Helix-Piercing tut weh!

5 Antworten

Schon wenn ich den ersten Satz lese kommt mir das Essen von gestern hoch. Wenn du dich ausreichend über das Piercen informiert hättest wüsstest du das man unbedingt zu einem Piercer gehen sollte. Ein Juwelier hat weder das richtige Werkzeug um am Knorpelgewebe zu arbeiten noch die Ausbildung dazu. Wenns blöd kommt kanns dir passieren das der Knorpel beschädigt wurde und du den Rest deines Lebens mit nem deformierten oder schmerzenden Ohr herum läufst. Das ein Piercing nach dem stechen weh tut ist vollkommen normal. Lass es in den ersten paar Tagen vollkommen in Ruhe bis auf oberflächlich Oktenisept aufsprühen. (normalerweise kriegt man das Zeug vom Piercer zum desinfizieren). Mit Schmerzen kannst du lange rechnen. Piercings am Knorpelgewebe brauchen oft ein halbes Jahr zum verheilen. Und bitte bitte bitte drehs am Anfang nicht und gibs auch nicht raus. Das reißt die Wunde immer wieder auf und erhöht die Gefahr auf ne Infektion. Und den Schmuck wechseln auch erst nach minimum 3 Monaten. Lg Neko

7

ja ich hab mich informiert darüber aber die die es gemacht hat is ja ausgebildete piercerin die is da auch nur 2 mal die woche oder so.... wie merkt man des ob der knorpel beschädigt ist? ich hab jetzt voll schiss :S

0
28
@samsbaby

Auch wenn die besagte Frau Piercerin ist... Geh trotzdem zu nem richtigen Piercer der auch Vollzeit arbeitet. Das der Knorpel beschädigt ist, ist wirklich der nur der schlimmste Fall der eintreten kann. Ist sehr unwahrscheinlich. Solange das Ohr nicht übermäßig rot ist dh übers normale hinaus mach dir keine Sorgen. Lass es einfach in Ruh sprüh Desinfektionsmittel drauf und wart ein bissl ab. Wenn du dir gar so viele Sorgen machst kannst du dich auch nach einem Piercer umsehen (auch für die Zukunft) und es dort anschauen lassen. Das kostet nichts und der beratet dich auch gleich in punkto Pflege usw.

0
32
@Nekomone

Doch, der Knorpel splittert definitiv. Immerhin wird ein relativ stumpfer Gegenstand durch den Knorpel geschossen. Ich glaube, dass man das wie mit einem Ballon und einer Stricknadel vergleichen kann. Da gab es mal einen Test. Jagdt man die Nadel so durch, platzt (splittert) der Ballom, klebt man an die Einstichstelle vorher ein Stück Tesa, kann man die Nadel so durchschieben und da passiert nix.

0
28
@MrsCartman

Sie hat ja gemeint es wurde weder gestochen noch geschossen sondern irgendwie "geschoben". Und der Knorpel muss nicht splittern. Kenne einige die sich ihre Helix wegen dem wenigen Geld beim Juwelier gemacht haben lassen. Bei denen is nur einmal passiert. Mittlerweile haben sie aber durch diesen Fall auch gelernt das man lieber teuer und professionell als billig und schei*e stechen geht.

0

Sowas macht man beim Piercer der ahnung davon hat und Sauberes werkzeug hat dafür gibts es so menschen.. So ich hab es mir auch mal so machen lassen jetzt hab ich das Problem das hinten der Knorbel quasi rauskommt sieht mega scheiße aus und so wird es bei dir wahrscheinlich auch kommen. Nicht so oft desinfizieren das trocknet das ohr aus. Morgens und Abends. NICHT DRAN RUMFUMMELN! NICHT RAUSHOLEN dann zieht sich die entzündung nach innen dann hast du ein Problem. Wenn die Schmerzen nach ner Woche nich weg sind würd ich mal zu einem Erfahrenen Piercer gehen der wird dir das auch nochmal alles erzählen ;) In der Apotheke kannst du dir tyrosur gel holen müsste 3€ kosten das zieht entzündungen raus und geht ziemlich schnell ;) So Gute Besserung :p

Aber manche Ohren kommen damit klar. Das scheint mir hier nicht der Fall zu sein. Ich hatte das ganz genau so. Es tat einfach nur sauweh nach dem schießen und nach 1,5 Jahren hatte ich dann die Nase voll, weils einfach nicht abheilen wollte.

Nicht drehen oder so. Wenn Du es erstmal versuchen willst (habe ich ja auch eine ganze Weile!), dann hole Dir Octi aus der Apotheke. 2-3x am Tag einsprühen, warten bis eventuelle Kruste gelöst ist und dann mit einem Wattestäbchen wegmachen. Achte aber darauf, dass da keine Fasern hängen bleiben!

Nicht überpflegen! Damit schadest Du Dir mehr als es hilft, Durch das "gewaltsame" schieben und drücken reißt DU die Wunde immer wieder auf.

Was möchtest Du wissen?