Helicobacter Bakterien?

3 Antworten

Bitte, geh zu deinem Hausarzt und bitte ihn um ein Rezept für eine Darmsanierungs-Kur.

Viele Vitamine (natürliche bitte) und wenig Kaffe, Schwarztee oder Rauchen. Die Antibiotika, die du bekamst, sind sehr stark und zerstören erst mal die gesamte Darmflora, sonst bekommt man den Helicobacter nicht los. Jetzt braucht dein Darm Unterstützung, damit sich die physiologischen "guten" Keime wieder ansiedeln. Fast food ist nicht von Vorteil.

Du hast auch eine schwere Ladung zweier verschiedener ABs bekommen.

Ja das korrigiert sich wieder. Achte auf genügend Calcium in deiner Ernährung.

Hi ForzaMilan,es kann dies ein zufälliger Zusammenhang mit der Tripeltherapie gewesen sein.Es kann ein Problem mit den Haarbälgen der Kopfbehaarung sein.Ein Google-Versuch unter:Haarausfall-Zusammenhang-Tripeltherapie-helicobacter verursachte Gastritis?.Wenn es dazu Studien gibt,werden diese auch aufscheinen.LG Sto

Leider finde ich da nichts passendes, aber trotz allem danke. 

0

Myome und Esmya 5mg

Hallo liebe Community!

Ich schreibe hier, weil meine Mutter seit einiger Zeit ein großes Problem mit Myomen in ihrer Gebärmutter hat, die z.T. auch zu Schmerzen führen und zu übermäßig starken Blutungen. Da Sie aus persönlichen Gründen die operative Entfernung dieser Wüchse ablehnt und es auch keine Möglichkeit gibt, sie umzustimmen, hat sie bereits drei Monate lang Esmya 5mg eingenommen. Die Probleme haben sich seitdem nur bedingt geändert: die Tage bleiben aus, die Myome sind jedoch geblieben. Nun riet der FA zu einer weiteren Kur dieser Tabletten obwohl in der PB vermerkt ist, dass man sie nur einmal anwenden sollte.

Persönlich denke ich, sie sollte die Tabletten nicht ein zweites Mal nehmen, weil es schon vorher zur Besserung beigetragen hat. Des Weiteren halte ich es für fragwürdig und für kommerziell, dass der FA zu einer weiteren Kur rät.

Hat jemand Erfahrungen und könnte etwas zu diesem Entscheidungsdilemma beitragen?

Ich würde mich sehr freuen

...zur Frage

Wie lange dauert es bis Helicobacter komplett verschwindet?

Hallo zusammen. Ich hatte mal starke Magenschmerzen,Sodbrennen,Übelkeit (ist schon ein paar Monate her). Daraufhin wurde Helicobacter pylori festgestellt,bei der Magenspiegelung aber keine Geschwüre o.ä. Ich mußte dann 7 Tage lang ein Medikament einnehmen (glaube das hiess "Zac" oder so ähnlich). Dann sollte ich nach 6 Wochen wiederkommen,Blutentnahme. Im Ergebnis:Der Helicobacter war noch da,der wert war aber gesunken,also nicht mehr so hoch das man nochmal Medikamente einnehmen müßte.Danach war auch Ruhe mit Magenschmerzen. Jetzt spürte ich ab und zu wieder Magenschmerzen. Kann das sein das der Helicobacter sich wieder vermehrt hat,bzw ich mir einen "neuen" eingefangen habe? Nicht das ich wieder wie beim letzten Mal denke,"sind nur Magenschmerzen,durch Streß o.ä" und plötzlich bricht das wieder so stark aus. Wie lange "überlebt" in der regel so ein Helicobacter?

...zur Frage

Nach der helicobacter Behandlung trotzdem ein drücken im Magen?

Hallo Leute, Gestern war der 7 Tag der Helicobacter Behandlung die ja 7 Tage dauert. Naja ich habe ein komisches drücken im Magen. Und wollte fragen warum das so ist? Sind die Bakterien denn nicht beseitigt worden?

...zur Frage

Helicobacter-pylori-Gastritis hilfe?

Also ich habe seit knapp einem Jahr dir Helicobacter Bakterien, habe schon sämtliche Antibiotika eingenommen inklusive ZacPac und habe in diesem einem Jahr über 160 Tabletten zu mir genommen teilweise auch mit 1000mg.. Das Problem ist dass ich nun ab heute wieder mit weiteren Tabletten anfangen muss, die nicht gerade klein sind. ( 3 verschiedene Tabletten) .. Da bis jetzt nicht eine einzige Behandlung geholfen hat und die Bakterien immernoch vorhanden sind. Ich bin am verzweifeln da ich eigentlich null der Tabletten - Typ bin.. Gibt es auch eine andere Möglichkeit wie man die Bakterien auf natürliche Art und weise bekämpfen kann als mit Antibiotika..? 😢

...zur Frage

Mein Helicobacter geht nicht weg. 2 Therapien erfolglos?

Hab die Triple Therapie bekommen. Der Atemtest war positiv 11%. Dann habe ich die pylera Therapie bekommen. Der atemtest war auch positiv bei 43%. Kann das sein?habe eine erneute Magenspiegelung bekommen. Die haben Proben entnommen. Gegen welche Medikamente die Bakterien restizenst sind. Jetzt muss ich abwarten. Hab angst das ich diese Bakterien nicht mehr los werde. Ausserdem habe ich eine reizblase bekommen. Kann es deswegen kommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?