Helft mir bitte! Essstörung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du, das ist schwer zu beantworten.

Denn nur du allein, kannst es mit deinem eigenen Willen schaffen da heraus zu kommen.

Ich selbst leide schon seit mehr als zwei Jahren an einer Essstörung und bin noch immer (nach 2 Jahren!!!!!) davon überzeugt da alleine rauskommen zu können. Hatte meine extrem schlechten Phasen, mittelmäßige Phasen und annehmbare Phasen, aber noch nie gute... Trotzdem hoffe ich, dass ich da wieder rauskommen. Wahrscheinlich ist das aber auch nur eine Art Selbstbetrug.

Na ja, wenn du da rauskommen willst, dann fang JETZT an, denn je früher du aufhörst, desto weniger tief bist du drinne und desto weniger wird es zur Gewohnheit.

Tipps:

-Mach dir einen ausgewogenen, gesunden Wochenplan, was deine Ernährung und den Sport angeht. Mir fällt es meist leichter, einen Plan durchzuziehen, als etwas spontanes. Stell aber auch immer sicher, dass du keinen Heißhunger hast, nie im Unterzucker bist, aber auch nie zu viel isst. Iss alle 3 Mahlzeiten und 2 kleine Snacks, dann kommt nie ein zu großer Hunger auf. Aber lass auf gar keinen Fall Mahlzeiten ausfallen!!!

-Sprich mit einer Freundin, deinen Eltern. Sie können dich sicher unterstützen. Bitte sie zum Beispiel darauf zu achten, dass du regelmäßig und gesund isst. Bitte deine Eltern auch, das ungesunde Zeug aus dem Haus zu schaffen, das löst bei mir nur immer FAs aus. Versuch auch immer mit jemandem zusammen zu essen. Morgens mit deiner Familie ein kleines Frühstück, in der Pause einen Snack mit deinen Freundinnen usw...

-Denk immer positiv, auch bei Rückfällen. Schmeiß nicht gleich alles hin. Bei mir ist es oft so, nachdem ich denke, ich habe zu viel gegessen kommt die Hungerphase und nach ewiger Hungerphase, wieder ein FA usw... Das ist ein Teufelskreis. Wenn du dich schuldig fühlst, dass du zu viel gegessen hast, dann halte trotzdem den Plan weiter ein.

-Koche oft selbst oder zusammen mit deiner Mutter oder Freundin. Koche auch Sachen, von denen du weißt, dass sie dir gut schmecken. Du musst versuchen Essen, als etwas Gutes für dich und deinen Körper anzusehen. Nicht als dein Feind. Essen ist Genuss und macht auch Spaß. Du könntest auch zusammen mit Freunden essen gehn oder so etwas.

-Schau nicht auf die Waage, die macht einen nur irre. Und auch wenn du vielleicht etwas zunimmst (was unwahrscheinlich ist), dann nicht das Hungern anfangen. Wenn man auf lange Zeit gesund und regelmäßig isst und Sport macht, nimmt man meist ab. Aber nbur bis zum Idealgewicht. Das sollte man dann halten.

Ok... Mehr fällt mir grad nicht ein, aber wenn du Fragen hast, kannst du mir nochmal schreiben. Bleib stark, ich glaub an dich, dass du da wieder rauskommst :)

MfG Evelynn

Frage doch mal deinen Hausarzt. Er kennt deine körperlichen Eigenschaften besser als wir und kann dir deswegen entsprechende Lösungswege vorschlagen.

Liebe Grüße

Fragefinchen 02.12.2013, 19:22

ja die schlagen auch nur therapie vor, aber ich will es alleine packen. Gibt es keine Tipps oder so?

0

Es hilft leider nur ein Klink aufenthalt um da raus zu kommen.

Zu einem terapoiten gehen

Silaroy 02.12.2013, 20:21

Und jetzt fragen sich alle: Was ist ein Terapoit? Ich persönlich kenne nur Therapeuten.

2

DEIN LEBEN GENIEßEN UND AUFHÖREN DICH SELBST KAPUTT ZU MACHEN !!!

Was möchtest Du wissen?