helft mir bitte wie ich meine eltern überreden kann

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

also ich bin grundsätzlich nicht dagegen wenn kinder hunde bekommen. habe meinen hund auch mit 12 bekommen und davor hart für meinen traum gekämpft. trotzdem: jeder mensch ist unterschiedlich - und nicht jeder ist der typ für einen hund.

jaja die leier mit dem früh aufstehen hab ich früher auch oft gesagt^^.... habs nur nich immer eingehalten :P doch denk dran: nimm das was du versprichst auch wirklich ernst. vor allem jetzt bei der hitze muss ich mind. um 6 od. 7 uhr raus weil es für die hunde danach zu heiß ist! und auch ein kleiner hund braucht bewegung! unterschätz das bloß nicht...

im grunde kannst du einen hund mit einem kleinkind vergleichen: du musst aufpassen das er nichts anstellt, ihm zu beginn zur stubenreinheit erziehen, ihm grenzen setzen und natürlich für ihn dar sein. außerdem sollte dir klar sein das dieser hund dein partner für die nächsten 10-15 jahre sein wird. bist du dazu denn bereit? könntest du dir vorstellen ein hunde"baby" zu haben? wie siehts aus wenn ihr auf urlaub fährt - was dann tun mit dem hund? ich kann dir gleich sagen das du ihn bestimmt nicht immer mitnehmen kannst!! ist der hund den oft allein? wird er auch genügend beschäftigt? bist du bereit ihn richtig zu erziehen (richtig bedeutet das du viiiiiel geduld und viiiiel zeit aufbringen musst)?

zu empfehlen ist eine anschaffung nur wenn wirklich die ganze familie hinter dir steht!!!! das ist das aller wichtigste. allein wirst du es in deinem alter noch nicht schaffen. (auch finanziell sprich spätere evtl tierarztkosten usw^^)

ich kann dir nicht helfen deine familie zu überreden. ich kann dir nur sagen: warte 1 oder 2 jahre. bleib hartnäckig aber nie zu aufdringlich. fang an zu sparen (ich musste die anschaffung und alles weitere zu beginn selbst zahlen). zeig das du das auch wirklich WILLST. für vl ein tagebuch - mit täglichen/wöchentlichen eintragungen... mach eine pro contra liste und wege deine entscheidung noch mal ab.. und: SAMMLE MEHR ERFAHRUNGEN!! (hundeschulen; züchter; ....) den hund deiner tante hast du schließlich nicht tag und nacht bei dir und hasen sind etwas komplett anderes als hunde (ich hatte vorher meerschweinchen...^^)

LG

Mach deinem vater auf jedenfall klar das du nicht mit einem so großen und zu starken hund gassi gehen kannst weil er zu stark ist wer haben einen bordauckdoggen-boxer mix mit noch irgendetwas drin und der ist total aggro, sag ihm das wenn nicht macht ein kompromiss, denn yorkshir sind sehr anfällig und oft ziemliche kleffer! Du willst einen HUnd deine eltern nicht, fahrt in ein tierheim sucht euch einen Hund aus und nehmt ihn mal als pflegehund entweder du kümmerst dich immer gut um ihn oder es gibt keinen eigenen hund und villeicht ist der hund ja dann dein traumhund!

Ist dich schonmal gut das sie dir überhaupt einen Hund erlauben. Gib ihnen überzeugende Argumente z.B. Terrier haaren nicht & bei einem Collie muss man darauf achten das das Fell schön bleibt & nicht verfilzt. Sag ihnen das Boxer aggressiv reagieren können auf die Kaninchen vor Allem. Wenn das bichts bringt guck dir doch noch einmal mit deinen Eltern zusammen andere Hunde an vielleicht findet ihr ja einen der euch allen gefällt. Viel Glück ;)

elaaaaaX3 02.07.2012, 18:41

Okay danke :)

0
taigafee 03.07.2012, 03:33

und terrier sind immer lieb zu kaninchen. jaja, träum weiter... :-)

0
Cherole 03.07.2012, 17:30
@taigafee

Ja taiga, Terrier sind ruhige, leicht erziehbare Familienhunde, das müsstest du doch mittlerweile wissen ;-)

