Heizung lackeren - besser mittels Sprühdose oder Pinsel?

5 Antworten

Hallo, hab vor kurzem beide Methoden ausprobiert und würde dir Pinseln empfehlen. Beim Sprühen geht es zwar mühelos, schnell und man deckt auch schwierige Stellen des Heizkörpers gut ab, aber man muss das halbe Zimmer mit Folie abdecken, damit es nicht mitlackert wird. Der Gestank und Farbpartikel stehen lange in der Luft, obwohl die Fenster offen sind. Mit Pinsel habe ich kräftiges Weiss bekommen und auch weniger bezahlt. Spraydose reicht ausserdem nur für einen großen Heizkörper, mit der Farbdose kommst du weiter.

Wenn Du mit der Spraydose arbeitest, hast Du evtl. die Farbe überall, wird aber gelichmäßiger. Zum streichen, nimmst Du am besten eine kleine Schaumstoffrolle und speziellen Heizkörperlack.

Ein alter Hasen empfielt Dir... lass es vom Fachmann machen oder teste womit Du besser zurecht kommst. Weil man kann mit Sprühdose, Rolle oder Pinsel gute Ergebnisse erzielen, wobei man eine Rolle für geschlossene radiatoren benutzt und für einen Rippenradiator einen Pinsel. Mit Pinsel kommt man auch gut zwischen die Rippen. Sprühdose lohnt nicht wirklich, meistens verbraucht der laie zuviel Material und es entstehen Läufer oder ungleichmässige Deckung. Bei "Heizkörperlack ist die Konsistenz so eingestellt, also mit Lösemittel so flüssig gehalten, das wenn man mit dem Pinsel streicht, die Farbe etwas länger offen bleibt und diese sich somit glatt zieht beim Trocknen, auch der Glanzgrad ist sehr gut. A und O sind die Vorbereitungen, Hezkörper entfetten, reinigen und anschleifen - mit hoher Körnung - es reicht teilweise auch nur ein Schleifflies /(Schwammrückseite ähn), nach dem Schleifen wieder reinigen und sauber und gleichmässig richtungsgebunden die Farbe aufpinseln... von schwerzuerreichen nach vorne raus und von unten nach oben empfehle ich. wenn man durch ist, Heizung leicht warm werden lassen - nicht volle Pulle... und nach 20min eventuell zweiten Anstrich machen... wichtig ist auch: Nicht viel Farbe im Pinsel um viel zu Streichen, lieber weniger und dafür gleichmässiger. und Immer in eine richtung also nicht erst dort hin und her und dann hoch und runter... üben sollte man an Heizkörper der nicht gerade im Wohnzimmer hängt - üben am Heizkörper z.b im Schlafzimmer... da kommen Gäste ehr selten hin... viel Spass.

Wie lackiere ich Holz am besten auf hochglanz (Klavierlackoptik)?

Ich habe vor einige Holzteile zu lackieren. Vor kurzem wurde mir Bootslack empfohlen, jedoch muss man diesen mit Verdünnung mischen. Meine Frage ist jetzt:

Wie sind die Mischverhältnisse von Bootslack und Verdünnung? Wie viele Schichten Lack müssen aufgetragen werden, um ein gutes hochglanz Ergebnis zu erreichen? Welchen Lack könnte ich ggf. noch nehmen?

Die normale Sprühdose hat sich zwar bewährt, jedoch geht durch das sprühen so viel an Material (Lack) verloren, dass es auf die Dauer sehr kostenintensiv wird. Das möchte ich gerne vermeiden.

Am liebsten wäre mir Hochglanz wie man es von einem Klavier, Piano oder Geige kennt. Über einige hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar.

Mein Ziel ist es, möglichst kostengünstig ein gutes Ergebnis zu erzielen.

...zur Frage

Gibt es einen guten Spray-Lack zum Fahrrad lackieren - also möglichst kratzfest?

Ich habe schon zwei Fahrräder neu lackiert, erst entfettet, geschliffen und grundiert (Sprühdose), dann zwei Schichten Farbspraylack auf Acrylbasis (Sprühdose) nass in nass gesprüht, ein Fahrrad mit Klarlack drüber, das andere ohne Klarlack. Eine Woche Heizungsraum zum trocknen. Jedesmal war das Ergebnis, dass die Lackschicht sofort abplatzt wenn man auch nur leicht mit einem Werkzeug dagegenstößt.

Woran kann das liegen - schlechte Grundierung? Zu dicke bzw. zu dünne Lackschicht? schlechter Lack (noname)? Gibt es einen speziellen Sprühlack für so etwas? Ich weiss, Pulverbeschichtung ist das beste, das zweitbeste wäre einen zwei-Komponentenlack von einer Autolackiererei mischen und aufsprühen lassen. Beides geht bei mir aus verschiedenen Gründen nicht, deshalb frage ich gezielt nach einem Ein-Komponenten-Farblack (und Grundierung) zum selbersprühen, der eben besonders kratzfest ist. Bitte helft mir, das nächste Fahrrad soll perfekt werden !!

