Helix Piercing schießen verboten?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Meine Freundin hat sich Helix auch schießen lassen & das hat sich richtig entzündet!! Immer desinfizieren und wenn es nicht besser wird, rausnehmen & das nächste mal beim Piercer stechen lassen. Das ist sicherer!! Dass schießen verboten ist, habe ich noch nie gehört! o:

Sie desinfiziert sich das jeden Tag sehr oft.. & danke

0

NICHT rausnehmen, das macht es nur schlimmer. Bei einem Piercer anschauen lassen!

0

Sie soll am besten heute noch in ein gutes Piercingstudio gehen und dort das Helix anschauen lassen. Die können zur richtigen Pflege beraten und überprüfen, ob der Schmuck vernünftig ist. Man muss ein frisches Piercing pflegen, d.h. desinfizieren mit einer dafür geeigneten Lösung (Octenisept z.B.) und sollte es so wenig wie möglich anfassen. Vor allem nicht "drehen", was die Leute in solchen Juwelierläden etc. immer mal wieder raten, das ist FALSCH. Man sollte Piercings gar nicht schießen lassen, vor allem nicht im Ohrknorpel! Wenn sie es nun eben hat, sollte sie auf jeden Fall schauen, dass ein Piercer draufguckt. NICHT rausnehmen, sonst verkapselt sich die Entzündung, das macht es nur schlimmer.

Verboten ist es nicht, aber es sollte verboten werden lol Schießen kann den Knorpel zerstören.. sie hätte sich vorher wirklich informieren sollen und mehr Geld für nen Piercer ausgeben sollen :I Da hilft jetzt nur gut pflegen und hoffen, das nicht zu viel kaputt ist da. Also immer schön desinfizieren, sauber und ruhig halten.Und nicht dran rumfummeln. Sie könnte es noch mit nem kalten Lappen kühlen. Oder eben, sollte es zu schlimm sein, zum Arzt gehen.

Nein leider ist das erlaubt. Nur sollte man es unbedingt beim Piercer machen lassen. Das es sich entzündet ist dabei keine seltenheit. Am besten einmal in die Apotheke und nachfragen was sie für die Wundheilung empfehlen oder einen richtigen Piercer drüber schauen lassen

Ich würde es von einem Arzt anschauen lassen. Verboten ist realativ es handelt sich, glaube ich um Körperverletzung mit Einverständnis oder sowas. Außer sie wäre minderjährig und hätte keine Erlaubnis der Eltern. Aber um deiner Cousine und ihr Ohr willen, geht einfach zum Arzt, da kann nichts passieren.

der Arzt nimmts mit sehr großer Wahrscheinlichkeit direkt raus. Der macht einen nämlich heile und nich "kaputt".

0

Verboten is es nicht, sonst würde es nich so viel angeboten werden.

Gut is das aber auch nich, der Knorpel kann dabei einreißen, gar zerfetzen. Von daher: Lasse jedes Loch in deinem Körper von einem guten Piercer stechen, ja, auch das im Ohrläppchen. Eine Pistole kann außerdem niemals 100% sauber gemacht werden und birgt dadurch noch mehr Risiken.

Sie soll einen guten Piercer suchen, der sich das anguckt. Wenn sie damit zum Arzt muss, schickt dieser sie dorthin. Wenns gerettet werden kann, wird der Piercer ihr da helfen. Das macht der Arzt niemals.

Direkt hingegangen wirds aber mit großer Sicherheit direkt rausgenommen werden.

0

Juweliere kennen sich mit Piercings nicht aus. Die Hygiene ist übrigens auch nicht gut dort. Durch das schießen kann das Knorpelgewebe splittern und eine Entzündung ist meist sowieso vorprogrammiert. Auch heilt ein Piercing besser und schneller wenn es gestochen wird. Piercer kennen sich mit Nervenbahnen aus, Juweliere nicht.

Helix rausnehmen. Zuwachsen lassen. Zum Piercer gehen und es professionell machen lassen.

Auf keinen Fall rausnehmen!

0

Selbst schuld, nur weil sie Geld sparen wollte ist ihr Knorpel für immer zerstört. Es ist verboten. Sie soll das Piercing rausnehmen.

Ich würde sowieso gar nichts schießen!

Stechen ist immer besser und "sauberer".

Am besten mit Octenisept Spray regelmäßig einsprühen.

Schönen Grüße

Nein, nicht das ich wüsste. Aber es ist richtig, richtig dumm und gefährlich!

Sie sollte sofort zu einem proffessionellen Piercer gehen und es anschauen lassen.

Was möchtest Du wissen?