Heizkosten selber bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

mir wurde erzählt das sie noch nicht als "Person" zählt und uns somit
von Amt nur eine Wohnung für einen 2 Personen Haushalt bezahlt wird.

Das hab ich noch nie gehört. An Eurer Stelle würde ich mal zu einer ALG-II-Beratungstelle gehen. Den Regelsatz bekommt Euer Kind doch auch.

Oder frag mal da:

http://forum.tacheles-sozialhilfe.de/forum/default.asp?FacId=532470

KÖNNTE ICH DIE HEIZKOSTEN EINFACH AUS EIGENER TASCHE BEZAHLEN!?

Könntest Du. Das Problem ist, dass sie Euch erst gar nicht einziehen lassen. Weiterhin werden dann keinerlei Nachzahlungen übernommen (eigene Erfahrung).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
haufenzeugs 31.03.2016, 20:34

quatsch. wer will denn verhindern das jemand irgendwo einzieht?`das verhindert das jc nicht. auch nachzahlungen müssen in voller höhe übernommen werden.

0

Selbstverständlich zählt die Tochter als eine weitere Person im Haushalt. Dementsprechend steht auch ein angemessener Wohnraum zu. Das sind 45 +15+15 = 75m². Bei der Zumessung der Transverleistungen ist auch dementsprechend davon auszugehen. Was "erzählt" wurde, stimmt also nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab der Geburt ist ein Kind eine Person im Mietrecht und zählt bei den Nebenkosten mit! Da waren Sie falsch informiert. Alles andere müssen Sie das Amt fragen. Diese sind, soweit ich weiß, nicht verpflichtet Ihnen eine größere Wohnung anzubieten. Diese muss auch bezahlbar sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du mit dem freund zusammenzieht, seit ihr eine bg von drei leuten. somit hast du Anspruch auf die maximale kdu für drei leute.

wer hat dir gesagt, dass dein Kind keine eigene Person ist? wenn das jc das war, dann lass es dir schriftlich geben und besuch den nächsten Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An Deiner Stelle würde ich mich mit der Stelle bei der ARGE in Verbindung setzen und dort direkt nachfragen. Ich denke mal, dass diese Regelung geschaffen wurde, damit Leute nicht gleich nach einer größeren Wohnung schreien, sobald ein Kind da ist und man darauf hofft, dass der eigentliche Ernährer der Familie einfach viel mehr bemüht ist eine Arbeit zu finden, damit es der Familie besser geht und etwas beengte Wohnverhältnisse dann noch zusätzlich als Ansporn gelten. Wenn Ihr zusammenzieht, wer bezahlt denn den Umzug? Wo wohnt Ihr jetzt? Das ist ein wichtiger Punkt. Ist Dein Freund der Vater? Alles so eine Sache und wenn man vernünftig argumentieren kann und im Endeffekt keine Mehrkosten entstehen, dann ist vielleicht auch das Amt einsichtig. Ab welchem Alter steht dem Kind denn eigener Wohnraum zu (sprich ein Zimmer und wieviel m²)? Dann würde ein erneuter Umzug anfallen und Heizkosten solltest Du in keinem Fall selber übernehmen, denn die können dann bei der Jahresendabrechnung höher ausfallen als veranschlagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AnniiRx 30.03.2016, 19:26

Mein Freund wohnt noch bei seiner Mutter muss sich aber eine Wohnung suchen da sie bald in eine andere Stadt zieht ich bin sowieso auf wohnugsuche da ich aus einem MutterKindheim wieder zu meine mutter gezogen bin mit der ich ein sehr schlechtes Verhältnis hab. Ich glaube ein eigene Wohnraum steht dem Kind erst ab 6 zu so wurde mir das mitgeteilt.

0
Welfenfee 30.03.2016, 20:30
@AnniiRx

Und dem Amt seid Ihr mit Eurem Anliegen schon bekannt? Man kann ja auch eine WG bilden. Du kannst doch mit einem Mann zusammenleben ohne eine Partnerschaft zu haben. Natürlich muss man dann auf eine Überprüfung eingestellt sein, doch ist dann das Schlafzimmer das Zimmer von Deinem Freund, das Kinderzimmer Deines und der Kühlschrank ist eben beschriftet und Ihr erstellt einen Wasch- und Putzplan.

0

Was möchtest Du wissen?