Heizkosten Gasverbrauch zu hoch was tun

2 Antworten

Dein Haus hat einen Energieverbrauchskennwert von 200 kWh / Qm (40.000 kwh gas : 200 qm). Das ist hoch, aber noch im Bereich des normalen. Als ihr es mit 30.000 geschafft hattet, hatten wir evtl einen milden Winter. Der Zähler zählt, sobald die Therme durch verbrennen von Gas Wasser erwärmt. Sind alle Heizkörper aus, erwärmt sie nur das Wasser im Geräteinnern. Ich könntet den Dachboden, sofern begehbar, mit Glaswolle auslegen. Glaswolle bekommt ihr in jedem Baumarkt.

ist ja schon erstaunlich, wie wenig Wissen vorhanden ist, obwohl du vermutlich schon mehrere Jahre im Haus wohnst. Therme ausschalten ist eine ganz schlechte Idee. Die Räume kühlen zu doll aus, es dauert länger und verbraucht mehr Energie als wenn du sie anließest und die Temperatur tagsüber auf ca. 15 ° ließest. Steuerst du die Heizung manuell?? Dann kannst du z.B. einen Außentemperauitfühler anbringen lassen und die Heizung temperaturgestuert laufen lassen. Natürlich verbrauchst du Gas auch wenn die Heizkörper aus sind. Das heiße Wasser zirkuliert durch die Rohre damit die heizkörper - wenn du aufdrehst - auch schnell warm werden. Ist das Dach isoliert? Die obere geschoßdecke?? das spart enorm und ist viel billiger als die Außendämmung.

Wenn die Heizungsanlage schon sehr als ist lohnt schon eine neue. Das wird auch gefördert in Form von preiswerten Krediten. Näheres weiß aber auch der Heizungsfachmann.

Wenn du außen dämmst achte auf richtiges heizen und lüften sonst hast du Schimmel.

das ganze Gas vergleichen finde ich sehr anstrengend. ich bin bei Goldgas, die haben eine längere Preisbindung.

Die Gastherme regelt es. Ich habe dort zwei Sachen, ich kann bei der Gastherme direkt die Temperatur drehen z.B. 85 ° auf 70 ° und in der Stube habe ich an der Wand ein Automatikkasten, bei dem ich die Tag- und Nachttemperatur einstellen kann. Also Therme sollte man nicht ganz ausschalten, okay gut zu wissen. Man könnte also höchstens alle Heizkörper ausschalten und die Temperatur an der Therme runterdrehen. Jetzt z.B. von 80 - 85 auf 70 ° drehen.

Im alten Haus wird das Dach jetzt demnächst noch vor dem Winter isoliert (Dämmstoff, Dampfbremsfolie). Außen das Haus isolieren mit Styroporplatten machen wir erst nächstes Jahr. Die Therme wurde erst vor 4 oder 5 Jahren angebracht, also die alte wurde durch die neue ersetzt.

Strom oder Gasanbieter wechseln ist ja heutzutage kein Problem mehr, läuft automatisch über den neuen Anbieter, d.h. der neue Anbieter übernimmt Kündigung usw. Man füllt nur einmal die Daten dort aus.

Eine Frage zu den optimalen Temperatureinstellungen, wieviel ° sollte man am Tag und Abend haben? Sonst könnte ich dort die Werte mal am Kasten ändern.

Natürlich wohne ich dort schon länger, nur hier war ich noch nicht wirklich Besitzer vom Haus, da ich aber das andere geerbt habe und dort wohnen werde, wollte ich mich genau informieren wegen Gasverbrauch. Also man kann sagen, dass ich mich damit vorher noch nie wirklich beschäftigt hatte.

Danke für eure Hilfe schonmal.

0

Gastherme verbraucht sehr viel Gas

Habe folgendes Problem:

Eine vor 3 Jahren neu installierte Gastherme (Wolf CGU-2-24) benötigt bei einem freistehenden Haus plötzlich 45 m³ Gas pro Tag. Ich habe sie seit dieser Zeit nicht warten lassen. Kann es sein, dass sie deshalb so viel verbraucht?

Zuvor waren es 18m³ für 130m² bei einer freistehenden alten (1920) Villa mit 35-42cm Ziegelmauer und -5° Außentemperatur.

Woran kann das liegen? Was kann ich tun?

...zur Frage

Gasthermeverbrauch zu viel?

Guten Tag Seit Donnerstag bin ich nun Mietern eines 118qm grossem Einfamilienhauses und haben eine gastherme .leider kennen wir uns damit nicht aus.nun zu meiner frage wir haben seitdem einen verbrauch von 30m3 in diesen Tagen und die Heizung nur auf 1-2 stehen gehabt . Ist dieser verbrauch nnormal ? Wir haben in dieser Zeit das Haus nur wenig gewohnt . Ich bitte um hilfe vielen Dank.

LG

...zur Frage

Heizung - Hoher Gasverbrauch! Was kann man ändern um zu Sparen?

Habe meine erste Jahresabrechnung erhalten und bin fast aus den Socken gekippt.

Habe 17500 kWh Gas verbraucht, obwohl wir eigentlich am Rande des möglichen heizen!!! Weniger würde ich eher als Zelten bezeichnen ;)

Objekt:

2 Zimmerwohnung 70qm, aus den 60ern denke ich, eigene kleine Gastherme zum Heizen. (Gastherme Vaillant TurboTec Classic)

Wohnzimmer 19,5Grad(Heizkörper steht auf max. wegen Regelung)

Küche 16Grad (Heizkörper steht auf 2)

Bad 17Grad (Heizkörper steht auf 1,5)

Schlafzimmer 14Grad (Heizkörper steht auf max)

Gesteuert alles über einen primitives Raumthermostat VRT-40 im Wohnzimmer.

Abends wird das Thermostat nicht runtergedreht, da es ansonsten in den anderen Räumen noch kälter wird.

Alles funktioniert einwandfrei, der Heizungsspezi war vor kurzem noch da.

Was verbraucht ihr so?Oder was wäre normal? Wo kann man noch sparen?

ps: Ist meine erste Wohnung....

...zur Frage

Gasverbrauch pro Heizkörper?

Wenn ich mit Gas heize wird ja nur das Wasser, welches in den Heizkörper geht erhitzt. Jetzt frage ich mich ist es dann vom Verbrauch her ein Unterschied ob ich einen Heizkörper hochdrehe oder alle gleichzeitig, da das Wasser sich doch in einem Kreislauf befindet dürften die Heizkosten doch durch die Benutzung mehrerer Heizkörper nicht ansteigen, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?