Heizkostenmessergerät funktion?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Morgens.

Unter Umständen ist die Wärmezufuhr über Nacht, in einer bestimmten Zeitspanne, heruntergeregelt. Nicht deaktiviert. Also bitte nicht verwechseln. Kommt dann auch auf die Außentemperatur an, wie in gewissem Maße, die Heizung zuschaltet. (Angeblich schlafen nachts alle Leute, braucht die Heizung nicht volle Leistung produzieren - Spareffekt, logisch und ok. Wird aber unterschiedlich gehandhabt.)

Den Regler am Heizkörper, wegen fehlender Raumwärme von 0 auf die höchste Stufe zu stellen, muß nicht zwangsläufig einen sofortigen Wärmeeffekt bringen, sondern kann auch einen Umkehrschub verursachen. Dementsprechend bleibt der Heizkörper vielleicht nur lauwarm.

Lieber erstmal eine kleinere Stufe wählen, bis der Heizkörper, zuerst am Regler/Thermostat, anfängt Wärme abzustrahlen, die sich diagonal auf den gesamten Heizkörper ausbreitet.

Die Funkmessgeräte messen den tatsächlichen Verbrauch von Dir und zeigen auf dem Display die Richtlinien-Einheiten an.

Bei den Verdunstungsröhrchen war das etwas komplizierter - Wer Heizung sparen wollte, aber nicht am Strom, hat womöglich einen Elektroheizer benutzt. Damit wird es auch warm, aber das Röhrchen am kühlen Heizkörper hat es unter Umständen als Wärme deklariert und dementsprechend in gewissem Rahmen trotzdem eine Verdunstung gehabt. (Heizkostenverbrauch, ohne Heizung zu nutzen - hatten wir alles schon. Nicht lustig!) 

Wenn Du die Heizkörper auf hohe Stufe gestellt hast, diese aber kalt bleiben, läuft auch der Zähler nicht. Normalerweise.

Soweit erstmal. Bei Fragen/ Kritik/ Berichtigungen etc.- bitte gern melden

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gerät misst die Wärme über einen Sensor. Er misst nur die Wärme am Körper und nicht den Durchlauf.

Die Zahlen bedeuten normal folgendes. Eine Zahl gibt an, wie abgerechnet worden ist (normal wird es am 31.12 getan). Dort speichert er den Verbrauch bis zu dem Tag. Dieser wird irgendwann per Funk abgelesen und dem Vermieter übergeben. Die zweite Zahl ist der aktuelle Verbrauch ab dem Abrechnungspunkt (ab 1.1.) bis zum nächsten 31.12. Somit hast Du den Vorjahresverbrauch immer ablesbereit.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe jetzt zum bsp. eben die Heizung angeworfen. Meistens wird sie
schnell warm aber sie ist seit 15 minuten auf höchster Stufe und es gibt
kaum Wärme.

Schau mal auf die Uhrtzeit, die Heitung wird in der Nachtabsenkung sein, meist zwischen 22 und 6 Uhr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?