Heizölgeruch in Mietwohnung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Vermieter hat die Mietsache in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand an den Mieter zu übergeben und während der Mietzeit zu erhalten. Heizölgeruch gehört sicher nicht dazu. Deshalb dem Vermieter mitteilen, dass du für die Zeit der Mangelhaftigkeit die Bruttomiete um 5 % minderst und außerdem (als Druckmittel) das Zurückbehaltungsrecht über einen Teil der Miete (15 %) ausüben wirst. Die zurückbehaltene Miete musst du nachzahlen, wenn der Mangel beseitigt ist, die Mietminderung selbstverständlich nicht. Die Minderung kannst du rückwirkend bis zu 6 Monate geltend machen, aber erst nach der Info des Vermieters ab übernächstem Monat von der lfd. Miete abziehen. Wichtig ist die schriftliche und nachweisbare Mitteilung an den Vermieter zwecks Beweis im möglicherweise entstehenden Rechtsstreit. Dafür rate ich Hilfe des Mietervereins an, Mitgliedschaft vorausgesetzt.

Guckt mal im Mietvertrag nach, ob Zugangsrechte festgeschrieben sind. Geruchsbelästigungen könnten eine Mietminderung zur Folge haben. Die Höhe müßtet ihr beim Mieterschutzbund erfragen.

Starker Schimmelbefall in Schlafzimmer und Küche

Wir wohnen seit fast 4 Jahren in unser Mietwohnung(3Stock) und schon nach ca. einem halben Jahr fing der Schimmel erst in der Küche und dann nach einer kurzen zeit im Schlafzimmer an zu wuchern!Beide Räume liegen nebeneinander,der Befall ist an selben Wand.In der Küche war die komplette Wand befallen,dort befindet sich zwar in der Mitte das Fenster ist ab die Wetter abgewendete Seite.Im Schlafzimmer ist das fenster an der links angrenzenden Wand (Giebelwohnung).Die Wohnungsgesellschaft hat uns die Schuld gegeben.Nach einer Dauermessung über eine Woche schickten die einen von Ihrer Malerfirma her.Der hatte die Küchenwand und die Stelle im Schlafzimmer, die wir vorher von der Tapette befreit hatten, mit einer Schimmelsperre gestrichen.Nach ca. 2Monaten tauchte der Schimmel an der selbe Stelle im Schlafzimmer wieder auf und wurde schlimmer und nach ca 9Monaten in der Küche aber da zum glück nur an einer kleinen Stelle!Jetzt kommt die von der Wohnungsgesellschaft am 22.06 und will sich das nochmal anschauen und uns sicher wieder Schuld geben!Nur wir wissen von unseren Nachbarinnen auf der Etage das die sahen als die Handwerker drinnen waren in unserer Wohnung vor unserem Einzug das da die dunklen Schimmelflecken zu sehen waren.Bei unserer Besichtigung waren die nur leicht zu sehen (anscheinend zuvor schnell drübergewischt) und wurden als Stockflecken bezeichnet.Jetzt meine Frage: Wie kann ich mich absichern (als Hartz4-Empfängerin) das ich, wenn es vor Gericht gehen sollte (das dann passiert wenn uns die Schuld wieder gegeben wird und wir keine neue Wohnung bekommen) Recht bekomme?

...zur Frage

Mietminderung wegen fehlendem Rolladen

In meiner Mietwohnung war ein Dachschrägefenster kaputt. Der Vermieter hat es dreieinhalb Monate nach Eintritt des Mangels schließlich austauschen lassen, aber erst nachdem ich die Selbstvornahme angedroht und die Miete gekürzt habe. Das neue Fenster hat nun im Gegensatz zum alten Fenster kein Rollo. Meine Fragen: Kann ich die Miete mindern? Um wieviel? Ab wann? Ich habe dem Vermieter bereits einen Brief geschrieben, in dem ich ihn auf das fehlende Rollo aufmerksam gemacht habe und ihm mitgeteilt habe, daß die Miete unter dem Vorbehalt von Mietminderung gezahlt wird. Nun ist am 1.9. Zahltag, und ich weiß noch immer nicht, ob ich nun erst mal die volle Miet zahlen soll oder ob ich gleich was abziehen soll und wieviel?

...zur Frage

Mietminderung bei Nichteinhaltung von Zusagen

Hallo zusammen,

ich bin vor ca. einem Jahr in meine Mietwohnung eingezogen. Beim Einzug war mir bekannt das sich der Balkon in einem miserablem Zustand befindet ( lose Fliesen durch Moosbefall ) Hierbei wurde mir unter Zeugen zugesichert das die Instandsetzung in diesem Sommer erfolgt. Bisher ist leider nichts passiert.

Daher meine Frage: Kann ich die Miete ggf. zukünftig mindern obwohl mir dieser Mangel bekannt war oder kann mir jemand Tipps für die weitere Vorgehensweise vor allem auch vor dem Hintergrund der Gefährdung anderer ( Herabfallen der Fliesen möglich ) geben.

Vielen Dank für die Antworten

...zur Frage

Ölgeruch in Wohnung - besonders beim Lüften. Gefährlich?

Hallo zusammen

Jetzt im Winter wo's kalt ist und wir unsere Heizung in der Mietwohnung entsprechend ständig anhaben, riecht es zwischendurch verdächtig nach Öl. Besonders wenn wir mal eine Weile die Fenster öffnen.

Habe gerade in der letzten Zeit von Horrorgeschichten gehört, wo Menschen aufgrund defekter Ölheizungen gestorben sind - entsprechend sensibel reagiere ich nund darauf. Wisst ihr was ich tun kann bzw. ab wann eine echte Gefahr besteht?

...zur Frage

Wie lässt sich an Kunststofffenstern die Herstellerfirma erkennen?

Wir haben in unserer Mietwohnung Kunststofffenster. Äußerlich können wir nicht erkennen von wem die Fenster hergestellt worden sind. In unserer letzten Wohnung stand unter den Griffen der Fenster wenigstens noch "Pax". An den Fenstern unserer jetzigen Wohnung steht gar nix.

Wie lässt sich an Kunststofffenstern die Herstellerfirma erkennen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?