Heizung-Zählerstand falsch- was tun?

7 Antworten

Wie ist der Stichtag ? 31.12. ?

Lass dir den monatlichen Verbrauchsverlauf für das gesamte Abrechnungsjahr geben.

Ehrlich gesagt glaube ich nicht an einen Gerätedefekt. Allerdings wäre eine fehlerhafte Montage durchaus denkbar. Da solltest du ansetzen. Lass dir auch die Leistungswerte des Heizkörpers geben.

Wie sah es im Vorjahr aus ?

Auch wenn die Messgeräte mit Funk abgelesen werden, hast du trotzdem die Möglichkeit, die Geräte selber an einem Display abzulesen. Das solltest du im ersten Schritt machen. Vergleiche nicht nur die Werte, sondern auch die Zählernummer mit den Angaben auf deiner Abrechnung. Wenn da nichts zusammen passt, dann sind die Zählerdaten vielleicht mit einem Nachbarn verwechselt worden. Aber das ist dann nicht deine Aufgabe, das zu überprüfen, es ist Sache des Vermieters. Auf welche Erkenntnisse bist du gekommen bei der Überprüfung?

Das leider die Geräte, sowie die Werte stimmen...

0
@Nanoxidx

Okay. Dann würde ich gern im nächsten Schritt gerne deine Abrechnung anschauen um zu sehen, ob daran Unstimmigkeiten oder klärungsbedürftige Dinge sind. Wenn du magst, dann lade sie irgend wo hoch und schreib den Link, oder schreib mich privat an.

Außerdem würde mich interessieren, was die Stadtwerke damit zu tun haben? Die liefern nur die Energie, z.b. Gas, aber mit der Abrechnung an sich haben die überlicherweise nichts zu tun.

Tut mir leid, dass ich so viel frage. Aber man kann hier nur die Dinge systematisch prüfen, und das geht eben nur mit der Abrechnung vor Augen. Spekulationen helfen nicht weiter. Du hast sicherlich schon alles überprüft. Aber wenn ein Fehler drin ist, dann muss er sich auch finden lassen.

2
@Renick

Nein, stell so viele Fragen wie du möchtest. Lieber so, als wenn niemand den Versuch wagt, mir zu helfen!.

0
@Nanoxidx

Danke dir. Das ist zwar nicht die ganze Berechnung. Aber die Zählerwerte sprechen ja für sich.

Du sagst also, die Zählernummer und der Wert stimmen mit deiner eigenen Ablesung überein.

Somit empfehle ich dir folgendes. Beanstande den Zählerwert WZ gegenüber dem Vermieter wegen nicht pausibel und verweise dabei auf den Wert der Vorjahre. Außere deine Vermutung, dass der Zähler defekt sein könnte und bitte ihn, das überprüfen zu lassen.

Du kannst dabei entspannt bleiben und musst nicht an einen Anwalt denken oder so. Schau, es ist der Vermieter der Geld von dir möchte, nicht umgekehrt. Also ist es in seinem eignen Interesse, den Sachverhalt überprüfen zu lassen. Bis das nicht geklärt ist, brauchst du nicht zahlen. Denn solang dem Betrag widersprochen wurde, ohne dass eine Klärung stattfand, ist der Betrag noch nicht "fällig".

Und vergeude nicht deine Zeit mit den Stadtwerken oder Skibatron. Der Vermieter ist dein Vertragspartner, und er schuldet dir eine korrekte Abrechnung und somit auch bei Unstimmigkeiten die Klärung.

1
@Renick

Ja natürlich. Danke erstmal. Die Geräte stimmen soweit alle. Das Problem ist der Fall begleitet mich nun seit Mitte Februar. Ich habe auch echt keine Lust mehr mir den Kopf zu zerbrechen. Ich habe mich oft mit dem Vermieter auseinander gesetzt. Er meinte er kontaktiert Skibatron und die kommen raus. Bis heute nichts. Deshalb wollte ich hier nochmal abwägen, was ich tun soll, bevor ich Mittwoch zum Anwalt fahre.

