Helicobacter pylori bekämpfen womit?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

H. pylori behandelt man mit einer Kombination aus Antibiotika und einem Protonenpumpeninhibitor. Letzteres hemmt die Bildung von Magensäure und man braucht es, weil das Antibiotikum in der sauren Umgebung des Magens sonst nicht wirken kann. Die Heilungschancen bei dieser Therapie sind sehr hoch. Vielleicht sollte der Arzt mal testen, auf welches Antibiotikum der Erreger nicht resistent ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roxanne1990
09.06.2016, 07:36

ja das weiß ich schon danke nur bekomme ich ja jetzt schon die 2te Antibiotika Kur und soweit ich weiß darf man ja auch nicht zu oft Antibiotika anwenden... wie kann er denn testen gegen welche sie resistent sind und wieso zieht man sowas nicht erst in erwägung und gibt ein erstmal alles was es gibt bin ja kein Versuchskanninchen :D

0

Hallo Roxanne,

die Vorgehensweise, bei einem positiven Test auf H.pylori, das ZacPac zu verordnen ist eigentlich ok, da dies in den allermeißten Fällen die Sache bereinigt.

Nun, da es bei dir offensichtlich nicht der Fall war, muss die antibiotische Therapie verändert werden, da Bakterien nun mal nur mit einem Antibiotikum eradiziert werden können, muss eine weitere Antibiotische Therapie eingeleitet werden.

Die Resistenzrate hat sich in den letzten Jahren schon deutlich erhöht, so dass bei immer mehr Patienten die erste Therapie nicht anschlägt.

Leider ist es so, dass einige Patienten die antibiotische Therapie nicht so gut vertragen und diese Zeit wirklich unangenehm ist.

Aber eine Alternative dazu gibt es leider nicht!

In deinem Fall würde ich mich nicht so sehr auf die "Experimente" meines Hausarztes verlassen, sondern unbedingt einen Facharzt zu Rate ziehen.

Leider hast du ja deinen Termin erst in 3 Monaten, was natürlich keine Lösung sein kann.

Wenn du akute Schmerzen hast und diese dich so sehr einschränken, musst du definitiv behandelt werden, darauf solltest du auch bestehen.

Ein Patient mit starken abdominellen Schmerzen kann nicht einfach unbehandelt weggeschickt werden!!!

Hier noch etwas zur Info http://www.medical-tribune.de/medizin/fokus-medizin/artikeldetail/helicobacter-pylori-trotz-hoher-resistenzraten-eradizieren.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du es verträgst könntest Du morgens eine halbe Zitrone in ein kleines Glas Wasser pressen und auf nüchternen Magen trinken. 

Das beseitigt den über Nacht gebildeten Schleim von dem die Bakterien allgemein leben .

In der Apotheke gibt es Angocin, die bei Blasenentzündungen unschlagbar super sind, ich könnte mir vorstellen dass die auch bei Bakterien in dem Bereich gut tun könnten, allerdings solltest Du sie nicht nüchtern einnehmen .

Dann wäre es auch ein Versuch wert  die Verdauung anzukurbeln (z.B. mit Bitterstoffen vom Kräuter-haus Sanct Bernhardt ) https://www.kraeuterhaus.de/de/herbadigestiv-bitterstoff-tabletten

Vor kurzem habe ich auch über Baking soda (Backpulver - Kaiser natron) super Sachen gehört  Bei Youtube sind so einige Filme darüber zu sehen .

Gut tut wohl auch  - zwei mal täglich ein Teelöffel Schweden-bitter nach Dr. Samst, der ein Lebensalter von 104 Jahren erlangte er starb bei einem Reitunfall.(heute im Geschäft als Kräuter zum selbst aufsetzen und als pure Tropfen von Maria Treben zu bekommen)

Du solltest schleunigst dein eigener Arzt werden. .

Meine Empfehlung ist immer auch das Buch vier Blutgruppen vier Strategien für ein gesundes Leben von Dr.Peter D'Adamo. im Piper Verlag erschienen (nicht googeln - Buch besorgen und lesen)

Gute Besserung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roxanne1990
10.06.2016, 02:04

Ich danke dir für deine Ratschläge ich werde es mal probieren! Knoblauch ess ich gern, und habe auch keinerlei Probleme damit und werd es mal roh probieren... Wo wir aber gerade bei Solchen Dingen sind ich kann Zwiebeln seit 10 Jahren nicht mehr essen nichteinmal chips mit zwiebelpulver muss immer bei jedem essen drauf achten das nix mit zwiebeln vorkommt , da ich davon so schlimmes Sodbrennen bekomme das ich nicht einmal mehr schlafen kann vor brennen und das geht dann 3 Tage so... jetzt wo ich weiß,dass ich diese Bakterien habe Frage ich mich ob es davon kommt...Ich weiß, dass Zwiebeln antibakteriel wirken und ich weiß dazu das die Helico Bakterien sich mit Säure schützen...

0

Es ist sicherlich besser, sich von einem Gastroenterologen behandeln zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roxanne1990
09.06.2016, 07:31

Danke dabei bin ich auch schon nur soll ich 3 Monate auf meinen Termin warten und wenn ich sage, dass ich sogar aufgrund dessen umgekippt bin sagt man mir nur ja da können wir leider aich nichts dran ändern... 

1

Was möchtest Du wissen?