Heizkosten sparen! Ist das auszuhalten?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich habe das noch nie gemacht und werde das auch nie machen.

Denn das was man da spart und noch einiges mehr muß man mit Sicherheit als Schadenersatz für evtl. geplatzte Heizungsrohre und Beseitigung von Feuchtigkeitsschäden und Schimmel bezahlen.

Also sein s..blöde Idee die zudem teuer werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich musste leider mal einen winter ohne heizung leben und es war nich auszuhalten! teilweise war es draußen gefühlt wärmer als drinnen. und nur um zu sparen sollte man seine gesundheit nich aufs spiel setzen. abends und immer dann die heizung auszumachen wenn man nich da is reicht vollkommen! da sollte man lieber noch an anderen ecken sparen, wie wasser, benzin (falls du ein auto hast) oder klamotten, wenn du unbedingt sparen möchtetst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, habe ich nicht, ist auch nicht wirklich sinnvoll. Aber ich habe eine Süd- und eine Westseite mit großer Balkontüre (doppelverglast) nach Süden und da wird es bei Sonneneinstrahlung mollig warm in der Wohnung. Danach wandert sie zum nächsten Fenster und heizt wieder.

Abends wird dann der Wintervorhang (dicker als im Sommer) vorgezogen und ein wenig die Heizung angedreht. Im letzten Winter auch schon mal auf "2", aber nur selten. Im Winter kommt auf den Korkboden Teppich; warme Kleidung und kuschlige Decken tun auch der Seele gut. Teelichter und Kerzen sind eher psychologische Faktoren, die Energieersparnis wird durch die Notwendigkeit des häufigeren Streichens durch Rußablagerungen wieder aufgefangen.

Das Wasser in der Wärmflasche muß durch Strom aufgeheizt werden, der braucht zur Erzeugung böse Atomenergie oder Kohle, das weniger böse Gas, im günstigsten Fall erneuerbare Energie. Da wäre es schon besser, die Heizung anzudrehen.

Ich gehe häufig raus, so daß es dann auch in der wenig geheizten Wohnung wärmer scheint und betätige mich körperlich - Bad oder Küche putzen kommt gut ;-) Gestern habe ich mich noch mit einer Freundin drüber unterhalten, daß man im Winter mal wieder mit Aerobic anfangen könnte - ich werde die Nachbarin unter mir fragen, wie lärmempfindlich sie ist :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teelichter müßtest du schon so ca 100 aufstellen um irgendetwas zu spüren,das wird teurer als heizen. Wenn du in einer Mietwohnung lebst bist du sogar verpflichtet zu heizen da die Wohung sonst schnell Schaden nimmt ( Schimmel/Feuchtigkeit). Auszuhalten ist es natürlich,eine Wohnung wird nicht so kalt wie ein freistehendes Haus da sie von den umliegenden Wohnungen gering mitgeheizt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nachdem wie gut das Haus isoliert ist dauert es mehr oder weniger lang, aber nach gewisser Zeit wird das Haus einfach auf so niedrige Temperatur abgekühlt, dass man es nicht mehr wirklich aushält. Außerdem können auch die Wasserrohre in den Wänden einfrieren und dann darfst du die erstmal neu legen lassen ;) (das wird weitaus mehr kosten als du durch das nicht heizen eingespart hast...)

Teelichter und heißer Tee reicht aber bei weitem nicht aus um einen Raum zu heizen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Art zu sparen kann sehr teuer werden. Bei entsprechendem Frost platzen die Wasserrohre und die darfst DU bezahlen, weil du die Heizung nicht aufgedreht hast. Da hilft auch keine Versicherung. Schlag dir solche idiotischen Ideen aus den Kopf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also je nachdem wo das Zimmer liegt ( Aussenwaende) und nach den Heizgewohnheiten der umliegenden Raeume, wie auch der isolierung, der Haerte des Winters...etc.... ist es trotzdem schwer zu sagen... Teelichter sind sehr unrealistisch, weil sie auch nur 4 Stunden brennen, ebenfalls Geld kosten und keinen spuerbaren Waermeeffekt schaffen... Ich habe schon viele Winter wochenweise ohne Heizung verbracht, weil ich mir oft das Befuellen des Tankes nicht sofort leisten konnte... Hab dann immer einen Raum...Meist die Kueche mit Elektro ( auch teuer) und das Bett mit Heizdecke angewaermt... Aber ich kann Dir sagen, ganz ohne???....selbst wenn Du Dich warm anziehst, wird sehr sehr schwer!!! Auch weil der Koerper psychologisch friert....besonders, wenn Du lange in der Kaelte verbringen musst...... Einsparungen???..Kommt auf die Heizkosten an, aber wenn Du sowieso mit anderen Mitteln zuheizen musst, dann bringt das nicht viel... Lieber nur einen Raum heizen.....und sich eben dann nur dort aufhalten....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teelichter,heißer Tee und Wärmflasche zum Aufheizen eines Raumes?? ROFL,das ist genial! Wenn du halbnackt in der bude hockst,,könnte es etwas kühl werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nachdem wieviele Außenwände dein Domizil hat, wird es in deiner Wohnung Minusgrade bekommen. Viel Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies dir mal die entsprechenden § im Mietrecht oder deinem MV durch. Der Mieter ist verpflichtet dafür zu sorgen, dass die Wohnung ordnungsgemäß beheizt wird. Schimmelbildung, Frostschäden - möchtest du dafür haftbar gemacht werden?

Ideen sind das manchmal....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?