Helfen Medikamente nicht bei psychosomatischen Beschwerden(Kopfschmerzen, Müdigkeit, Konzentrations-und Motivationsschwierigkeiten)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es kommt darauf an, um welche Kopfschmerzen es sich handelt.

Wenn die Tablette bei wirklich starken Kopfschmerzen nicht hilft ist dies ein Anzeichen für eine eher ernstere Erkrankung, es muss nicht sein, kann aber.

Bei leichteren Kopfschmerzen helfen TEILWEISE keine Tabletten, Ursachen gibt es viele (Wassermangel, Stress), ob die Schmerzen nun aus dem psychosomatischen Bereich kommen kann man nicht sagen, da andere Ursachen noch nicht ausgeschlossen wurden.

Psychomatische Kopfschmerzen lassen sich eigentlich gut mit Tabletten behandeln (eher unterdrücken).

Hört sich bei ihnen allerdings nach gewöhnlichen Spannungskopfschmerzen an, nicht jeder Mensch reagiert gleich auch Kopfschmerzmittel...

Brillenträger? ---> Sehtest machen, ob die Stärke noch stimmt.

Einfach abwarten und wenns im laufe der nächsten Woche nicht besser wird zum Arzt gehen.

LG und gB

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lilas33 11.02.2016, 13:30

Danke!

Nein, ich bin eben kein Brillenträger mehr, aber es ist klar, dass ich irgendwann wieder eine brauchen werde, deswegen dachte ich, es könnte so weit sein.

Aber jetzt ist es wieder besser, obwohl sich zB von meinem Schlaf her oder vom Wasser trinken nichts verändert hat, aber das Wetter ^^' vlt lags daran, jetzt hats gestürmt und gewittert und der Druck ist irgendwie weg... das hab ich manchmal wenn sich Gewitter aufbauen oder es föhnig ist. Auch nervlich geht es mir nur geringfügig besser, also denke ich, das war doch nicht die Ursache.

0
ClashHelfer 11.02.2016, 19:55
@Lilas33

Hm..

Ich vermute nichts Schlimmes, aber Sie sollten sich ggf. überlegen zur Physiotherpie zu gehen, eine häufige Ursache von Kopfschmerzen ist und bleibt eben der Nackenbereich, Verspannungen können zu sehr unangenehmen Kopfschmerzen führen, diese sind ziemlich belastent, aber im Normalfall nicht allzu stark.

Fühlt es sich so an, als hätten sie ein zu festes Stirnband um dem Kopf? Dann handelt es sich höchstwahrscheinlich um Spannungskopfschmerzen! Diese können gut 2 Wochen anhalten, aber sind sonst in einigen Tagen weg.

Vielleicht mal andere Tabletten probieren? Alle wirken auf einem anderen Konzept und jeder Körper reagiert anders. Paracetamol hilft den meisten Menschen, eingeschlossen mir am Besten. ;)

--------------------------------------------------------------------------------------

Ich habe vergessen etwas zu erwähnen, tut mir leid!

- Ich bin 14, meine Tipps/Tricks/Vermutungen müssen nicht korrekt sein, korregiert mich falls ich falsch liege, desweiteren sind Online-Diagnosen nicht möglich, und ich probiere auch keine aufzustellen! Alles was oben im Text steht basiert auf Vermutungen! Ein Arztbesuch lässt sich nicht virtuell ersetzten! Bedenken Sie das!!!

Danke für den Stern ;)

Bei weiteren Fragen können Sie mich anschreiben oder einfach antworten!

0

Wenn ich übermüdet und gestresst bin und dadurch Kopfschmerzen bekomme, hilft leider gar kein Mittel...

Hast Du es schon mit Paracetamol versucht? Achtung, nur 1 Tablette auf einmal nehmen! P. kann man leicht überdosieren, das ist nicht witzig. Oder Ibuprofen+Koffein, am besten in Form eines Espressos oder so.

Und lass Dir den Nacken massieren, am besten mit Massageöl. Dadurch gehen viele Kopfschmerzen weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?