Helfen Nikotinpflaster Rauchern lange Flüge zu überstehen?

6 Antworten

Oh je, diese Frage mußte natürlich mal wieder den moralisch fuchtelnden Zeigefinger der GF-Nichtraucher provozieren. Liebe Nichtraucher: da braucht man gar nicht erschüttert zu sein oder sich mal wieder in der eigenen nikotinfreien Unfehlbarkeit zu sonnen. Ein Raucher empfindet nun einmal so, basta!

Mir ging es vor vier Jahren ähnlich, wie deiner Freundin und ich war kurz davor, eine Reise nach Kalifornien abzusagen. 12 Stunden auf meine Zigarette verzichten zu müssen, war eine blanke Horrorvorstellung für mich. Hätte ich gewußt, daß der Zeitraum letztendlich inklusive Einreiseprozedur 16 Stunden betrug, hätte ich es vielleicht sogar getan.

So, nun der überraschende Teil, ganz ohne Nikotinpflaster: als hätte sich mit Betreten des Flugzeuges ein Schalter umgelegt, verspürte ich während des gesamten Fluges nicht ein einziges Mal einen Hieper. Noch nicht einmal in den klassischen Situationen, wie nach dem Essen, dem Kaffee etc. Das Flugzeug ist nun einmal komplett rauchfreie Zone - also ein ebenso entschiedenes "Basta" wie das oben.

Falls denn bei deiner Freundin das Rauchen Argument kein vorgeschobenes ist: vielleicht ist es im Vorfeld wichtig, sich intensiv mit der Situation des Nichtrauchen-Dürfens auseinanderzusetzen. Das tut sie ja bereits, insofern sind ihre Befürchtungen ein wichtiger Beitrag zur mentalen Vorbereitung (bei mir hat offenbar bereits das vollkommen ausgereicht). Lasse sie Situationen sammeln, in denen sie nicht raucht (Schlafen z.B.). Bis zur Reise soll sie sich außerdem einen Zeitpunkt am Tag suchen, an dem sie zuerst 5, dann 10, dann 15 Minuten bewußt nicht raucht (Methode "steter Tropfen höhlt den Stein"). Schenke ihr vielleicht als Reiselektüre noch das Buch "Endlich Nichtraucher" von Allen Carr; es motiviert zumindest kurzfristig (Flugdauer) zum Nichtrauchen.

Ich rauche selbst eine ganze Menge (1-2 Schachteln), bin aber auch reisebegeistert und sitze deshalb etwa 2x im Jahr im Flugzeug. Meistens sind es Fernreisen mit 8-12 Stunden Flugzeit. Vor meinem ersten langen Flug hatte ich die gleichen Bedenken wie deine Freundin. Und ich hatte - ähnlich wie viele meiner Vorredner - dann aber überhaupt kein Problem :) Ich bin nicht sehr leidensfähig und kann mich im Flugzeug auch nicht entspannen (Flugangst!), seltsamerweise fehlen mir die Zigaretten aber nicht. Hätte ich nie geglaubt, bevor ich es erlebt habe.

Trotzdem: Das geht vielleicht nicht jedem so. Und wenn deine Freundin Bedenken hat, wird sie jetzt nicht beruhigt sein. Ich weiß von einigen anderen Rauchern, dass sie statt eines Nikotinpflasters lieber Nikotinkaugummis mitnehmen, wenn sie längere Zeit nicht rauchen dürfen. Die Dinger geben das Nikotin schneller ab, während ein Pflaster den Wirkstoff kontinuierlich in kleinen Mengen abgibt. Das Kaugummi ist deshalb wohl eine bessere "Zigaretten-Simulation". Selbst ausprobiert habe ich es allerdings noch nicht.

Ich war selbst Hardcore-Raucher (60 - 80 Stück pro Tag). Als wir dann nach Singapur geflogen sind (12 Std.), hat mir meine Tochter solche Pflaster zugesteckt. Aber ich habe sie nicht gebraucht. Erst nach dem Frühstück, kurz vor Singapur, habe ich das erste mal gesagt: Jetzt könnte ich eine Zigarette rauchen, das war's.

Wie wird man eine Rauchsucht los?

Hallo,

Ich kenne eine Person, welche an einer Rauchsucht leidet und nicht weiß, wie sie diese am besten los wird.

Diese Sucht erkennt man bei ihr einfach daran, dass sie etwa 1-2 Schachteln Zigaretten am Tag raucht und somit auch halbwegs mit finanziellen Problemen zu kämpfen hat. Allerdings geht dies bei ihr schon seit etwa 7 Jahren so.

Nun zu meiner Frage: Wie wird man eine Nikotinsucht am besten los? Sind 1 oder 2 Schachteln Zigaretten pro Tag eurer Meinung nach sehr viel?

