Helfen diese Tabletten wirklich nach 6 Monaten?

4 Antworten

Habe davon bisher nur schlechtes gehört. Sogar von langen Krankenhausaufenthalten wegen schlechten Blutwerten. Ist es die Akne wert? Ich glaube nicht. Diese Tablette muss dann ja schon schlecht abbaubar sein, wenn sie eine Langzeitwirkung hat und wenn nicht, dann stehst du ohne Tablette wieder mit Akne da. Versuche dich gesund zu ernähren und achte darauf, dass du eine sehr milde Pflege verwendest. Eine Kosmetikerin wäre vielleicht auch eine Idee. Da hab ich auch viel positives gehört. Wurde bei dir mal ein großes Blutbild gemacht, Unverträglichkeiten oder eine hormonstörung ausgeschlossen und auch deine Organe gecheckt? Der Körper arbeitet niemals gegen dich! Er wird dich nicht mit Pickel ärgern wollen und daher sollte die Ursache gesucht werden.

Ich habe übrigens selbst Akne und bisher bin ich gut mit alepposeife und Rizinusöl gefahren. Momentan ist mir das Öl zu schwer und durch paar mal stärkeres schminken habe ich wieder einen Schub gehabt. Probiere momentan heilerde und bin bisher begeistert. Habe aber keine langzeiterfahrungen. Mische da gerne auch aktivkohle rein. Die alepposeife ist immer noch das einzige, was mein Gesicht reinigen darf. Ansonsten benutze ich noch so ein cremegel von alverde, aber da habe ich auch keine langzeiterfahrung. Meine Haut hat sich aber schon deutlich beruhigt. Vielleicht wäre die Seife ja ne Idee. Wenn ich was anderes zum abschminken oder zum tiefer reinigen benutze, dann habe ich wieder nen Schub

0
@miriamkelzer

Heilerde haben wir schon Zuhause, bringt bei mir leider nichts. Trotzdem danke für deine Antwort

0

also ich habe für meine schlechte haut "die pille" bekommen..das wäre mir irgendwie lieber also so eine andere tablette....sprich mal mit deinem frauenarzt etc darüber:)

wir waren beim Hautarzt und haben die Tablette dort auch verschrieben bekommen, die Pille erlaubt mir meine Mutter nicht :)

0

Unverantwortlich dieser Frauenarzt!

0

Was möchtest Du wissen?