Heizungsfragen

3 Antworten

Die Heizungen wurden von einem Malerbetrieb lackiert, wo wir auch schon nachgefragt haben und die meinten auch das wir die Heizungen weiterhin auf Stufe 5 anmachen sollen um den Lack einzubrennen. Aber ich sehe es nicht ein die Heuzungen immer auf Stufe 5 anzumachen.

Evtl. wurde der falsche Lack genommen. Es gibt speziellen Heizkörperlack zum streichen oder spüren. Die riechen nach ein paar Stunden nicht mehr.

Die Heizungen wurden von einem Malerbetrieb lackiert, wo wir auch schon nachgefragt haben und die meinten auch das wir die Heizungen weiterhin auf Stufe 5 anmachen sollen um den Lack einzubrennen. Aber ich sehe es nicht ein die Heuzungen immer auf Stufe 5 anzumachen.


0

Blödsinn! Ich arbeite in ein Altenheim und wir lassen dort oft Zimmer renovieren. Hin und wieder müssen auch die Heizkörper ein Anstrich haben und wenn der Maler mit so einen "Lack" ankommt der über Tage und Wochen stinkt wäre das nicht von Vorteil für die Bewohner. Ich würde jetzt einfach mal behaupten das es 1 Tag dauert. Momentan haben wir die Maler im Haus und wenn ich die morgen sehe werde ich Sie fragen und hier berichten. Gruß Nils

Rattern/Klappern aus dem Heizraum was kann das sein?

Das Geräusch ist zwar nicht Iaut aber wenn man so 2 Meter von der Türe zum Heizraum steht da hört man ein rattern so als ob Röhre hin und her wackeln. So Vibrationen. Endlos halt. Es ist schon etwas auffällig. Das Geräusch geht 24/7. Auch ganz schnell. Eben dingdingding. Leider ist die Stahltür abgeschlossen. Ist auch ein Mehrfamilienhaus. Der Vermieter ist die Stadt. Da ich deswegen den Vermieter nicht kontaktieren möchte da ich denke dass kein Defekt vorliegt. Ich frage aus Interesse. Mein Vater meint dass sei schon seitdem wir eingezogen sind. Das war 1998. Das Haus wurde 1997 renoviert und 1998 fertig renoviert. Die Heizung ist elektrisch. Ich denke die Heizung muss auch bei der Renovierung eingebaut sein. Was kann das jetzt sein was da so klappert?

...zur Frage

Frage zu Heizung in Mietwohnung

Schoenen Sonntagabend Leute,

ich brauch mal eure Hilfe kurz.

Und zwar bin ich vor kurzem in ne neue Wohnung umgezogen, wo ich jetzt leider feststellen musste, dass die Heizungen, auch auf Stufe 5 einfach nicht heiß werden, teilweise noch nicht mal richtig lauwarm. Es ist Fernwaerme und der Vermieter hat ganz normal bei der Schluesseluebergabe die Zahlen von den Heizungen abgelesen, und in den Nebenkosten sind Heizungskosten schon drin. ???

Muss ich dennoch bei der Stadtwerke etc. Heizung anmelden oder was? Funktioniert die Heizung nicht richtig?

In meiner letzten Wohnung war das alles genau so, nur war da mit der Heizung alles ok (musste nur Strom anmelden).

Hoffe jemand weis Rat

MfG cuddler

...zur Frage

Wie viel Grad sollte man in der Wohnung haben, damit sich kein Schimmel bildet?

Wir wohnen in einem Altbau. Da hier die Heizkosten hoch sind, wollte ich fragen, wie viel Grad eine Wohnung im Herbst oder Winter haben sollte? reichen 18 Grad oder sollte es mindestens 20 Grad sein, um die Schimmelgefahr vorzubegeugen?

...zur Frage

Wohnung beim Bezug nicht renoviert.

Ich habe dringend eine Wohnung gesucht und gefunden. Die Wohngesellschaft meint jedoch, dass ich die Wohnung selber renovieren soll. Sie ist in einem furchtbarem Zustand. Die Wände bröckeln, der Lack ist so was von gelb. Der Boden ist rausgerissen und ich soll einen neuen einbauen. Da wollte ich wissen, für welche Renovierungsarbeiten ist der Vermieter verpflichtet?

Bitte keine Fragen wie, warum und weshalb ich die Wohnung nehmen will!

...zur Frage

Grill als Heizquelle?

Hi,

ich will mit ein paar Freunden grillen, das machen wir natürlich draußen.
Wegen Kolenmonoxidvergiftung und so.
Ich habe ein kleines Gartenhaus, in das wir uns dannach gerne setzen würden.
Gibt es eine Möglichkeit das Haus mit dem Grill zu heizen?
Das ist so ein großer Kugelgrill, wenn ich da den Deckel zu mache, und die Belüftungsschlitze oben verschließe, geht das dann?
Oder ist das immernoch gefährlich?
Ich würde ihn dann trotzdem nicht länger als 30 Minuten da stehen lassen.
Ich würde mich auch über Alternativen freuen :)

Dave

...zur Frage

Heizungen riechen stark nach lack- Vermieter stellt sich quer- Baby in der Wohnung- was tun?

Hallo ihr lieben,

wie oben schon geschildert geht es um eine Wohnung, in der wir nun den 3. Winter wohnen. Das die Heizkörper nach Lack stinken, haben wir schon zu Beginn festgestellt, nur dachten wir mit ein paar Tage Aufdrehen und Lüften hätte sich das erledigt. Die Heizkörper sind aus dem Jahr 1956 und wurden bei unserem Einzug neu gestrichen.

Da das Gebäude gut isoliert ist und wir recht milde Winter hatten, haben wir die Heizkörper nicht wirklich oft benutzt und wenn, dann haben wir danach gelüftet. Wir waren viel arbeiten und unterwegs usw.

Die Heizungen haben auch das Problem, dass sie erst bei 3 warm bzw. nach 5 Minuten knallheiss werden und dann noch eine Stunde heiss bleiben, obwohl wir den Heizkörper wieder ausstellen. Jetzt sind wir zu 3 und wir sind gezwungen, die Heizung öfter zu benutzen. Jetzt haben wir wieder volle Kanne aufgedreht und dachten, jetzt müsste der Lack-Gestank endlich wegsein. Fehlanzeige.

Da ein Neugeborenes mit in der Wohnung ist, heizen wir höchstens eine Stunde, nehmen das Kind aus dem Raum und lüften total durch.

Natürlich haben wir das dem Vermieter gemeldet und wurden, nachdem einmal die Hausmeister da waren und feststellen mussten, das man "schon" was riecht, von den Verantwortlichen abgeschmettert mit einem Flyer vom Lack der verwendet wurde, abgespeist. Was sollen wir mit dem Flyer wenn die Heizungen reizend ausdünsten?

Dann mussten wir wieder reagieren und jetzt kommt wieder jemand vorbei um sich selbst davon zu überzeugen -.-

Wir haben vor andere Schritte einzuleiten, weil das kein Zustand ist und wir diese Mürbemach-Taktik nur unverschämt finden.

Hat jemand Erfahrungen mit einer solchen Situation?

Danke für euer Feedback!

Und nein, wir wollen (noch) nicht ausziehen, weil die Wohnung gut ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?