - aber keinesfalls den Schmuck bei einem noch lange nicht abgeheilten Piercing einfach entfernen - das wächst ja sofort wieder zu.

Am besten gehst du morgen sofort zum Piercer und lässt das auswechseln - am besten gegen einen Stecker...

Viele Grüße von Andrea (Piercerin seit 1989)

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Sieht wie Wildfleisch aus. Hatte das bei meinem Industrial auch relativ lange, ist soweit nicht gefährlich. Einfach immer schön regelmässig desinfizieren (und nicht anfassen) und auch immer wieder kontrollieren. Wildfleisch kann man auch gut mit Teebaumöl behandeln.

Falls es sich entzünden und schmerzen sollte geh zu deinem Piercer/Arzt oder auch Apotheker.

MfG MiZz

danke

0

Ist nur etwas Eiter.. kann vorkommen , falls es sich verschlimmert einfach mal den Piercing für ein Paar Tage raus nehmen bis es sich wieder verbessert hat

danke (:

0

Helix hat sich nach 5 Monaten entzündet?

Hallo,

ich habe mir im April dieses Jahres meinen Helix-Piercing stechen lassen. Ich hatte schon immer leichte Probleme mit meiner Haut, so waren zum Beispiel meine Ohrlöcher des öfteren mal entzündet, weil ich scheints Nickel nicht so gut vertrage. Mit meinem Helix hatte ich auch schon so meine Problemchen; Wildfleisch am Einstichkanal und auch schon einige kleinere Rötungen, aber alles in allem würde ich sagen, dass ich die Abheilphase mittlerweile ganz gut überstanden habe. (Übrigens habe ich einen Ring und keinen Stecker als Piercing, falls das für die Beantwortung der Frage eine Rolle spielt. Ob es Titan oder medizinischer Stahl war, habe ich vergessen, ich hab damals auch beim Piercer nicht gross nachgefragt, weil ich es hinter mir haben wollte)

Nun zu meinem Problem: seit ca. vier Tagen ist der Bereich um meinen Helix leicht geschwollen und ist ziemlich berührungs- und druckempfindlich, was bedeutet, dass ich mich nicht auf die Seite legen kann und das kleinste Berührungen halt schon leicht schmerzen (es ist aber mehr so ein unangenehmes Drücken; kein stechender Schmerz oder so). Ich habe diese Schmerzen allerdings nur, wenn ich die Stelle berühre, also ich habe jetzt nicht so ein konstantes Drücken dort; ich habe das wirklich nur, wenn ich das berühre. Meinen Helix bewegen kann ich im Prinzip auch noch einwandfrei, woraus ich schliesse, dass mit dem Stichkanal alles in Ordnung sein müsste. Es tut erst dann weh, wenn die Kugel, die am Piercing befestigt ist, meine Ohrmuschel berührt. Sehen kann man nicht viel, die ganze obere Ohrmuschel und Ohrkappe ist halt gerötet und leicht angeschwollen, weshalb ein Foto jetzt auch nicht grossartig weiterhelfen wird.

Sollte ich damit zum Piercer gehen? Im Prinzip ist ja nicht der Helix/der Stichkanal das Problem sondern die Ohrmuschel...

Weiß jemand Rat oder hatte dasselbe Problem bereits einmal gehabt?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?