Heizung in der Mietwohnung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Normal wäre es gewesen, der Vermieter hätte von Anfang an die Heizung nach der Installation reklamiert, denn der Fehler liegt wohl bei der Firma, die diese Heizung eingebaut hat. So wird es sehr schwierig sein, da eine Änderung herbeizuführen, wenn das ganze Haus von dieser Heizung versorgt wird. Die Kosten werden sehr hoch sein, um alles zu erneuern bzw. ändern. Da die Wohnung von Deiner Mutter schon 2 Jahre so genutzt wurde, kann im Nachhinein kaum eine Mietminderung möglich sein. Es könnte sich nur ändern, wenn die Mutter kündigt und evtl. woanders hinzieht, wo mit der Heizung alles in Ordnung ist, bzw. der Wasserverbrauch durch die Heizung.

Dirk765 13.07.2011, 19:50

..................der Vermieter hat diese Wohnung selber erst vor 5 Jahren erworben.Die Wohnung zu kündigen ist eine schlechte Lösung.Der Mangel wurde schon am Anfang bemerkt,allerdings hat sich 3 Monaten dieser Mangel verschlimmert. Grund ist die alte Heizung,da schon sehr alt (Techink veraltet ). Es wird nur diese Wohnung versorgt,andere Wohnungen also im 1 u. 3 Stock haben gleiche Geräte die genau so schlecht funktionieren.

0

3 Monate nach Einzug stellten wir fest das diese Therme sehr lange benötigt um Warmwasser zu liefern.

Was heißt denn das??? Das habt Ihr erst 3 Monate nach Einzug festgestellt???

Nach einigen Tagen teilte der Vermieter mit das die Therme leider nicht bessere Leistung bringt,und es nicht anders ginge?

Das kann durchaus sein, bei Durchlauferhitzern und Kombithermen ist das je nach Leitungslänge und der persönlichen Empfindung von "lang" durchaus so...

Der Wasserverbrauch ist durch den Mangel sehr hoch,denn es dauert fast 5 Minunten bis Warmwasser zur Verfügung steht.

Das kann nicht normal sein und ist definitiv ein Mangel...

Muss man das so hinnehmen

Nein...

was kann man tun.

Miete mindern, Miete zurückbehalten, Ersatzvornahme...

Was ist mit Schadensersatz wenn die Wohnung gewechselt werden mus

Nein, deswegen nicht, die Rechtsprechung sieht hier kein "muss"...

Durch den Mangel ist eine stolze Nachzahlung für den Wasserverbrauch in Rechnung gestellt worden.

Das kann man als Schdensersatz in Rechnung stellen, wenn man die Höhe des Schadens beweisen kann...

Hol Dir unbedingt Unterstützung vom Mieterverein.

Geht am besten zum Verbraucherschutz, oder irgendeinem Mieterverein....

Was möchtest Du wissen?