Helix und Bauchnabelpiercing wirklich so problematisch?

5 Antworten

Hei
Mit meinem bauchnabelpiercing hatte ich wirklich nie Probleme. Ich bin nie hängen geblieben (ich trage aber auch keine high waist Hosen), es war nie entzündet, es tat nach dem Stich auch nicht mehr weh.
Ich hab es halt immer schön zwei mal am Tag desinfiziert und ich denke am Anfang auch Kamillentee drauf getan aber ja ging alles echt super. Nach einem Jahr hab ich es auch selber gewechselt.

Mit meinem Helix hatte ich aber gewaltige Probleme, zwar keine direkte Entzündung aber zu früh gewechselt, dann hat der Piercer mir einen zu engen Ring rein gemacht, als der raus war kam wildfleisch.
Mit wasserstoffperoxid hab ich es aber wegbekommen und jetzt nach 3 Jahren (😂) ist es wirklich top abgeheilt aber ich bin mir zu 100% sicher dass es bei den meisten viel schneller abheilt :D hab da einfach zu viele Fehler gemacht

Ein Helix dauert lange beim Abheilen. Bei mir war jedoch alles in Ordnung. Keine Komplikationen oder ähnliches.

Beim Bauchnabel muss man halt vorsichtig sein, weil genau dort ja der "Knick" ist, also wenn du Schuhe bindest oder so, bewegt der Piercing sich relativ schnell.

Ich konnte (wenn ich mich richtig erinnere) schon einen Tag später wieder auf dem Bauch liegen :-) Habe halt darauf geachtet, wie der Piercer gesagt hat, keine Situps oder so zu machen.

Ich glaube es ist aber auch Glücksache. Manche Menschen sind voll empfindlich. Meine Schwester hat dreimal den Helix ausprobiert und hat sich entzündet... Falls du schon woanders einen Piercing hast, und alle hat gut geklappt, werden andere Piercings wohl auch gut klappen.

Helix tut minimal mehr weh und hat bei mir mehrere Wochen gedauert, bis die Schmerzen ganz weg waren. Also es hat nicht andauernd weh getan, aber wenn man beim Haare machen dran kam halt..

Ich hatte mit beiden keine Probleme! Helix braucht allerdings länger um abzuheilen. :)

Es dauert halt einfach

Was möchtest Du wissen?