Helfen rennie tablettem gegen völlegefühl?

1 Antwort

versuchs mal mit dem homöopathischen mittel nux vomica d 6 , kostet ca. 6-8 € du nimmst 3 x täglich 5 kügelchen und das mal eine oder auch 2 wochen lang, wenn du allerdings ganz akutes völlegefühl hast , dann nimmst du sofort 5 kügelchen und jede stunde danach , bis das völlegefühl weg ist.

9

werd es versuchen danke

0

Reizdarmsyndrom - welches dieser Probiotika ausprobieren?

Hallo,

zunächst zu meinem Leidensweg: ich habe schon seit Jahren Probleme mit Blähungen, Blähbauch, Völlegefühl und einem vermehrten Stuhlgang. Manchmal habe ich auch richtig krasse Krämpfe und zitter am ganzen Körper und habe dann Durchfall. In den letzten Monaten kam auch des Öfteren Sodbrennen und etwas, das wahrscheinlich eine Gastritis war, dazu. Mein Magen hat richtig "gebrannt", war also wohl übersäuert. Ich habe vor kurzem eine Darm- und Magenspieglung vornehmen lassen. Es ist alles in Ordnung. Also keine Entzündung, keine Glutenunverträglichkeit (vorher hatte ich schon Lactoseintoleranz und Fructoseintoleranz testen lassen). Wenn man nichts findet ist die Diagnose ja immer Reizdarmsyndrom.

Nun meine Frage: Mir hat der Arzt einige Probiotika vorgeschlagen. Leider weiß man ja nicht, welches davon für einen persönlich das richtige ist. Ich würde nun gerne einige Erfahrungen von euch, die ihr auch mit diesem Problem zu kämpfen habt, hören. Vielleicht hat eins der Probiotika bei vielen gewirkt und könnte somit auch eher bei mir wirken. Der Spaß ist ja leider auch sehr teuer.

Dies sind die Vorschläge meines Arztes: Mutaflor Symbioflor VSL#3 Omniflora

Liebe Grüße, Serena90 :)

...zur Frage

Luft im Magen schädlich?

Vorab: Ich schreibe hier nicht von normalen Mengen, die man durch kohlensäurehaltige Getränke abbekommt oder wenn man sich mal irgendwie verschluckt.

Ich habe das Talent ausgesprochen gut rülpsen zu können. Ich kann immer, überall und in egal welcher Situation richtig laut und lang rülpsen. Für besondere Effekte, wie zum Beispiel das Rülpsen einer Liedzeile oder dem Leitsatz der Aufklärung (issn echter Partykracher Kant zu rülpsen), kann ich Luft in meinen Magen saugen (Kehle entspannen, Bauch einziehen, Spannung drauf und Luft reinsausen lassen), die mir dann zur donnernden Verfügung steht.

Das klingt alles ganz wunderbar hat aber einen Nachteil: Umso mehr ich rülpse umso mehr Luft sammelt sich in meinem Magen an, die ich jedoch nie wieder vollständig hinausrülpsen kann. Die Folge davon ist erstmal jede Menge Luft im Verdauungstrakt und damit einhergehend auch am nächsten Tag entsprechende Blähungen. Die sind nicht schmerzhaft und riechen meistens auch nicht, sind aber trotzdem oft unangenehm und eben laut.

Meine Frage jetzt also: Ist es irgendwie ungesund zu viel Luft im Magen oder Darm zu haben? Was könnten die Folgen sein?

Vielen Dank jedem kundigen und unkundigen Ratgeber.

Gruß Zagdil

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?