Helfen Einlegesohlen gegen Schweißfüße?

6 Antworten

Hallo,

also ich hab Erfahrungen mit Zimt Einlegesohlen gemacht. Die sind weich, riechen gut nach Zimt , helfen super gegen Schweissfüße. Alternativ gibts auch super Socken gegen Schweissfüße mit Silber drin. Sind allerdings etwas teurer. Wichtig ist auf jeden Fall, täglich Füße zu waschen. :-) http://schweissfuesse.com/ vielleicht findest du da auch was hilfreiches.

Gruß

Naturheilmittel finde ich ganz sympathisch. Ich habe gute Erfahrungen mit Einlegesohlen aus ganz dünnem Zedernholz gemacht. Hier wirkt die Natur jedesmal, wenn ich auf den Einlegesohlen in meinen Schuhe laufe, denn die antibakterielle Eigenschaft der Zedernasohle macht die geruchs- und pilzbildenden Hornhautbakterien unschädlich

Ich nutze auch die Einlegesohlen. Die helfen ja sowohl gegen Fußgeruch als auch gegen Fusspilz. Mit Hilfe der elastischen Sohlen habe ich erste Symptome von Fusspilz gut behandeln können.

0

Kaum. Einlegesohlen überdecken das Problem nur kurzfristig - Du must schon was dagegen tun. Du solltest mit einem Bimsstein ständig alle Hornhaut entfernen, täglich die Füße waschen, täglich frische Socken tragen, nur Schuhe aus Leder tragen oder Dir Turnschuhe leisten, die Du auch in regelmäßigen Abständen in eine Waschmaschine stecken kannst (vorsicht, das können nicht alle ab!) und täglich andere Schuhe tragen.

Was möchtest Du wissen?