Helix Piercing pflegen ist schwierig?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich bin keine Piercerin, aber ich habe wahnsinnig viele. Ich habe alle mithilfe eines Wattestäbchens desinfiziert und bisher ist noch nichts passiert.

An sich musst du das Piercing einfach mehrmals täglich reinigen und dann desinfizieren. Beim duschen solltest du darauf achten, dass kein Shampoo am Ohr bleibt. Deshalb nochmal gründlich drüber spülen und wieder desinfizieren. Je nachdem wie unangenehm es ist, würde ich erstmal ein paar Tage nicht auf dem Ohr schlafen. Für mich (Industrial) war Druck nicht so geil, deswegen habe ich auch keine Kopfhörer getragen bis es oberflächlich verheilt war. Und natürlich solltest du vorläufig nicht schwimmen gehen, keine Cremes oder andere Dinge auf die Stelle schmieren... Wobei das am Ohr wohl nicht so ein Problem ist. :D

Das wars soweit! Viel Spaß mit dem neuen Piercing!

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Danke! Ein problem ist auch noch das ich etwas nicht verstehe: Wenn ich jetzt die Natriumchloridlösung auf ein Wattestäbchen tue und damit die Stelle abtupfe ist das schön und gut, aber ich komme da doch nicht weit. Mir ist so als währe so etwas gesagt worden wie ich muss das 30Minuten einwirken lassen, aber dann müsst ich ja 30Minuten das Wattestäbchen drauf lassen??? Wie ist das gemeint???

0
@werhilft892

Hm, normalerweise reicht das tupfen. Ich habe bisher immer Betaisodona oder Octenisept benutzt. Besonders das letztere ist sehr angenehm und wirkt super. Das musst du einfach nur drauf machen und das wars.

0

Probleme mit Helix-Piercing - "Hubel" am Stichkanal

Hallo :)

Ich habe mir vor ca. 2 Monaten einen Helix-Piercing stechen lassen. Ich war bei einem wirklichen seriösem Piercer, wurde mir von vielen empfohlen, war nun auch der teuerste der Stadt, ich wollte mir aber sicher sein können, dass das ganze wirklich professionell durchgeführt wird. Die Heilung verlief wirklich gut, keine Schwellungen, Rotwerden, etc. Doch seit ungefähr fünf Tagen ist mir direkt am Piercing, also am Stichkanal, so ein "Hubbel" aufgefallen. DIeser "Hubbel" sieht aus wie eine durchsichtige Brandblase und tut nicht weh... Es ist auch nichts rot oder sonst geschwollen, nur halt dieser "Hubbel".

Hatte schoneimal jemand ein ähnliches Problem mit einem Helix-Piercing, oder kann mir sagen, was das ist, und vorallem was ich dagegen tun kann?

Was ich noch sagen muss: Das Piercing ist noch nicht abgeheilt und wurde noch nie entfernt. Es wird nicht sonderlich beansprucht, beim Sport passe ich auf, dass es nicht berührt wird. Nur meine Haare verhaken sich öfters daran, und wenn dann daran gezogen wird wenn ich meine Haare wegstreiche, das tut weh.

...zur Frage

Helix Piercing Blase was kann ich machen?

Hey Leute:) also ich hab mir vor ungefähr 3 Monaten ein Helix Piercing Stechen lassen, und vor circa 1 Monat hatte ich eine Blase hinten am stichkanal,  bin dann zu meiner Piercerin gegangen sie hat mein Piercing raus gemacht und geschaut was es sein könnte. Sie hat festgestellt das mein Haar in den stichkanal rein gekommen ist, dann hat sie es raus gemacht, und die Blase also in diesem Fall war es eine Eiter Blase hat sie weg gemacht aber jetzt nach 2 Wochen hab ich das schon wieder, und ich will nicht wirklich wieder zu meiner piercerin rennen. Bevor ich hier nachfrage ob jemand damit schon Erfahrungen hat und was sie dafür genommen haben das es wieder weg geht Danke schonmal im Voraus:) (Stelle diese frag zum zweiten Mal da ich es relativ spät gestellt hatte und es somit fast keiner gesehen hat)

...zur Frage

Druckstelle am Helix piercing - soll ich drehen?.

also ich habe vor 4 tagen mein helix gestochen bekommen beim piercer. die ansätrze des stichkanals sehen super gut aus noch nichtmal gerötet also alles scheint gut zu heilen, kla schlafen geht noch nicht drauf und wenn ich mal gegen komme tuts schon weh aber ansonsten keine beschwerden.

ich habe übrigens einen ring drinne und der dreht sich auch nicht deshalb habe ich keine bedenken wegen bakterien, aber genau das ist mein problem!!.

der ring liegt vorne an meinem ohr an,heißt die kugel ist leicht "hinter" meinem ohr also alles bisschen nach hinten gedreht. da wo der piercing anliegt bildet sich eine kleinen blase oder es sieht aus wie eine druckstelle. ich habe viel über keloide gelesen und hab jetzt natürlich schiss. würde gerne den ring bisschen nach vorne durch loch drehen so das zwischen piercing und ohr platz entsteht und die druckstelle (wenn es eine ist) abschwillt.

ich hab mein piercing erst seit 4 tagen also weiß ich nciht genau ob ich das ganze einfach mla drehen darf/sollte??????? .... kla würde es weh tun aber ich will sicher gehn das es nur eine druckstelle ist und kein keloid. oder kommt sowas nur direkt an der "narbe" also stichkanal?

würde mich über antwort freuen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?