☆heizung abgeszellt☆

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Vermieter muß Dafür sorgen das du eine Wohntemeratur von mindesten 19 Grad hast Übriegen gelten diese Te,mperaturen für Körperverletzunhg NAchts darf die Wohnung Nicht auf Unter 18 Grad Fallen.Du Gehst am Besten zum Anwalt Der Wird Ihn Dan Schonaufklären Das Er Eventuel Schon eine Körperverletzung An Dir BegangenHat und Er Schadenersatz Leisten Muß. Du Kanst Deinem Vermieter Klar Sagen Das Diese Temperatu ausreicht um ihn Wegenb Körperverletzung zu Verklagen Weil Er Sich nicht an die Gesetzlichen Vorgasben Gehalten hat .Zum Anwalt oder Mieterschutz wen man Mitglied Sein sollte Ich Würde Auch MAl Bei deinem Anwalt Nachfragen ob diese GaskostenGerechtfertieg sind ich habe auch eine gasheizung im Keller und zahle und habe dafür keine 80€ Bezahlt

zum Thema wann der vermieter heizen muss, kannst du hier einiges nachlesen:

http://www.mietminderung.org/mietminderung-zimmertemperaturen/

hilft das nicht weiter, würde ich mich mal an den Mieterschutzbund wenden.

kleiner tipp an den vermieter:

eine witterungsgeführte Regelung muss man nicht abschalten. man kann sie so einstellen, dass ab gewissen außentemperaturen die heizung automatisch die kesseltemperatur runter fährt oder erst garnicht angeht.

ein kessel ohne außenfühler ist mindestens 30 Jahre alt. und sollte so wie so demäncst mal ausgetaucht werden. es gibt auch mittlerweile sogar entsprechende gesetzliche regelungen. der schornsteinfeger informiert gerne.

lg, Anna

PS: was ist eigendlich mit eurem warmwasser? wie wird das denn erzeugt?

wie könnte ich gegen den Vermieter vorgehen

Ist vertraglich nichts anderes bestimmt, muss nur in der gesetzlichen Heizperiode 01.10. - 01.04. von 07.00 - 23.00 Uhr oder bei an mindestens zwei aufeinanderfolgende Tagen absinkenden Außentemperaturen eine Raumtemperatur von 18 Grad bereitstehen.

Und auch die Eigemtümer/Mieter haben ein Mietspracherecht, wenn die Grundkosten erhöht ausfallen, wenn man den Heizkessel für dich wieder hochfährt.

Andernfalls solltest du über die Wahl deiner Kleidung oder Zuheizer ernsthaft nachdenken.

G imager761

Im Grund kannst Du letztlich die Miete kürzen da der Vermieter verpflichtet ist dafür zu sorgen dass anständige Temperaturen in der Wohnung herrschen. Erkundige dich beim Mieterverein.

Ansonsten warte heute mal noch ein paar Stunden ab und öffne ab Mittag alle Fenster ... der Sommer ist im Anmarsch.

Miete kürzen ist nicht ratsam. Das rechnet man auf die NK an. Da könnte hohe Nachzahlung kommen.

0
@Succubus666

Das ist Unsinn. Eine zu kalte Wohnung rechtfertigt letztlich eine Mietminderung. die Nebenkosten haben damit absolut nichts zu tun.

Ob es letztlich sinnvoll ist wegen der paar Tage solch einen Aufstand zu machen steht auf einem ganz anderen Blatt.

1
@Artus01

Wobei ich mich frage warum es so kalt ist^^ Vielleicht liegt da der Haken. :)

Nein mit den Kürzungen ist es nicht sooo einfach wie man denkt. Wobei wieder die Frage kommt warum er innen so kalt hat wie es draußen ist. Im Winter wäre das einfacher für nen Mieter zu klagen

Und eben, ab heute wirds heiß. Da würde ich auch keinen Aufstand machen

0
@Succubus666
Wobei ich mich frage warum es so kalt ist^^ Vielleicht liegt da der Haken...

Leider hauen die Fragesteller hier ja üblicherweise eine Frage raus, lehnen sich zurück und schauen genüsslich zu, wie sich die anderen aufmischen und Vermutungen anstellen - beteiligen sich aber nie mehr an der Diskussion.

0

Das mit Mietminderung ist eine Sache... Wenn die anderen Mieter auch für eine Nichtabschaltung der Heizung sind, kann man den Vermieter überzeugen. Immerhin müssen die Mieter ja die Heizkosten zahlen. Die gesetzliche Heizperiode ist aber schon seit über 2 Monaten vorbei, also ist da ein Problem mit Mietminderung zu sehen...

1
@magni64

Heizperiode ob gesetzlich oder weiss der Geier woher ist vollkommen uninteressant. Auch die Meinung der anderen Mieter spielt keine Rolle. Der Vermieter hat dafür Sorge zu tragen das die Wohnung in einem bewohnbaren Zustand zur Verfügung steht, dazu gehört auch daß eine angemessene Raumthemperatur erreicht werden kann.

Warum die Bude um diese Jahreszeit zu kalt ist, ist ein anderes Thema.

1

Vom 1. Oktober bis 1. April ist der Vermieter verpflichtet zum Heizen. Bei außergewöhnlichen langen Kaltperioden, auch dann wenn die Innentemperatur unter 16 Grad ist. Handelt es sich nur um wenige Tage, so kann der Vermieter den Mieter verpflichten selber elektrische Heizhilfen aufzustellen. - Da du eine Eigentumswohnung hast (wie du in einer Antwort schreibst) solltest du den Beirat der Eigentümergemeinschaft ansprechen. Vielleicht wollen andere Eigentümer auch heizen. Aber letztendlich ist es eine Kostenfrage.

Mache einmal den Kühlschrank zu oder warum ist deine Wohnung noch so kalt? Kellerwohnung?

hast du sollar für Warmwasser auf dem dach oder läuft das über gasheizung

ich habe überall durchlauf erhizer

0

Heizperiode ist um :) Andere Häuser haben Thermostat da geht ab gewisser Außentemperatur auch nichts mehr ;) Hitzwelle kommt nun, dann kannst dich aufwärmen. Vielleicht solltest mal Fenster nachts schließen :D Kann mir nicht vorstellen warums bei dir so kalt ist.

Wahrscheinlich wohnst Du dort wo es das ganze Jahr über warm ist. Hier im Schwarzwald waren die Temperaturen morgens einstellig und musste die Heizung einschalten. Sogar heute morgen ist die Heizung an. Auch wenn ich eine Eigentumswohnung habe. Frieren braucht niemand, dafür bezahlt man schließlich.

0
@blackforestlady

Ja. Schön wenn ich wohnen würde wo es warm wäre. Ich war schon um fünf nur mit Bademantel auf dem Balkon u wir haben aktuell 10 Grad! Dann sollte man ne Wohnung nicht auskühlen lassen :))

0

Was möchtest Du wissen?