0
@Nanoxidx

Ich kann dir sagen, was dir der Anwalt sagen wird. Nämlich dass es für ihn im Moment nichts zu tun gibt. Du möchtest nichts vom Vermieter, sondern er möchte Geld. Wenn der Vermieter behauptet, die Abrechnung wäre richtig, dann müßte er klagen. Warte einfach, der Vermieter ist am Zug zu handeln.

1
@Renick

Die Rechnung kommt aber von den Stadtwerken. Das Problem hier ist, dass die Stadtwerke in Punkto Heizkosten Anteilhaber an den Immobilien der VBW (Vermieter) haben. Das heißt ich kann zum Beispiel laut Vertrag meinen Gas Anbieter nicht wechseln. Ist vertraglich so geregelt. Die Stadtwerke Bochum fungieren als Inkasso unternehmen mehr nicht. Die kriegen die Werte von der VBW und diese engagieren Skibatron. Leider verweist jeder auf den anderen, aber die die Geld wollen sind halt die Stadtwerke nicht der Vermieter. Die Stadtwerke kommen mir ja entgegen, aber seit 2 Monaten ist der Betrag eingefroren, bis sich das geklärt hat.

0

Mieterschutzbund oder Anwalt, bringt ja nix!

Mal so nebenbei: Im Bad oder generell null heizen in einem Raum ist nicht gerade gut fur die Wohnung. Schau mal in deinem Mietvertrag, da müsste eigentlich stehen, dass du eine gewisse Temperatur in der Wohnung haben musst, besonders im Winter.

Stadtwerke Guthaben auf das Konto gut geschrieben

Habe ein Guthaben von der Stadtwerke da ich weniger verbraucht habe als ich gezahlt habe. Wie lange dauert es jetzt bis das Geld auf mein Konto gut geschrieben wird? Meine Bankverbindung wird auch noch benötigt. Kann ich diese Telefonisch durchgeben oder ist das nicht gestattet und ich muss persönlich dort hin ?

...zur Frage

Heizkosten viel zuhoch

Hallo,

Ich habe mal eine Frage und zwar Wohne ich seit Februar mit meiner Frau in einer anderen Wohnung. Nun haben alle schon Ihre Nebenkostenabrechnung bekommen auch eine Freundin von uns Sie ist in dem Block schon im Dezember eingezogen und soll vom 01.12.2013-31.12.2013 über 960Euro Heizkosten nachbezahlen Sie soll ca 1300 Einheiten Verbraucht haben a 72,6 Cent je Einheit (3Raum 56qm). Eine andere Nachbarin soll für das ganze Jahr 2013 um die 4800€ Heizkosten nachbezahlen für eine 4 Raum Wohnung. Nun habe ich mal bei meinen Heizkörpern nachgeschaut der Zähler von Technem sagt mir 800 einheiten das wären jetzt schon 580€ heizkosten. Ich habe aber bis jetzt nur 2 Tage im Februar geheizt. Und seit 5 Tagen heize ich wieder. Was mir auch aufgefallen ist vom ersten heizen her Schlaf und Kinderzimmer sind die Heizkörper gleich groß nur das Schlafzimmer ist größer. Der Zähler im Schlafzimmer sagt 36 Einheiten und der im Kinderzimmer 224 Einheiten beide Heizkörper waren im Februar halt für 2 Tage an danach nicht mehr. Wohnzimmer hat im Februar 350 Einheiten gehabt bei 2 Tage heizen und jetzt beim erneuten Heizen 540 Einheiten.

Kann mir da jemand ein Tip geben wo hier ein Fehler sein könnte. Man traut sich jetzt kaum noch die Heizung aufzudrehen nachdem man die Betriebskosten abrechnung von unseren Nachbarn gesehen hat.

