4 Antworten

Schau hier:

Gießener Zeitung vom 19. Juli 2021:

https://www.giessener-zeitung.de/2021/07/19/ersthilfe-fuer-flutopfer-in-nrw-und-rheinland-pfalz-jehovas-zeugen-organisieren-ersthilfe-fuer-opfer-der-flutkatastrophe-nach-tief-bernd/

Der Text:

>Ersthilfe für Flutopfer in NRW und Rheinland-Pfalz – Jehovas Zeugen organisieren Ersthilfe für Opfer der Flutkatastrophe nach Tief „Bernd“

Von MIchael Schminke - 

19. Juli 2021

19.07.2021 — Trotz der unübersichtlichen Lage und dem Zusammenbruch der Infrastruktur vielerorts organisierten Jehovas Zeugen in den vergangenen Tagen zahlreiche Hilfslieferungen und freiwillige Aufräumteams für mehrere Kleinstädte in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

Die Helferteams lieferten beispielsweise zwischen Freitag und Sonntag mehrere Tonnen Lebensmittel und Trinkwasser sowie Toilettenpapier, Notstromaggregate und Trocknungsgeräte in besonders betroffene Regionen in den Kreisen Ahrweiler, Euskirchen, Rhein-Erft und Rhein-Berg. Darüber hinaus wurden mehrere Aufräumteams mit freiwilligen Helfern auch von außerhalb organisiert. Neben praktischen Hilfsdiensten leisteten sie vor allem seelsorgerischen Beistand, denn viele Opfer sitzen schockiert vor den Trümmern ihrer Existenz und haben traumatische Erlebnisse zu verkraften.

Jehovas Zeugen leisten bereits seit vielen Jahren weltweit humanitäre Katastrophenhilfe. Auch in Deutschland konnte man sich bereits im Vorfeld als freiwilliger Helfer für den Katastrophenfall registrieren. „Durch diese Vorarbeit ist die Informationskette jetzt im Ernstfall schnell geknüpft“, sagt Thomas Lauterbach, Leiter des Katastrophenhilfskomitees für NRW. „Es ist für uns als Christen selbstverständlich, zu helfen, wo wir können.“ Für die laufende Woche werden bereits weitere Teams mit freiwilligen Helfern organisiert sowie Spenden von lebensnotwendigen Mitteln auf den Weg gebracht.<

Dazu dieses Foto:

 - (Christentum, Zeugen Jehovas, Katastrophe)

Ja, sie helfen. Und machen dabei kräftig Werbung. Autos mit Aufdruck jw. org, Westen mit Aufdruck jw. org. Kann man natürlich machen, die Hilfe bleibt dieselbe. Aber der Gott, an den sie glauben, findet das nun mal nicht gut:

Hütet euch, eure Gerechtigkeit vor den Menschen zur Schau zu stellen; sonst habt ihr keinen Lohn von eurem Vater im Himmel zu erwarten.
Wenn du Almosen gibst, lass es also nicht vor dir herposaunen, wie es die Heuchler in den Synagogen und auf den Gassen tun, um von den Leuten gelobt zu werden. Amen, das sage ich euch: Sie haben ihren Lohn bereits erhalten.
Wenn du Almosen gibst, soll deine linke Hand nicht wissen, was deine rechte tut.
Dein Almosen soll verborgen bleiben und dein Vater, der auch das Verborgene sieht, wird es dir vergelten.
Mt 6,1-4

In dem Fall posaunt man nicht das ganze raus, sondern zeigt lediglich wer man ist. Genauso wie manche Einsatzfahrzeuge ,,Berufsfeuerwehr xy'' oder ,,THW'' beschriftet haben

2
@14905403
Genauso wie manche Einsatzfahrzeuge ,,Berufsfeuerwehr xy'' oder ,,THW'' beschriftet haben

Dies haben eine Kennzeichnungspflicht. Zeugen Jehovas nicht.

0
@telemann2000

Haben sie das? Ist bei ,,Malteser'' und ,,Caritas'' übrigens genauso.

0
@14905403

Auch diese haben eine Kennzeichnungspflicht als eingetragene Hilfsorganisationen

0
@telemann2000

Gegen sowas als Kennzeichnung der staatlichen Helfer hab ich nichts. Und die Brüder und Schwestern tragen ja auch keine Uniform (während sie für die WTG arbeiten), und auch das ist gut so. Aber inwiefern ist das THW verpflichtet ,,THW'' auf die Einsatzfahrzeuge zu schreiben?

