Helgoland Urlaub erfahrungen?

6 Antworten

Einen ganzen Urlaub auf Helgoland verbringen? Nein - danke. Ein Wochenende oder auch ein verlängertes Wochenende ja. Aber nur bei wirklich schönem Wetter.

Dort leben? Niemals. In den Sommermonaten jeden Tag mindestens 5000 Touristen, die über die kleine, nur 2 km lange Insel hechten. Die meisten kaufen Alkoholika und Zigaretten ein und latschen dann durch die Oberstadt. Wenn die Fähren alle zur gleichen Zeit wieder abfahren, herrscht Ruhe. Wahrscheinlich trauen sich dann die Helgoländer erst aus ihren Häusern. Und in den Wintermonaten sind nur ganz wenig Touristen, allerdings keine Tagestouristen, dort. Nix für mich.

Erfahrung: ja einen Tag Aufenthalt und kotzübel bei der Rückfahrt. :-). Von einem kleinen Boot irgendwie aufs große Schiff „geworfen“ . Welle unten „Tür“ vom Schiff nicht zu erreichen. Welle hoch „jetzt lernt ihr fliegen, so viele rein, wie Zeit erlaubt “ - ok ist über 30 Jahre her :-))).

Leben - ähm. Nordsee ja und immer wieder gerne, aber auf einer Insel? Immer im Kreis wandern? Maximal 3 Tage, dann würde ich vermutlich den Koller kriegen.

Um auf dieser Insel zu Leben muss man schon dort geboren werden, es ist schon recht Eintönig, wie auf so vielen kleinen Inseln in der Nordsee. Länger wie eine Woche würde ich dort nicht unbedigt Urlaub machen. Auch wenn rings um die Insel viel zu erleben ist und man auch auf der vorgelegenen Düneninsel schön baden kann, so ist es doch recht einsam. Man kann dort aber auch immer wieder mal Seehunde sehen.

Bei schönem Wetter ist es dort am besten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

man muß kotzen bei der hinfahrt ohne reisetabletten, wenn der wind stärker ist!

Eventuell mal zwei, drei Tage. Dann ist aber gut!

Was möchtest Du wissen?