Mfg

...zur Frage

Nebenkostenabrechnung - Wasser - Differenz zwischen Hauptuhr und Uhr der Mieteinheiten

Hallo zusammen, ich hoffe hier auf Hilfe und Tipps zu folgender Frage:

Ein Mietshaus ist in 6 Mieteinheiten untergliedert. Jede Mieteinheit hat eine ihr zugeordnete Wasseruhr zur Bestimmung des Verbrauchs in der Wohnung. Diese Zählerstände werden von den Mietern Mitte Dezember abgelesen und dem Vermieter mitgeteilt

Am Haus-Wasseranschluss sitzt eine Hauptwasseruhr. Die Stadtwerke lesen den Zählerstand Mitte Dezember ab. Die Abrechnungsperiode läuft bis 31.Dezember. Die Stadtwerke rechnen den Verbrauch von Mitte Dezember bis 31. Dezember dann hoch. Endergebenis: 233,38 Kubikmeter.

Somit ergibt sich eine Differenz zwischen der Summer aller Mieteinheits-Zählerstände und dem von den Stadtwerken hochgerechneten Verbrauch von 14,431 Kubikmetern.

Wie sind die Kosten der 14,431 Kubikmeter nun in der Jahresabrechnung der Nebenkosten durch den Vermieter an die Mieter abzurechnen. Angegeben wurde bislang immmer "neuer Zählerstand abzüglich neuer Zählerstand = Verbrauch". In einigen Jahren wurde eine Einheit "Wasserschwund" in der Abrechnung eingefügt; diese prozentual angegeben.

Ist der prozentuale Anteil auf Mieteinheiten oder Personen/Köpfe anzulegen? Oder wie verfährt man am besten?

Rechnerisch gesehen: 14,431 Kubikmeter entsprechen 6,18% von 233,38 Kubikmeter. Diese 6,18% auf die jeweilige Verbrauchszahlen der Vermieter aufschlagen?

Wie ist die Rechtslage hierzu?

Vielen Dank tipex1

...zur Frage

Sind 60,9 Verbrauchseinheiten pro Tag für die Heizung möglich?

Hallo,

ich habe gerade meine Nebenkostenabrechnung bekommen und soll für 78 Tage (von denen ich bestimmt nur 45 Tage zu Hause war) 1911 Einheiten verheizt haben. Diesen Wert fand ich schon sehr hoch, um jedoch jetzt meinen weiteren Verbrauch zu kontrollieren, habe ich erneut meine Zähler abgelesen und soll jetzt für ca. 100 Tage 6089 Einheiten verbraucht haben. Ist das überhaupt möglich? Das wäre ja ein Durchschnittsverbrauch am Tag von 60,9 Einheiten.

Es wäre echt schön, wenn mir jemand helfen könnte. Ich bin sehr verzweifelt und die Leute von der Wohnungsverwaltung meinen, dass ich falsch heize. Ist ja klar, wenn es Probleme mit Zahlen gibt, ist immer der Mieter selbst Schuld.

...zur Frage

Heizung ab Stufe 3-5 gleich warm?

...zur Frage

Heizungsrohr Durchmesser?

Hallo, ich habe mir vor einem Jahr ein Einfamilienhaus gekauft und muss nun die Heizungsrohre erneuern.

Das Haus hat 2 Etagen in der Unteren sind Küche 17qm, Gästezimmer 12qm, Wohnzimmer 50qm, Flur 10qm und die Garage 30qm

In der Oberen Etage sind zwei Kinderzimmer jeweils 20qm, das Schlafzimmer 30qm und mein Badezimmer 13qm.

Im Keller habe ich ein Heizungsverteiler mit zwei Heizsträngen aber einer Zirkulationspumpe.

Was empfiehlt Ihr mir für ein Heizungsrohrdurchmesser?

Ich habe mir 100 Tabellen angesehen aber komme nicht drauf klar weil dort nicht die Entfernung von den Heizkörpern angezeigt wird...

Ich brauche echt eure Hilfe.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?