Heizung ändern

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Tank kann gereinigt stehen bleiben,aber warum ihn nicht, wenn er gereinigt ist als Wasserspeicher weiter nutzen,also Regenwasser einleiten und mit einer Hauswasserpumpe als Versorgung für zum beispiel WC oder Waschmaschine nutzen,auch gut geeignet für den Garten falls vorhanden,müßte aber schon ein Installateur machen oder jemand der sich damit auskennt, denn die Leitungen dürfen nicht so ohne weiteres mit der Hauswasserleitung verbunden werden,es sind da einige Vorschriften zu beachten,sollte dieses nicht in Frage kommen würde ich den Tank demontieren, verschrotten bringt noch etwas Geld ein und man hätte einen zusätzlichen Keller zur verfügung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage solltest Du mit der zuständigen Unteren Wasserbehörde klären, da es in D. je nach Bundesland unterschiedliche Vorschriften gibt. In Hessen z.b. sind mittlerweile alle ÖLtankanlagen Überprüfungspflichtig. Bei einer Umstellung auf Gasbetrieb müssen die Tanks entfernt werden, oder für eine andere Verwendung umgebaut werden. Einfach leer stehen lassen geht in Hessen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum Gas, überlegt euch doch mal auf holzpellets umzusteigen, ersparnis gegen öl oder gas 30 - 40 $ Heizkosten. Den ÖL lagerraum kann man als pelletlager nutzen . die Anlagen sind zwar etwas teurer aber das rechnet sich sehr schnell bei den Energiekosten heutzutage.Also besse holz , ist unabhängig , riecht besser , günstiger, wirtschaftlicher, und die Anlagen sind heutzutage sehr ausgereift.Wirkungsgrad liegt bei 97.5 %

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apenrader
20.06.2011, 15:54

Hallo HardtWir sind eine Eigentümergemeinschaft.Komplett auf Pellets umsteigen ist einfach viel zu teuer. Zumal bei solchen Anschaffungen alle Eigentümer einverstanden sein müssen.Wenn wir alle jung wären und alle Eigentümer im Haus wohnen würden, wäre dies natürlich eine Alternative. Aber wir sind zum Teil über 70 Jahre und nur ein Eigentümer wohnt hier auch.Noch haben wir eine Ölheizung, aber der Ölpreis und der alte Brenner zwingen uns in den nächsten 3-4 Jahren umzudenken. Der einfache Weg ist also Gas, zumal ein Anschluß im Keller liegt. Zumehr sind die anderen nicht bereit.Der Öltank ist noch voll aber die Zeit danach kommt. Darum wollte ich wissen, kann er bleiben oder muß er raus.

0
Kommentar von Apenrader
19.10.2011, 15:50

Schon mal über die Anschaffunskosten und die Umbaukosten nachgedacht.Da Öllager liegt unter der Garage, kein anderer Zugang möglich und die Preise für Pellets gallopieren, bin 65, mit 40 wäre es vielleicht eine Alternative und von bösen Geruch kann bei uns keine Rede sein.

0

Er kann (gereinigt natürlich) stehenbleiben. Aber warum Kellerraum verschenken und ihn nicht demontieren lassen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apenrader
19.06.2011, 18:49

Es kostet sehr viel Geld und der Zugang ist nur eine Luke,eine kleine Tür.

0
Kommentar von Lanyracer05
20.06.2011, 20:32

Er hat doch geschrieben, dass er nicht stört !!!

0

wenn ihr in einem wasserschutzgebiet wohnt,dann MUSS der tank entsorgt werden---ist aber nicht sehr teuer,hatte bei mir in 2010 mit rechnung und entsorgungsnachweis 600€ gekostet,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apenrader
21.06.2011, 12:24

Danke, aber bei uns ist kein Wasserschutzgebiet,ist doch mal ne klare Ansage,sowas wollte ich lesen,prima.

0

Was möchtest Du wissen?