Heizungsbetriebskosten (Heizkostenverordnung) Umlageberechnung (Mietersicht)

3 Antworten

Heizkosten sind in der Regel gemäß Heizkostenverordnung nach Verbrauch abzurechnen. Das heißt, 30 bis 50% nach Wohnfläche und 50-70 % nach gemessenem Verbrauch. Bei dir ist 50/50 vereinbart. Dazu gehört die Angabe der Wohnfläche in den Mietvertrag, ansonsten ginge das ja wohl nicht. Mach den Vermieter drauf aufmerksam und bitte um Nachtrag deiner Wohnfläche in den Mietvertrag (vor Unterzeichnung).

0bis 50 ist gummi, der vermieter kann dann nach seinem ermessen bei den ersten zahlen drehen wie er es will. nach den daten die ich hier lese würde ich versuchen auf 70 / 30 zu handeln, aber auf jeden fall festlegen. Ihr wohnt ja sowieso wärmer. kritisch wäre es im EG. Wie sieht die Decke bzw. der Raum über euch aus. kaltdach?? und decke ohne dämmung?? vertraglich ist es ok, wie ihr es macht. Heizen kostet halt. Gibt es einen Energieausweis?? (könnt ihr vom vermieter verlangen!!! vorsicht bei seiner reaktion, wenn es ein wespennest war dann zieht nicht ein! oder die abrechnung vom Vormieter mal zeigen lassen. normal sind bei einem kleinen Haus ca. 1,30€ /m²/Monat im Altbau Grüße aus dem Erzgebirge und viel Erfolg bei der Wohnungssuche.

Sind die 50% jetzt in Ordnung oder ist es total ungerecht. Leider weiß ich immer noch nicht, was genau mit dieser Aussage gemeint ist. Ich verstehe es so, dass auf die drei Mietpartein die Heizungsbetriebskosten (Wartungskosten, etc) zu 50% auf mich umgelegt werden. Verstehe ich das richtig?

Also über uns ist noch ein kleiner Spitzboden, welcher auch isoliert wurde. Auch hat die Wohnung vernünftige Fenster mit Doppelverglasung. Insgesamt macht die Wohnung auf mich schon einen guten Eindruck.

Ich weiß halt momentan einfach nicht, ob diese 50% Umlage für die Heizungsbetriebskosten gerecht wären. Wir wollen in einer Woche einziehen und die Zeit drängt deshalb natürlich ein bisschen. ;) Heizungskosten wurden übrigens 100€ angesetzt. Find ich sehr grenzwertig aber die Vormieter meinten sie sind damit auch gut hingekommen.

0
@Onurius

für 70m² ist diese Vorauszahlung i.O. Ich habe für ein Rentnerehepaar im EG 1140€warme BK kalkuliert bei 70m². In 2011 bekommen sie 160€ wieder. Die kalten BK waren exakt wie kalkuliert verbraucht worden (fast verdächtig) Ich an deiner Stelle würde einziehen, da die warmen Füße garantiert sind durch die Gewerbeeinheiten darunter. Daher sind die 50% auch gerecht, da du es immer überschlagen hast ohne die Heizung aufzudrehen. Vorsicht bei dem Posten Grundsteuer in deiner Jahresabrechnung, da Gewerbe immer einen sehr hohen Satz hat und bei Wohneinheiten rausgerechnet werden muß. Bei Mietvertragsabschluß ist da jedoch nichts zu bedenken. Überlege genau, was das Gewerbe für Lärm macht! Bei einer kleinen Bar kann die Nachtruhe in Gefahr sein und du kannst nichts dagegen machen. Bestehe auf ein korrektes Übergabeprotokoll bei Schlüsselübergabe. Wenn nicht vorhanden vom VM, dann einfach mit Word eine kleine Tabelle machen oder mit Stift und Papier für jeden Raum Mängel aufschreiben(nicht großzügig schlucken, sondern aufschreiben und unterschreiben lassen) Deine Kaution ist sonst Streitfall bei Auszug, denn dann werden die Kratzer an der furnierten Küchentür schnell dir zur Last gelegt und das aufgequollene Laminat im Schlafzimmer ist durch deine unsachgemäße Behandlung entstanden. Ein sauberes Übergabeprotokoll mit Eintragung aller!!! Zählerstände ist Voraussetzung für einen streitfreien Auszug und die erste Abrechnung. Es ist jedoch normal, wenn Heizkörperröhrchen außerhalb des Turnus nicht gewechselt werden, d.h. daß vom Vormieter noch Einheiten drauf sind. Es ist gut, wenn du dir im Vorfeld gedanken machst und dir Hilfe holst !!! Gehe es jedoch relaxt an und freue dich mit deiner Freundin auf die neue Wohnung. Zum Thema Heizverhalten und Kosten gibt es hier auch viel Blödsinn. Viel Spaß beim Einrichten.XXXXXX Ja du verstehst es richtig. 50% der Heizkosten werden nach m² verteilt. D.h. 3000€ Heizkosten alles incl., davon 50% sind 1500€ werden nach m² verteilt. Also z.B. 200m² beheizbare Wohn und Gewerbefläche. 1500€ durch 200 sind 7,50€/m², und das mal 70m² sind 525€ für deine Wohnung ob du heizt oder nicht, die anderen 1500€ werden nach den Zählwerken ( Wärmemengenzähler oder Röhrchen usw. ) verteilt. Warmwasser kommt auch noch dazu, Um das im Detail zu erklären dauert zu lange und interessiert auch nur wenige. Du zahltst ja 100€ im Monat und solltest damit hinkommen.

