Heizungsdefekt - und ich soll zahlen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zusätzlich halst sie mir Anteile für die ganzen Handwerkereinsätze ab....

Instandhaltungsmaßnahmen sind nicht umlagefähig. Dem würde ich widersprechen.

Jedoch hauptsächlich wegen der HEIZUNG! SIe lief fast das ganze Jahr NON-STOP auf Volle-Pulle! Ich habe mich mehrmals bei ihr beschwert.

Schriftlich? Lief der Kontakt zur Vermieterin immer nur mündlich, stehen Deine Chancen denkbar schlecht. Ansonsten würde ich hier tatsächlich mal den Gang zu einem Anwalt empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nyelle0
03.09.2014, 16:54

Lief leider nicht schriftlich, war meine erste Wohnung.... :( VIelen Dank für deine schnelle Antwort!

0

Sicher findest du einen Anwalt, der sich auf Mietrecht spezialisiert hat. Wenn auch die Bestätigung seitens des Handwerksbetriebes über die defekte Pumpe ausblieb, du bzw. was besser ist dein Rechtsanwalt kann eine aufgelistete Rechnung darüber anforderen.

Allerdings kostet die der Anwalt vorher nichts, wenn du ihn nach den Kosten für ihn frägst.

Erkundige dich mal bei deinem zuständigen Amtsgericht, ob du Prezeßkostenbehilfe bekommst.

Die Vermieterin steht auf jeden Fall in der Pflicht. Vermutlich muß sie deine Rechtsanwaltskosten übernehmen (wenn du den Prozeß gewinnst.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nyelle0
03.09.2014, 16:58

Danke. Denke nicht, dass ich vor Gericht gehe - dafür ist der Betrag zu gering.... Lief wohl bei Ihren ganzen zig-tausend Vormietern nicht anders. Die sind alle sehr schnell wieder ausgezogen,.. wenn ich die Namen dieser Mieter erfahren könnte.

0

Wenn du einen Rechtsschutz hast, indem Mietsteitigkeiten mitinbegriffen sind ruf dort mal an und schildere den Fall. Die telefonische Erstberatung ist dort meistens kostenfrei.

Aber lass es nicht auf dir sitzen!

LG Stupsi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nyelle0
03.09.2014, 16:53

Danke :)

1

Du hast schlechte Karten, denn du wirst nichts beweisen können.

Immerhin, die Lohnkosten für die Handwerker kannst du in deiner Steuererklärung geltend machen, soweit deine Vermieterin dir diese entsprechend bescheinigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nyelle0
03.09.2014, 16:55

Ja, sind bescheinigt. Das werde ich auch tun. Dankeschön.

0

was Interessiert dich die Pumpe das ist Sache von der Vermieterin ( Hausbesitzer )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zahlen! Damit entgehst du einem Mahnverfahren...

Denn so wie du hier schreibst, hast du nichts schriftlich, weder von der Vermieterin, dem Heizungsbauer noch hast du jemals etwas schriftlich an die Vermieterin geschickt...

Halte dich an die Regeln, dann wird dir geholfen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?