0
@14905403

Als Erkennungszeichen. Dadurch werden sie als offizielle Hilfsorganisation erkannt.

0
@telemann2000

Dazu würde die Aufschrift ,,KatS'' reichen. Genauso wie bei den Maltesern ,,Rettungsdienst'' reichen würde, bei der Caritas ,,Pflege'', usw.

0
@14905403

Wenn das reicht, warum müssen dann Zeugen Jehovas in riesigen Lettern jw.borg auf die Fahrzeuge schreiben?

0
@telemann2000

Weil diese Fahrzeuge nicht nur zum KatS benutzt werden. Und auch wenn es auf dem Bild von Nobody große Lettern sind, so ist das doch das erste mal dass ich es so draufstehen sehe. Die Norm ist das nicht. Normal ist eine kleine Aufschrift auf Seitentüren, Heckklappe oder auf Motorhaube

0
@14905403

Grundsätzlich sind Logos nicht notwendig. Das führt mittlerweile wirklich zu weit. Werbung für einen Verlag zu machen wenn andere leiden. Das geht deutlich zu weit.

Sogar so weit, dass man dieses Logo überall aufdruckt. Da fehlt nur noch die Zigarettenschachtel

0
@telemann2000

Darin sehe ich keine Werbung. Grundsätzlich teile ich die Ansicht, dass manche es komplett übertreiben (Röcke, Krawatten, Jacken, Basecaps, usw. mit jw logo) (durchsuch mal Amazon nach jw. org, das ist ERSCHRECKEND) Dass aber der Inhaber des Logos seine Fahrzeuge damit beschriftet, das ist mE kein Problem

0
@telemann2000

Da fängt es an mit ,,was ist zeigen''. Man zeigt sich NICHT im Sinne von ,,schaut mal wie nächstenlieb wir sind'' sondern im Sinne von ,,pax romanes, wir wollen nur helfen und sind keine Kriminellenbande (mit dem letzten Teil wirst du mir evtl. widersprechen ;-))

0
@telemann2000

Mag sein. Aber daraus zu schließen, ein solches Logo sei reine Protzerei/Aufmerksamkeitsgeilheit, ist schlciht falsch

0
@telemann2000

Schau halt in die Weltreportage oder in die Fahrzeuge die in Selters rumstehen. Da sind die Logos kleiner. KA wo Nobody dat Bild her hat

0

Hallo😊😃

Das ist keine Werbung, sondern es geht darum den Menschen die Bibel näher zu bringen.Einen kostenlosen Bibelkurse kann man zum Beispiel bestellen und die Bibel kann man als MP3 runter laden, man kann sie aber auch gleich anhören oder auch lesen.Jeder Bibeltext wird schön erklärt und es gibt auch sehr schöne biblische Videos zum Beispiel über Jesus oder auch den Film Jona nach gespielt von Jehovas Zeugen echt toll gemacht.Außerdem Dramatische Bibellesungen und vieles vieles mehr.Biblische Bücher und Zeitschriften wie den Wachtturm oder auch den Erwachet und vieles schönes mehr.

UND DAS ALLES IST NATÜRLICH KOSTENLOS😊

Das ist wahre Nächstenliebe.

Jehovas Zeugen sind wirklich wahre Christen und bin ich ganz fest davon überzeugt.Ich glaube es nicht nur sondern ich weiß es.

Warst du schon mal auf der Webseite JW ORG es ist echt sehr schön gemacht.Bitte überzeuge dich mal von selbst.Keine andere christliche Organisation predigt so sehr wie es Jehovas Zeugen tun.Gottes Wort die Bibel hat eine enorme Kraft und ich rate jedem sie kennen zu lernen.

Liebe Grüsse😃

1
@Pit29777

Natürlich ist es Werbung. Anders kommen Zeugen Jehovas js nicht mehr an.

Die ersten Christen erkannte man wenigstens noch an ihren Taten. Da war keine Werbung nötig

0
@Pit29777
Das ist keine Werbung, sondern es geht darum den Menschen die Bibel näher zu bringen

Und genau das IST Werbung. Den Menschen das, was man ihnen andrehen will, näherbringen.

0

Ja, Zeugen Jehovas helfen....

Aber das machen sie wie andere auch. Was ist da also etwas besonderes?

Der Unterschied ist allerdings evident. Zeugen Jehovas helfen um gelobt zu werden. Das zeigt das Video ganz deutlich. Das war zur Zeit Jesu schon so:

»Wenn du also einem Armen etwas gibst, dann posaune es nicht hinaus wie die Heuchler. Sie reden davon in den Synagogen und auf den Gassen, damit alle sie bewundern. Ich versichere euch: Diese Leute haben ihren Lohn schon erhalten.

