Helfen Akne Produkte oder machen sie alles schlimmer?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Versuche es erstmal mit Rosenwasser (nur das originale ohne Duftstoffe) mit etwas Babypuder gemischt oder/und Bierhefe. Ansonsten ruhig mal zum Hautarzt wenn das nicht hilft und deine Bedenken Zwecks Nebenwirkungen ruhig äußern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Akne Produkte die von der Natur kommen helfen gut, jedoch ist es immer möglich das es zu einer Erstverschlimmerung kommen kann (2-3 Tage) ist aber sehr selten.

Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung Raten es mit Produkte der Marke Akne Ex zu probieren, seit ich die benutze habe ich gut 99% weniger Pickel Mitesser Probleme..

Die Produkte sind Natur und haben keine Nebenwirkungen wie Chemie.

Google mal oder Apotheke, oder Hersteller 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir haben die nix geholfen. Dann war ich beim Hautarzt und der hat mir Tabletten gegeben und die hab ich dann 3 Monate oder so genommen und seitdem ist alles weg. Sind aber sehr starke Tabletten mit vielen Nebenwirkungen und lohnt sich eigentlich nur wenn man stark Akne hat und sonst Narben entstehen würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CaptainBacon
04.02.2017, 23:15

Was denn für Nebenwirkungen?

0
Kommentar von FabiiFCB
04.02.2017, 23:25

Es gibt viele kleine Nebenwirkungen an die ich mich aber nicht mehr erinnern kann (hab mal eine Liste zu den Nebenwirkungen von dem Medikament im Internet gelesen).

Aber die häufigsten sind: Stimmungsschwankungen, Haarausfall und Kreislaufprobleme und manche Leute neigen dann zu Depressionen.
Mir ist aber nur aufgefallen das ich starke Kreislaufprobleme bekommen habe und wenn ich in der früh in der sBahn stand wäre ich oft fasst umgekippt und dann musste ich aussteigen und bisschen frische Luft schnappen, und nachdem ich lange gesessen bin wurde mir beim aufstehen auch sehr schwindelig und schwarz vor den Augen und dann wäre ich oft beinahe umgekippt.
Haarausfall hatte ich auch ein bisschen, war aber nicht so schlimm und ist auch wieder weg.

Aber langzeitige Nebenwirkungen gibt es nicht außer man wird Depressiv (was aber nur sehr wenig Leute betrifft)

0
Kommentar von FabiiFCB
04.02.2017, 23:26

Und es gibt noch eine sehr unangenehme Nebenwirkung. Kommt aber drauf an ob du ein Junge oder Mädcjen bist

0
Kommentar von FabiiFCB
05.02.2017, 00:00

Und das mit der Aknebehandlung wo man einmal die Woche hingeht (was der andere empfohlen hat) würde ich dir nicht empfehlen.
Das tut extrem weh (war bei mir zumindest so) und du hast den ganzen restlichen Tag ein komplett rotes Gesicht und geholfen hat es auch nicht richtig, war aber vielleicht auch nur bei mir so.

Da sitzt man dann auf einem Zahnarzt-Stuhl und eine Frau kommt mit irgendwelchen Werkzeug an und schmiert dir Sand ins Gesicht und irgendwelche Cremen die extrem brennen und dann sticht die dir mit einem Werkzeug die Pickel auf ohne Rücksicht auf Schmerzen zu nehmen so das einem das Gesicht noch am Tag danach weh tut.

0
Kommentar von FabiiFCB
05.02.2017, 09:05

Gestern hab ich die 2 nervigsten Nebenwirkungen vergessen.

Eine davon ist Nasenbluten. Ich hatte die 3 Monate lang jede Nacht Nasenbluten so das ich es in der Nacht schon garnicht mehr gemerkt habe, erst in der früh als mein Gesicht und Bett voll damit war.
Aber am Tag hatte ich nur 2-3 mal in den 3 mon. Nasenbluten, war also eigentlich nur in der Nacht und da gewöhnt man sich dran und das geht auch wieder weg wenn man die Tabletten nicht mehr nimmt.

Dann die zweite ist das Man extrem trockene Haut bekommt, vorallem im Gesicht und an den Handoberflächen.
Das ist dann so trocken das im Gesicht und an der Hand die Haut abgeht und das sieht sehr komisch aus, vorallem an den Lippen. Die haben oft geblutet und dann haben sich Krusten gebildet die nicht weggegangen sind, und an den Seiten von den Lippen war es immer eingerissen so das man den Mund nicht so gut aufmachen konnnte und es dann sehr wehgetan hat. Man ist dann sehr anfällig für Herpes.

Die Hände waren auch sehr trocken und haben manchmal leicht geblutet was aber nicht schlimm war, sah nur bisschen merkwürdig aus.

Frag am besten mal deinen Hautarzt ob der es dir empfehlt, bei mir hat er es nur gemacht weil alles andere nichts geholfen hat und ich echt extreme Akne hatte und sonst hätte ich als Erwachsener überall Narben im Gesicht.
Im Nachhinein finde ich das es sich schon gelohnt hat weil ich jetzt seit 1 Jahr komplett reine Haut habe und auch keine neue Pickel wachsen aber während der Zeit hätte ich es ab und zu schon gerne abgebrochen weil man sah wirklich extrem komisch aus mit dem Trockenen Gesicht und das mit dem Nasenbluten und Kreisslaufstörungen war auch extrem nervig.

0
Kommentar von FabiiFCB
05.02.2017, 09:27

Das ich eine unfähige Mitarbeiterin der Aknebehandlung hatte kann gut sein. Man musste auch alle 6 Wochen Blut abnehmen und schauen ob ich die Tabletten vertrage und da hat die das im Vergleich zu anderen Ärtzten auch sehr schmerzvoll und rücksichtslos gemacht.
Aber ich hab ja auch geschrieben das es vielleicht nur bei mir so war, aber bevor man solche Tabletten nimmt sollte man auf jeden Fall erstmal die Alternativen ausprobieren.

Aber bei mir haben alle anderen Alternativen nichts geholfen obwohl ich auch noch mehr ausprobiert habe und dann hab ich eben die Tabletten genommen. Und jetzt im Nachhinein finde ich das es die richtige Entscheidung war weil ich keine langzeitigen Nebenwirkungen hab und ich nur 3 Monate lang zum Hautarzt musste und nicht 5 Jahre.

0

Da hilft nur der Hautarzt, der dir dann eine spezielle Akne-Behandlung verschreibt.

 Und dann gehst du einmal in der Woche zur Aknebehandlung. Unser Sohn hat das einige Jahre mitgemacht und ist narbenfrei und mit einer wunderbaren Gesichtshaut danach, "raus gegangen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CaptainBacon
04.02.2017, 23:12

Ja weil ich hab schon die ersten!!

0

Was möchtest Du wissen?