Helfen bei Borderline?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin selbst betroffen und leide an der Krankheit schon 35 Jahre.Ohne eigenen Willen kann man bei dieser Erkrankung gar nichts erreichen.So lange kein Leidensdruck da ist,wird sich der Betreffende nicht bewegen.Und wenn sich das ganze Umfeld terrorisieren lässt,ist noch kein Leidensdruck da.Auch wenn es dem Kranken immer wieder gelingt,sich mit seiner Krankheit interessant zu machen und als Gesprächsthema möglich wird ,kann er super Druck ablassen,aber er hat dann keinen Druck mehr in Therapie zu gehen.Ein Psychtherapeut übrigens macht einmal in der Woche einen Termin.Ein Psychologe ohne Zusätzliche psychotherapeutische Ausbildung darf gar keine Psychotherapie machen und die Patienten auch nur alle 4-6 Wochen behandeln.Deine Angehörige sollte schnellsten eine Psychotherapie beantragen und einen reinen Psychotherapeuten suchen.Der kann auch herausfinden ,ob eventuell ein Klinikaufenthalt von Nöten wäre.Man kann mit viel therapeutischer Ensicht mit der Erkrankung leben,aber die Erinnerungen kann keiner rausschneiden.Die bleiben und somit in abgeschwächter Form auch die Krankheit.

hallo wally!ich habe mit 36 die diagnose borderline bekommen,übe aber keine selbstverletzung aus.ich habe seit meinem 4,5 lebensjahr mit meiner umwelt zu kämpfen und habe 3 suizidversuche hinter mir(mit 16,26 u.36) und ich weiss was für ein martyrium man so hinter sich bringen muss um hilfe zu bekommen.ich habe jetzt endlich eine entsprechende therapie angefangen und auch über das kieler fenster e.v.werde ich unterstützt.mein bruder ist auch an borderline erkrankt aber mit sv.er will sich nicht helfen lassen,er lebt lieber mit dieser aufmerksamkeit die ihm zuteil wird.ich habe es immer versucht mein leben selber in den griff zubekommen,was mir nicht immer gelungen ist aber ich versuche es wenigstens und bekomme ja nun professionelle unterstützung.es gibt mit sicherheit auch in deiner umgebung einrichtungen die dich ambulant /stationär unterstützen können.ich wünsche dir alles gute!lg polly

Wenn sich der Patient nicht helfen lassen möchte wird das auch nichts. Eine BPS ist eine schwerwiegende Erkrankung. Es muss also das vorangige Ziel sein, den Patienten dazu zu bewegen, sich helfen zu lassen.

Was macht man aber mit einem Menschen der ganz gezielt seine Krankheit dazu nutzt um absolute Narrenfreiheit zu haben? Und nichts für seine Genesung tun will außer sich mit haufenweise Tabletten und Alkohol abzuschiessen?

0
@jennyblomma

Grade bei BPS gibt es erhebliche Unterschiede in den Verhaltensweisen. Ich würde vermutlich auch nicht die Kraft aufbringen, jemanden gegen dessen Widerstand über eine lange Zeit hinweg immer wieder zu einer Therapie zu bewegen. Versuchen muss man es, meiner Ansicht nach, aber in jedem Fall.

0
@jennyblomma

Ich glaube kaum daß man diese Krankheit vortäuscht oder ausnutzt!

0
@Wally1

@Walli1 Wenn du keine Ahnung hast,solltest du lieber keinen Beitrag leisten.

0

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht in einer Beziehung mit einer Frau die Borderline hat?

Mir ist klar, dass eine Beziehung mit jemanden der Borderline hat, nicht wie eine "normale" sein kann. Ich bin selber in einer Beziehung mit einer Frau die an der BPS leidet. Ich würde aber gerne eure Erfahrungen hören und auch, was ihr alles getan habt, um die Beziehung aufrecht zu halten.

...zur Frage

borderline wie fühlt sich ein mensch und wie kann man helfen

Eine Freundin von mir leidet an borderline und sie sagt mir immer das man ihr nicht helfen kann und das ich sie nicht verstehe.. Würde gerne wissen wie sich so ein Mensch fühlt und wie man ihm am besten helfen kann

...zur Frage

Persönlichkeitsstörung Unterschiede?

Was sind grobe Unterschiede zwischen Borderline und Bipolarer Störung?

...zur Frage

Freundin mit Borderline macht mir Angst?

Hallo Community

Ich habe eine Freundin, die Borderline hat. Sie erzählt mir ständig seltsame und "komische" Dinge. Wenn ich nicht an den Okkultismus glauben würde, würde ich denken, dass sie einfach völlig durchgedreht ist. Sie war noch nie stationär in einer Klinik, wurde aber mit BPS diagnostiziert. Ich versuche ihr genau das zuvgeben, was sie braucht Aufmerksamkeit Zuneigung und viel Interesse aber ich bin auch nur ein Mensch. Wenn es einmal nicht gehen sollte redet sie ständig vom Tod und dass sie sich umbringen wird. Ich arbeite Vollzeit und versuche trotz allem mich um sie zu kümmern. Ich liebe sie und ihre Krankheit macht mir nichts aus. Aber ust es normal, dass sie so sensibel reagieren? Können borderliner kein Verständnis mehr zeigen? Ich muss mir ständig Gedanken machem, ob meine Freundin noch am Leben ist. Meistens ignoriert sie mich nur noch, wenn ich nicht bei ihr bin.

Bitte Erfahrungen mitteile und gegebenenfalls Ratschläge geben!

🙏🏻

...zur Frage

Was ist schlimmer - im Rollstuhl zu sitzen und mental gesund zu sein oder Borderline zu haben?

Was ist schlimmer im Rollstuhl zu sitzen / blind zu sein aber seelisch komplett gesund zu sein oder körperlich gesund zu sein ( organisch ) dafür an einer schweren Ausprägung der Borderline Persöhnlichkeitsstörung zu leiden ( mit massiven psychosomatischen Beschwerden )

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?