Helfen Spritzen in den Spinalkanal , bei starken Schmerzen und sind sie problemlos?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

geh am besten in eine Schmerzklinik, wo solche Behandlungen an der Tagesordnung sind. Dort haben sie viel mehr Erfahrung und man kann dir auch sagen, welche Schmerztherapien für dich in Frage kommen, wenn die Schmerzen chronisch sind...

Solche Schmerztherapien sind natürlich effizient. Man kann auch eine Art "Dauerschmerztherapie (regulierbar) durchführen, d. h. es bleibt ein Zugang für das Schmerzmittel da.

Gute Besserung, Emmy


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emily2001
10.02.2016, 20:21

Danke für die Bewertung !

Emmy

0

Mir helfen sie. Die setzt dir ein Orthopäde. Nebenbei NICHT Grundlos. In der Regel kommt da neben Schmerzmittel auch noch Kortison mit rein. Darf bis zu (lt. meinem Arzt) 2X Mtl. gespritzt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emily2001
29.01.2016, 21:21

Achtung: Kortison schwächt den Knochenbau, also, wenn es in der Nähe des/der Wirbelkörper gespritzt wird, dann kann es zu sog. Knochennekrose(n) kommen!

Emmy

0
Kommentar von aribaole
30.01.2016, 11:44

KANN!!! Bei starken Schmerzen über einen langen Zeitraum, hilft es aber auch gegen Entzündungen. Da muss man für sich, und mit Hilfe des Orthopäden, Abwägen.

0

Das solltest du einen Spezialisten fragen, da bist du auf der sicheren Seite, mit wäre das zu riskant, hier einen Tipp zu geben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?