0

Also ich bin auch der Meinung dass du warten solltest. Grade Terrier brauchen jmd. der ihnen sagt wos lang geht und eine gute erziehung sonst können die ganz schön gemein werden. Du bist den Tag in der Schule, deine Eltern arbeiten, wie stellt du dir das denn vor, dass der hund allein da bleibt? Dazu solltest du vllt wissen, dass diese rasse früher dazu benutzt wurde kleine tiere wie ratten zu vernichten und illegale Jagden auf Kanninchen zu machen.

elaaaaaX3 03.07.2012, 15:15

meine mum ist immer zu hause. sie arbeitet nich :)

0
alsoeswird 04.07.2012, 20:53
@elaaaaaX3

ja aber deine mama will ja nciht :) ich mein auch wenn du sie überredest. und selbst wenn weisst du ich selber habe 5 hunde und meine lieblingshünden ist jz 9 jahre alt und sie nimmt meine mama als ihre besitzerin, nicht mich. sosehr sie sich auch freut wenn ich da bin, sie freut sich mehr bei meiner mama was ich nciht als beleidigung seh weil die öfter zusammen sind. aber das wird bei deinem terrier nicht anders sein. :) deine mama wird ihn erziehen und er wird deine mutter als wichtigsten und einzigen "rudelführer" sehen und wenn du dir den hund aber so sehr für dich wünscht, dann denk ich mal dass dich das vllt stören würde, verstehst du :). ich würde an deiner stelle noch ein bisschen warten :))

0

Kein Kind sollte einen Hund haben. Egal ob die Eltern dafür oder dagegen sind. Ein Familienhund ist wieder was anderes, aber im Endeffekt wird es sowieso nie dein Hund sein, sondern der Hund deiner Eltern. Je nachdem wer die meiste Zeit mit ihm verbringt, wer mit ihm spazieren geht und wer mit ihm die Hundeschule besucht und auch sonst die Erziehung übernimmt.

Kein 13jähriges Mädchen kann einen Hund erziehen, das funktioniert einfach nicht. Dafür fehlt dir sowohl die körperliche Kraft, als auch die Konsequenz und das Durchhaltevermögen.

Gehen deine Eltern beide arbeiten? Das bedeutet, der Hund ist mindestens so lange alleine, bis du wieder aus der Schule kommst, eher noch länger, denn es ist fraglich, ob du mit einem jungen Hund alleine spazieren gehen kannst. Abgesehen davon, ob du es kannst, es wäre verantwortungslos von deinen Eltern.

Auch wenn du älter wirst, die Zeit, die du in der Schule verbringst, wird ja nicht weniger und kein Hund sollte länger als 5/6 Stunden alleine sein und das geht auch nur, wenn er voll ausgelastet ist, sonst zerstört er euer Haus.

Außerdem weißt du ja noch gar nicht, was du nach der Schule machst, vielleicht machst du Abi und gehst dann studieren, oder machst eine Ausbildung, oder gehst ein halbes Jahr ins Ausland. So ein Hund kann etwa 15 Jahre alt werden. Dann bist du 26. Weißt du jetzt schon, was du mit 26 machst?

Wie sieht das mit den Finanzen aus? Ein Hund kann schnell mal krank werden oder sich verletzen, mit etwas Pech kostet das schnell über Tausend Euro, das muss auch jemand bezahlen. Außerdem braucht der was zu Fressen, muss in die Hundeschule usw.

Und nur weil der Hund deiner Tante sich mit den Hasen verträgt, bedeutet das noch lange nicht, dass deiner sich auch mit den Hasen verträgt.

tchichi 02.07.2012, 21:47

mein lieber cherole ich muss dir in einem punkt wiedersprechen: es gibt sehr wohl 13jährige mädchen die hunde erziehen können und mit jungen hunden alleine spazieren gehen können. nicht nur ich sondern auch einige meiner freundinnen die ich durch die hundeschule kennenlernen durfte sind der beste beweis dafür. sie dir doch mal die jugend abteilung bei tunieren, ausstellungen usw an. die jugend ist sehr wohl vertreten und schlägt sich gar nicht mal so schlecht!

in punkto zeit, finanzen usw stimme ich dir allerdings zu. es ist teilweise schwierig dies bereits mit 12/13 zu planen - aber es ist MÖGLICH!! solange man diese wichtigen punkte nur berücksichtigt !!!