Matthäus 6:2 HFA

https://bible.com/bible/73/mat.6.2.HFA

Hier und in anderen Beiträgen ist die Intention klar: Man hilft, um gesehen und gelobt zu werden.

Andere halten sich lieber an die folgenden Worte:

Bei dir soll es anders sein: Wenn du einem Bedürftigen hilfst, dann soll deine linke Hand nicht wissen, was die rechte tut; niemand soll davon erfahren. Dein Vater, der auch das Verborgene sieht, wird dich dafür belohnen.«

Matthäus 6:3‭-‬4 HFA

https://bible.com/bible/73/mat.6.3-4.HFA

Das ist also der Unterschied: Beide erhalten einen Lohn. Zeugen Jehovas von Menschen - andere von Gott

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Der Reporter sagt aber etwas anderes, doch von dir habe ich nichts anderes erwartet.

2
@verreisterNutzer

Von mir selbst?

Jedenfalls haben es Christen nicht nötig, Zeitungsartikel veröffentlichen zu lassen, wenn sie ihre Pflicht tun.

Zeugen Jehovas haben bereits ihren vollen Lohn - von Menschen, aber nicht von Himmel

1

Komischerweise hab ich denn Reporter nicht sagen hören ,,hier z.B. arbeiten die Zeugen Jehovas''. Und inwiefern zeigt das Video sonst, dass man hilft um gesehen zu werden?

1
@14905403

Die ganze Aufmachung zeigt das deutlich. Riesiges Logo auf den Fahrzeugen, statt neutral....

Da fängt es schon an

1
@telemann2000

Wo waren die denn überhaupt konkret? Haben die vielleicht nen eigenen Königssaal entschlammt?

0
@telemann2000

Und Caritas Fahrzeuge sind neutral? Und Malteser Fahrzeuge sind neutral? Zeigen wer man ist und was man macht, daran ist nichts schlimmes.

0
@telemann2000

Nichts, HerrvonRibbeck hat eine Frage gestellt und ich habe sie beantwortet.

Wo waren die denn überhaupt konkret? Haben die vielleicht nen eigenen Königssaal entschlammt?
1
@14905403

Dankeschön.

Demnach kann festgehalten werden: Der Kriseneinsatz gilt also ersteinmal den eigenen Mitgliedern und Immobilien.

0
@telemann2000

Das ist logisch. Unchristlich wäre, Nicht-Zeugen von der Hilfe AUSZUSCHLIEßEN

0
@HerrVonRibbeck

S.O., nein, du musst kein ,,Mitglied'' werden damit dir im Katastrophenfall geholfen wird.

0
@HerrVonRibbeck

Lüge? Das ist eine normale Pressemitteilung. Die hätte man durchaus kennzeichnen sollen, aber sie ist nicht unwahr.

0

Natürlich helfen sie, und wenn Videos dieses bestätigen, sind die großen Kirchenanhänger gleich unter der Frage fleißig am zensieren.

Natürlich mit einer negativen. 😉

Denn sie finden kein Frieden, andere sollen es auch nicht.

Es kommen dann aus dem Kaninchen 🐰🎩Aussagen wie: andere sind schneller vor Ort.

Na ist doch klasse wenn Brüder der großen Kirchen schon mit der⏲️parade stehen,damit sie an erster Stelle gelobt werden und man sagen kann:

erster...... Karl Heinz Rüdiger aus der Kirche war ganze 2,33 min vor dem Zeugen Jehovas Ingo Schneiders an den Haustüren der Opfern.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nicht nur schneller sondern auch leiser. Sie klopfen sich nicht lautstark kauf die Schultern...

1
@telemann2000

Nee wer gesamt käuflich ist, ist da schon versorgt.

kannste ja löschen lassen diese Meinung,da biste ja schon bekannt für.

1
@Nightworldx95
Nee wer gesamt käuflich ist, ist da schon versorgt.

Steht in der Bibel. Zeugen Jehovas haben bereits ihren vollen Lohn - von Menschen

1

Interessant: bisher hat Teletubbi behauptet, ZJ helfen nur ihresgleichen. Das ist ja nach dieser Zeitungsreportage oder auch mit dem Video widerlegt.

Was kommt nun? DAS LOGO IST ZU GROSS. Es geht Teletubbi nicht um die humanitäre Hilfe. ZJ sind zu verurteilen — basta!. An Kopp fasse.

2

Was möchtest Du wissen?