Helfen joints gegen Krebs?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das glaube ich nicht.

"Gras" wird in der Regel konsumiert um Schmerzen zu mildern oder sie für den Erkrankten erträglicher zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt tatsächlich Studien vom Gesundheitsministerium der USA, welche besagen, dass Cannabis Krebszellen tötet und gesunde Zellen verschont.

Rauchen an sich ist aber Krebserregend, so hebt sich das wieder auf... ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So pauschal kann man das wohl nicht positiv beantworten .Man sagt Cannabis rauchen (glaube ich) nimmt Beschwerden der Erkrankung. eine wirkliche "Heilung" scheint es nicht zu geben .

Dennoch finde ich es gut, dass Du Dir Gedanken um Alternativen machst..

Hier einige Stichworte zu denen Du einmal gooogeln könntest.

MMS  Jim Humble, Laetrile (Vit B 17 bittere Aprikosenkerne) Dr.Leonard Coldwell,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein aber zumindest könnte er zu einem gewissen Prozentsatz seine Schmerzen damit bekämpfen. Aber eine heilende Wirkung hat thc auf Krebs nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamtamy
27.10.2016, 14:56

Entspricht auch meinem Kenntnisstand.

0

Was möchtest Du wissen?