0
taigafee 03.07.2012, 03:30
@tchichi

tchichi, die eltern müssen aber voll dahinter stehen. dann ist es möglich.

0
tchichi 03.07.2012, 07:56
@taigafee

sag ich ja^^ - ohne meine familie hätt ichs während der schulzeit vor allem nie so geschafft. doch ich hasse nichts mehr wie wenn man es komplett ausschließt einem kind einen hund anzuvertrauen. wie gesagt ---> Es kommt eben immer drauf an!!

0
Cherole 03.07.2012, 11:45
@tchichi

Es geht mir auch nicht darum, dass Kinder nichts mit Hunden zu tun haben sollen etc. Sondern eben um genau den Punkt, die Eltern müssen dahinterstehen.

Dann funktioniert das, keine Frage. Ich bin auch mit Hunden aufgewachsen und war mit unserer BC Hündin im Agility, alles kein Problem. Jedoch waren es immer und ausschließlich die Hunde meiner Eltern. Wer bezahlt schafft an.

Auf was ich hinauswollte, ist die Tatsache, dass viele Eltern ihren Kindern einen Hund ins Haus holen und zwar wegen dem Kind, nicht weil sie es selbst wollen. Und dass ein 13 oder 14 jähriges Kind sich nicht komplett alleine um einen Hund kümmern kann, dürfte wohl klar sein. Den meisten Eltern ist das leider nicht klar und wenn ich mir die Leute angucke, die bei uns im Tierheim rumlaufen und ihre Kinder den Hund aussuchen lassen, da seh ich rot.

Die Jugendlichen, die man in Hundevereinen sieht, arbeiten meist auch nicht mit ihren eigenen Hunden und kennen es von klein auf. Ausnahmen bestätigen natürlich immer die Regel.

Zu deiner Aussage "Wenn man es komplett ausschließt, einem Kind einen Hund anzuvertrauen" muss ich sagen, dass ich einem Kind niemals einen Hund "anvertrauen" würde. Ich würde es Verantwortung für das Tier übernehmen lassen. Aber einem Kind einen Hund komplett anzuvertrauen und sich darauf zu verlassen, dass es funktioniert... Das kriegen viele Erwachsene nicht hin. Also wie gesagt, wenn die Eltern dahinter stehen und das Kind unterstützen funktioniert es, wenn der Hund nur für das Kind geholt wird, ist das meiner Meinung nach verantwortungslos.

Sorry, dass es so viel geworden ist. Und tchichi, ich weiß, cherole klingt nach einem Mann, bin ich aber nicht ;-)

0
elaaaaaX3 03.07.2012, 15:15

nur mein dad arbeitet. Meine mum nich

0
Cherole 03.07.2012, 16:53
@elaaaaaX3

Dann sollte grade deine Mutter für einen Hund sein, denn sie wird die meiste Zeit mit dem Hund verbringen.

Und du solltest dir darüber im Klaren sein, dass es nie wirklich dein Hund sein wird. Sondern der Hund deiner Mutter, das ist ganz logisch, da sie die meiste Zeit mit ihm verbringen wird.

0

Nunja zuerst müsstest du dein Gehege hundesicher machen was bei 6qm und mehr nicht grad einfach ist (sie leben odhc drinnen oder?)

Kümmere dich doch erst weiter um den Hund deiner Tante. Deine mutter wird nicht grundlos sagen dass es grad stressig ist ;-)

elaaaaaX3 02.07.2012, 18:41

ja sie leben drinnen :) okay dankeschön :)

0

möglichkeit 1 du hilfst deiner mutter viel und machst wenig ärger dann überlegt sie es sich möglichkeit 2 du überedest erst dein vater dann sagt er deiner muttter bescheit ok (ach und bitte kanst du mich danach vieleicht zu den hilfreichste antwort wählen nach 24 stunden bb

elaaaaaX3 02.07.2012, 18:46

danke:)

0

In 1 Monat ist dir der Hund egal. Kauf dir ein Hamster

am wochenende extra früh aufstehen? für die nächsten 15 jahre??? vergiss es :-D

elaaaaaX3 03.07.2012, 15:14

würd ich schaffen :) ich steh am wochenende immer so um 8 auf :DD

0

Nerv sie bis sie nachgeben!

elaaaaaX3 02.07.2012, 18:42

ja tuh ich schon ^^

0

Was möchtest Du wissen?