Heizung entlüften, welcher Schlüssel?

4 Antworten

Wenn du immer wieder Wasser nachfüllen musst, machst du vielleicht etwas falsch.

Wichtig ist beim Nachfüllen, dass der Schlauch schon mit Wasser gefüllt ist, bevor du ihn an der Heizung unten anschraubst. Wenn nicht, kommt gleich wieder viel Luft mit rein, welche noch im Schlauch drin war, und das Entlüften fängt wieder von vorne an.

Oder Wasser nachfüllen und den Schlauch dran lassen. Dann alle Heizkörper entlüften. Jetzt nochmals Wasser nachfüllen, bis der Druck stimmt. Jetzt solltest du für eine Weile Ruhe haben.


hast du mal ganz rechts oben geschaut (also andere Seite), ob da ein "Ventil" / 4Kant ist.

Normalerweise sind diese Standard.

Kann sein, dass du noch einen etwas älteren/exorischen Radiator (zumindest sieht er so aus) hast. Dann müsstest du die Zange nehmen. Lege auf jeden Fall einen Lappen drüber, es könnte Flüssigkeit austreten.

Ist das noch ein alter DDR-Flachheizkörper ? Die hatten keine extra Gewinde für Lüftungs-Stopfen ( deshalb haben die oben das Ding drauf geschweißt ? Entweder versuchen VORSICHTIG an dem Ding zu drehen oder Vorsichtig die Ventil-Verschraubung   ( 30-ger Schlüssel ) zu lockern, das da die Luft raus kann.

eigentlich brauchst das nur Handfest anziehen sonst nimm ne Zange und pack da etwas Leder/Gummi zwischen, das hinterlässt keine Spuren

Ich würde die Zange gerne vermeiden. Denn ich weiß, dass es dafür einen Schlüssel gibt. Zwei mal war hier eine Firma, die mir die Heizungen entlüftet hat. Und die hatten so ein Teil zum aufdrehen. Problem ist, dass ich alle paar Wochen entlüften muss, weil wir eine neue Heizungsanlage bekommen haben und extrem viel Luft noch im System ist. Will die nicht alle paar Wochen anrufen und herbestellen. 

0

Was möchtest Du wissen?