Heizungsmonteure bezahlen als Vermieter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Prinzipiell muss das der Vermieter zahlen, aber er muss vorher informiert werden. Und der Vermieter hat freie Handwerkerwahl (natürlich zeitnah). Du solltest dir über diese Arbeiten einen eigenen KV von deinem Hausinstallateur erstellen lassen und den evtl. Differenzbetrag abziehen.

Falls die Rechnung direkt von einem Handwerker kommt, weise ihn darauf hin, daß du nicht der Auftraggeber bist! Der Mieter muss dann erst mal zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ilknau
04.05.2016, 18:38

Wer ruft, zahlt.

Ging meinem Opa als Mieter so als im Winter im Mehrparteienhaus 4. OG. die Heizung komplett ausfiel.

Und der VM musste ihm auch nichts erstatten, da er nicht der AG. der Firma war.

0

das wäre kein notfall gewesen , der Mieter oder HV hätten mit dir rücksprache halten müssen und nicht einfach einen handwerker beauftragen würde erstmal das ablehen das zu zahlen einfach auch um zu zeigen leute das geht so nicht..

Der Vermieter muss zahlen ist das gleiche wie bei einer mietswohnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst du bezahlen. Aber eigentlich muss die Hausverwaltung oder der Mieter dich vorher anrufen und informieren. Kann sein, dass du ja eine ganz andere Firma beauftragen willst. Klär das mal mit der Hausverwaltung! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oder ist das so die gängige Praxis?

Ist es nicht.

Mieter informiert den Vermieter über einen Mangel - Vermieter bestellt Handwerker

oder

Mieter informiert HV - HV informiert Vermieter - Vermieter bestellt Handwerker

Es sei denn Vermieter war so blond und hat der HV eine Art Generalvollmacht erteilt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mangel muss dem Vermieter angezeigt  und seine Beseitigung befristet werden. Erst bei Verzug darf der Mieter selbst den Handwerker beauftragen und dessen Kosten mit der Miete aufrechnen. Hier hat eine eigenmächtige Erledigung/Beauftzragung  stattgefunden. Demzufolge muss der Mieter die Kosten der Repararatur selbst tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?