Heizkosten zweimal hintereinander schätzen lassen - Große Überraschung bei der Abrechnung!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Björn100

Lleider muss ich Dier mitteilen, dass die Aussage die Du erhalten hast richtig ist. Bei Heizkostenverteilern nach dem Verdunsterprinzip müssen die Röhrche jedes Jahr gewechselt werden. Sollte das nicht möglich sein erfolgt im ersten Jahr eine Schätzung nach dem Verhältnis des Vorjahres (wenn kein Mieterwechsel vorliegt). im zweiten Jahr wird anhand der Quadratmeter nach dem Hausduchschnit geschätzt. Diese Schätzung erfolgt folgendermaßen. Anzahl der Verbrauchseinheiten der anderen Mieter durch die Gesamtquadratmeter der Anderen Nutzer mal Deine Quadratmeter gleich Dein Verbrauch. Diese Vorgehensweise ist rechtlich korrekt.

Gruß Schnupperpferd

http://www.hausgeld-vergleich.de/

hier wirst Du auch fündig oder bekommst Hilfen..

Und google mal unter Heizkostenabrechnung, ich habe in Erinnerung, dass Schätzungen nicht möglich sind.

/Heizkostenverordnung unter WIKI

Was möchtest Du wissen?