0

Geh zum Mieterschutzbund.

Nebenkosten von Gewerbebetrieben sind nicht vergleichbar mit Nebenkosten von Wohnraum!

@Dea2010: Ja Mieterschutzbund ist gut. Leider bin ich nur nicht angemeldet und die Zeit eilt. Das ist nämlich auch meine Frage, wie man hier zwischen Privat- und Gewerbemietern vernünftig unterscheidet in dieser Umlage.

0

Wie kann die Verordnung 70:30 umgesetzt werden, wenn der Wirkungsgrad einer Heizung bei 0,8 liegt?

Die zugeführte Wärmemenge definiert die Gasrechnung (m³ -> kWh). Die abgegebenen Wärmemengen werden über in kWh geeichte Wärmemengendurchflussmessgeräte erfasst. Damit ist der Wirkungsgrad definiert. Mit einem Wirkungsgrad von 0,8 ergeben sich 20% Verlust. Das Gesetz schreibt aber -sobald ein Eigentümer dies verlangt- den Schlüssel 70:30 vor. Und nun?

...zur Frage

Mobiles Internet - Wie lange kann ich mit 50 MB Datenoption surfen?

Ich möchte bei MIPTel die 50 MB Datenoption zu meinem Handy Vertrag dazubuchen. Mit der Angabe 50 MB kann ich aber wenig anfangen. Wie lang kann ich damit surfen? (nur surfen, nichts runterladen) Eine ca.-Angabe würde mir schon reichen.

...zur Frage

Heizungsbetriebskosten werden wie folgt Umgelegt ohne im Mietvertrag deutlich gemacht 60/40

ist es richtig das die Kosten 60/40 umgelegt werden obwohl im Mietvertrag nicht davon steht und auch die vorgegebenen Zahlen 50/50 oder 30/50 nicht angekreuzt sind

...zur Frage

Mietvertrag gereinigte Wohnung

Ich bin aus meiner Wohnung ausgezogen auf Grund das Schimmel dort war. In meinem Mietvertrag steht drin das ich die Wohnung gereinigt übergeben muss, nun möchte der Vermieter 50 Euro für eine endreinigung von mir haben davon steht aber nichts im Vertrag. Als ich meine restlichen Sachen aus der Wohnung geholt habe War der Vermieter schon drin und hatte gekehrt.

Muss ich die 50 Euro zahlen? & wie hätte ich die Wohnung übergeben müssen nur besenrein?

...zur Frage

Muss die Gerätemiete für Warmwasserzähler zwingend unter Heiz- und Warmwasserkosten abgerechnet werden?

Es geht nur um die umlagefähigen Mietkosten der Warmwasserzähler, die in den Mieterwohnungen installiert sind, nicht um die Warmwasserkosten selbst.

Ich weiß, dass auch diese Mietkosten normalerweise über die Heiz- und Warmwasserkosten abgerechnet / umgelegt werden müssen (bei uns 30/70). Doch wäre stattdessen auch eine Abrechnung über die Hausnebenkosten rechtlich möglich?

Das Problem ist, dass die Zähler erst per 01.08.2014 eingebaut wurden (nicht unser Verschulden als Vermieter, wir hatten den Auftrag fristgerecht erteilt). Per 01.07.2014 fand in der Wohnung ein Mieterwechsel statt. Die "alten" Mieter haben somit überhaupt nichts mit den Gerätemieten (8 Stück Warmwasserzähler) zu tun.

Rechnet man die Gerätemieten für die Warmwasserzähler über die Heiz- und Warmwasserkosten ab, entfallen aufgrund der Gradtagzahlen automatisch Kosten auf die "alten" Mieter, und für die neuen Mieter werden nur 4,3 Stück anstatt 8 Stück Warmwasserzähler ausgewiesen. Würde ich diese Position stattdessen über die Hausnebenkosten abrechnen (das müsste ich dann bei allen anderen Mietern auch so machen), hätte ich das Problem nicht. Nur wäre dies überhaupt rechtlich zulässig?

Ich konnte leider nichts im Internet finden, das mich weiterbringen würde. Vielleicht hat auch jemand einen Link für mich? Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Der Mietvertrag ist ungültig, wenn die Kaution nicht innerhalb eine Woche bezahlt ist?

Ich habe mal eine Frage zum Mietvertrag, unter dem Punkt "Kaution" steht: Die Kaution ist innerhalb von einer Woche zu bezahlen, sollte die Kaution nicht bezahlt werden, hat der Vertrag keine Gültigkeit mehr

Darf das im Mietvertrag stehen und wäre das rechtlich okay und auch durchsetzbar ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?