Und welche Auswirkungen könnte dies auf den Geist sowie Körper und die Gesundheit eines Menschen allgemein haben?

...zur Frage

Rauchen macht Psychisch abhängig,was sollen dann Nikotinpflaster helfen?

Denn im Prinzip hat man ja keine Zigarette in der Hand,und das Pflaster haftet am "Körper"und das Nikotin zirkuliert im Blutkreislauf.Was ich meine ist,das es dann ja mehr oder weniger ein Placebo effekt ist !? Aber die Psyche hat ja trotzdem nicht das gewohnte Schema,wie eine Zigarette anzünden und den Rauch sehen,schmecken,fühlen....

Was habt ihr dazu zu sagen?

...zur Frage

Rauchstopp schwer?

Hallo ihr Lieben :)
Seit gut einem Jahr rauche ich, vorallem auf Partys, aber auch sonst täglich 4-10 Zigaretten. Ich bin 19 Jahre alt und in dieser Phase, in der natürlich jeder raucht und man sein Leben genießt, kennt jeder. Aber seitdem ich letztens nüchtern auf einer Party war und ich gesehen habe wie sich jeder totgesoffen hat und geraucht hat wie eine Fabrik, öffnete mir das die Augen.
Ich will mit dem Rauchen aufhören, es bringt eh nichts, es kostet dich nur Geld und Gesundheit, aber ich habe Angst es nicht zu schaffen, da viele von meinem Fußballverein rauchen und mir alle wieder Kippen andrehen wollen! Außerdem habe ich ein wenig Angst, dadurch nicht mehr so dabei zu sein, obwohl ich mit allen von eng bin!
Ich habe auch noch einen anderen Freundeskreis und in dem raucht niemand, das unterstützt mich natürlich voll und mit denen mache ich auch sehr viel!
Habt ihr Tipps und könnt ihr mir eure Meinung zum Rauchen schreiben, da ich die Folgeschäden immer wieder verdränge...

Markus

...zur Frage

Nikotinpflaster helfen nicht, was tun?

Hallo, ich versuche nun schon seit Ewigkeiten mit dem Rauchen aufzuhören, aber so richtig gelingen will es mir nicht. Seit Anfang des Monats probiere ich es nun mit Nikotinpflastern, aber bisher konnte ich noch keine Verbesserung feststellen – ich rauche im Grunde immer noch einige Zigaretten am Tag, weil ich es ohne einfach nicht aushalten würde. Bin ich zu ungeduldig oder helfen die Pflaster bei mir einfach nur nicht? Wie lange hat die Wirkung bei euch gedauert und gibt es vielleicht noch unterstützende Hilfsmittel? Ich möchte endlich mit dem Rauchen aufhören, da meine neue Freundin das überhaupt nicht mag und ich möchte sie nicht verlieren!

...zur Frage

wie am besten mit dem rauchen aufhören(sehr starker raucher)?

Ich habe grad einen schock bekommen, ich hole mir immer so nen kleinen Eimer von West, laut verpackung kann man damit 465 kippen herstellen, natürlich wenn man nur sparsam ist... sagen wir dann 410 kippen, und ich habe die grad mal vor fast 2 wochen geholt... und irgendwie hat das grad was in mir ausgelöst das ich aufhören will.. bin grad mal 17 jahre alt... ich habs schon 20 mal versucht, beim 1 mal konnte ich ne woche aufhören danach nicht mehr als 24 stunden...

wie kann ich es am besten machen? das ich was spüren werde weiß ich ja.. aber am besten wäre es wenn ich mich irgendwie am lenken könnte ohne so ein starkes verlangen zu bekommen.

danke schon mal.

...zur Frage

dubai flug raucher mit emirates

Im Sommer flieg ich mit meinem Freund nach Dubai.....es wird ein 6 stunden flug und ich bin raucherin.. Mir irds jetzt schon ganz komisch enn ich darüber nachdenke 6 stunden nicht zurauchen und dazu kommt noch meine panik vorm fliegen die mich erstrecht nervös macht uns zur zigarette neigen lässt.

Ich habe eine E-zigarette aber soeit ich mich informiert hab stand fast überall dort darf man nicht e-zigarette rauchen....jedoch bieten einige Fluggesellschaften e-zigaretten an board an die man denn rauchen kann ist das bei einem emirates flug auch so das man an board eine kaufen kann oder sogar doch die eigene rauchen darf?

Habt ihr sonst noch ideen ie ich die strecke, mit meiner aufregung ohne zigarette überstehen kann? ;) Helfen nikotin-kaugummis oder pflaster wirklich? Gibt es noch etwas ähnliches as rauchen auf flugen hilft?

Vielen dank im Vorraus glg Nadilein19

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?