helix tut schrecklich weh, vielleicht deswegen..?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vielleicht bist du auch beim Schlafen daran hängen geblieben? so was kann ja vorkommen

Entfernst du immer die Kruste bevor du drehst, wenn nciht amch das demnächst da es sonst jedes mal wieder "aufreißen" kann und du dir alles in den Stichkanal schmierst...

Wenn es nicht entzündet ist nimm bitte auch kein Tyrosur Gel, da das ein Antibiotikum ist und du am ende nur resistente keime züchtest

es kann durch das drehen auch dreck in das loch kommen und sich dadurch entzünden, deshalb soll man eigentlich nicht drehen, ich würde in der apotheke tyrosurgel holen, das hilft meistens, wenn es aber nicht besser wird, nochmal zum piercer oder arzt:)

für Tyrosour ist es noch zu früh, das soll und darf nur bei Entzündungen angewendet werden. Hier ist es eher mechanische Reizung (das Drehen) und frisches Piercing, aber keine Entzündung ;)

2

Einfach die Finger von lassen, das hilft meistens. Sollte das nach ein paar Tagen immer noch weh tun bzw. der Schmerz schlimmer geworden sein, würde ich nochmal zum Piercer gehen.

Ja, es kann durch die Bewegung gereizt sein! Man sollte es eigentlich gar nicht drehen. Es kann nicht festwachsen. Man kann es beim desinfizieren evt. ein bisschen hin und her schieben, muss man aber nicht. Und auf keinen Fall mit 'dreckigen' (also nicht desinfizierten) Händen da dran rum drehen!

Desinfiziere es einfach weiter 3 Mal am Tag und lass es in Ruhe! Dann sollte das schon wieder werden. ;) Ansonsten geh nochmal zum Piercer und zeig es ihm.

das "problem" hatte ich mit meinem auch.. spiel nicht großartig dran rum.. & desinfizier es mehrmals täglich.. dann wirds bald wieder schmerzfrei..:9

Was möchtest Du wissen?