Heizleistung der Plattenbau-Heizkörpers 600mm x 1800mm aus der ehemaligen DDR

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

nach meiner Kenntnis waren die auch genormt - TGL 26750 und TGL 26751 (1+2+3)

Ich habe sie nicht. Möglicherweise hier zur Einsicht oder als PDF:

http://www.uni-weimar.de/cms/universitaet/zentrale-einrichtungen/universitaetsbibliothek /recherche/normen/tgl-verzeichnis/tgl-42.html

Ansonsten melde Dich noch einmal - und sage wie genau es Dir dabei sein muss.

Gruß

@DietmarBakel

Vielen Dank ersteinmal. Bei den heutigen Heizkörpern spielt ja die Heizleistung eine große Rolle, bevor man diesen in ein Zimmer einbaut. Irgendwie hängt die Raumgröße mit der Heizleistung zusammen. Ich hatte bisher einen alten aber großen DDR-Plattenheizkörper (unterhalb zweier Fenster) im Wohnzimmer und nun wurde mir vom Vermieter ein 60cm kleinerer Heizkörper eingebaut. Man will mir nun weiß machen, dass dieser die gleiche Heizleistung hat, wie der bishereige. Aber mein Wohnzimmer wird jetzt mit dem kleinen Heizkörper nicht mehr richtig warm. Lustigerweise wusste der Monteur nichteinmal welche Heizleistung der neue Heizkörper hat. Ich vermute, er weiß auch nicht, welche Heizleistung der alte hatte. Sie wollen mich einfach nur tod reden, damit ich mich mit dem jetzigen Zustand abfinde. Bevor ich die Sache zum Mieterschutzbund gebe, wollte ich wissen, welche Heizleistung denn nun der alte Heizkörper hatte. Für den neuen habe ich es schon dank Internet herausbekommen. Aber nun will ich es auch wissen, ob der Montuer recht hat. Vielen lieben Dank schon mal im voraus.

0
@Unvisible

Gut oder nicht gut - Problem erkannt.

Über Deinen alten Heizkörper wirst Du ggf. über die o.g. TGL-Normen die Normleistung herausfinden. Soweit ich allerdings weiß, wurde in der DDR die "Normbedingung" zur Leistungsangabe mit Temperaturen beschreiben, welche in der Ausführung der (sorry) "PGH-Plattenbau" nicht relevant waren. Ist bei den Wessis ja nicht anders. Man muss also den Heizkörper umrechnen, auf das konkrete Temperaturniveau. Jedenfalls Äpfel mit Äpfeln vergleichen.

Da aber Physik auf allen Seiten der Kugel gleich ist, kannst Du Dir vielleicht helfen. Bauart ?: also wieviel wasserdurchflossen Platten hatte denn das Teil (1 oder 2 mehr war glaube ich nicht). Gab es in oder hinter dem Heizkörper Konvektionslamellen? Wie größ war der Abstand zwischen den Platten (bei Mehrzahl)?

Schau Dir im internet die Plattenheizkörper an - eigentlich müsstest Du etwas vergleichbares finden. Den Neuen kannst Du mit dem Alten nur bei gleichen Temperaturen vergleichen. (z.B. 70/50 bei 20)

Nenn die Abmessungen und Bauform hier doch einmal (für beide) - mal schauen zu welchem Ergebnis ich komme.

Gruß

1

Was möchtest Du wissen?