...zur Frage

Wie Schellack Lackierung zum Glänzen bringen?

Hallo, ich habe eine alte Gitarre versucht mit Schellack neu zu lackieren- leider ist das ganze ziemlich matt geworden vom Ergebnis her- ich war wohl zu ungeduldig (wollte die Oberfläche mit rubinrotem Schellack dunkel bekommen) Muss zu meiner Schande gestehen,dass ich einmal den Schellack mit einem Pinsel dick aufgetragen habe, ansonsten immer mit Ballen gearbeitet...ledier ist nun eigentlich so gut wie kein Glanz vorhanden... muß ich das ganze nun wieder abschleifen und alles nochmal neu machen, diesmal richtig NUR mit Ballen oder kann ich vielleicht einfach nochmal über ~2 Wochen täglich eine dünne Schicht mit dem Ballen auftragen und damit auch einen schönen Glanz erreichen? Sache ist die, dass mir die Farbe wie sie nun ist sehr gut gefällt,nur leider kein Glanz... Habe Sorge, dass ich diesen dunkel-rubinroten Farbton sonst nicht hinbekomme, wenn ich wieder alles abschleife... Danke und Gruß!

...zur Frage

Make Up auf der Heizung?

Hallo,

nur so eine kleine Frage am Rande:

Ich habe direkt vor meinem Spiegel eine Heizung die ich im Sommer immer als Make Up Ablag für mein komplettes Make Up ( Powder,Foundation, Eyeshadow, Concealer, Mascara etc. und alle möglichen Pinsel ) benutzt habe. Jetzt würde ich gern über Nacht die Heizung an machen. Glaub ihr ich kann das Make Up drauf liegen lassen oder sollte ich es unbedingt runter nehmen?

Danke schonmal

...zur Frage

Haarfarbe an der Heizung

Ich habe bei einer Freundin Haare gefärbt und bin dann mit dem Pinsel an die Heizung gekommen. Und nun ist an der Heizung ein unschöner Farbfleck. Habe schon alles mögliche probiert, das zu entfernen (Scheuermilch, Powerreiniger,....), aber nichts hat geholfen. Hat vielleicht jemand einen Rat für mich???

...zur Frage

Ein paar Fragen zum Lackieren mit Sprühdose (Staubeinschlüsse, Gesundheit, Sicherheit)

Im Einzelnen findet man hierzu schon ein paar Links im Web, aber für meine konkrete Situation würde es mich freuen, wenn hier noch mal jemand drüberschaut.

Ich möchte einige Objekte mit einer Sprühdose lackieren. Dabei würde ich in einer normalen Garage arbeiten (bzw. Doppelgarage, wo Platz für 2 Autos nebeneinander ist). Da sonst regelmäßig 2 Auto drinstehen und an den Wänden und in den Ecken Zeug gelagert ist, ist es dort ziemlich staubig - und ich kann sie mir nicht dauerhaft als Lackierraum einrichten. Es muss also eine Lösung mit möglichst wenig Aufwand her.

1. Staubeinschlüsse: Bisher hab ich noch keine bessere Möglichkeit gefunden, als meine Objekte auf den Boden zu legen, darunter Malerfolie. Das ist für Staubeinschlüsse natürlich der worst-case. Ich könnte mir auch einige Holzplatten besorgen, die ich senkrecht aufstelle, wo ich meine Objekte dann hängend befestige. Fußboden anfeuchten hatte ich auch gelesen. Wieviel Wasser nimmt man denn da für eine Fläche von 15 bzw. 30 qm? Ich will da ja nicht schwimmen.

2. Gesundheit: Bisher habe ich (um Staubverwirbelungen durch Zugluft zu vermeiden) das Garagentor und die gegenüberliegende Tür geschlossen. Sollte ich im Sinne der Gesundheit die Zugluft in Kauf nehmen? Ich trage beim Lackieren Einweg-Atemschutz und eine Schutzbrille. Aufenthaltsdauer während des Lackierens: 5-10 Minuten. Dabei verbrauche ich schätzungsweise 400 ml Sprühlack in dem Volumen ein einer Doppelgarage (2 Pkw). Ist das gesundheitsschädlich?

3. Gefahren: Muss ich bei dem Versprühen einer kompletten 400ml-Dose in einer geschlossenen Doppelgarage Angst haben, dass da was explodieren könnte? An der Decke sind 2 Leuchtstoffröhren, ansonsten keine Elektrogeräte oder Hitzequellen. Hatte u.U. überlegt, ob eine Fön (normaler Haartrockner) zu schnellerem Trocknen, also weniger Staubeinflüssen führen könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?