Heizkosten für 90 Quadratmeter Altbau 1000 E p.A.? Viel oder wenig?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was heißt Altbau - ist weder die Fassade gedämmt noch neue Fenster vorhanden, hast Du vielleicht ncht einmal Thermostate? Wie ist Dein Heizverhalten? Womit wird überhaupt geheizt - Öl, Erdgas, Flüssiggas, Fernwärme...? Wie haben sich die Preise des "Heizstoffes" im vergangenen Jahr entwickelt?Du musst schon genauere Angaben machen. Hier kannst Du selbst nachschauen und vergleichen: http://www.energiesparen-im-haushalt.de/energie/storage/sites/durchschnittliche-heizkosten.html

im Durchschnitt verbrauchen die Deutschen 15,4 l Heizöl pro Quadratmeter und Jahr. Dieser Wert beinhaltet den Heizölverbrauch zum Heizen und die Warmwasserbereitung mit Heizöl. Haushalte, die Heizöl nur zum Heizen nutzen, verbrauchen im Schnitt 13,6 l Heizöl pro m² und Jahr (milder Winter; Quelle: Techem-AG-Studie 2006/2007) Der Verbrauch liegt im Rahmen.

1000 E p.A.?

Einheiten per anno?

Heizkosten in € sollten bei dieser Wohnungsgröße ca. 100 - 120 im Monat betragen. Das wäre einigermaßen realistisch.

Euro natürlich. Habe Isofenster älteren Datum. GEheizt wird zentral mit Öl. Habe nur im Wohnzimmer tagsüber 21 Grad, andere Räumen etwas drunter. Über mir ist ein nicht isolierter Dachboden. Also, du meinst, das ist in Ordnung? Danke für die Orientierungshilfe

0
@Mottekosan

Also, du meinst, das ist in Ordnung?

Zu viel ist es jedenfalls nicht. Liegt sogar unter dem Richtwert von 1 €/m².

Haben sich 1000 € p. a. aus der Abrechnung ergeben oder ist das der Betrag den der Vermieter veranschlagt hat?

0

Vermieter will Heizkosten pro qm ,nicht nach Verbrauch, darf er das wenn es im Mietvertvertrag steht

Habe eine sehr große Wohnung. Der Vermieter rechnet die Heizkosten pro Quadratmeter ab und hat das in den Mietvertrag geschrieben. Ist das rechtens? Ich meine, es darf nur nach Verbrauch abgerechnet werden und die Klausel im Mietvertrag verstößt gegen dasGesetz. Wer kann mir da mit einer Antwort und der rechtlichen Grundlage weiterhelfen?

...zur Frage

Warum zahlt man Wohungsraum pro Quadratmeter und nicht pro Kubikmeter?

...zur Frage

Dringend: Heizkosten Brennwerttherme Altbau 60m²

Hallo ihr Lieben!

Ich habe mir gestern eine wunderschöne Altbauwohnung angeschaut und mich ein wenig verliebt. Nun habe ich leider das Problem, dass die anwesende Maklerin mir kaum Auskunft geben konnte und ich jetzt auf Nachfrage Infos bekommen habe, die ich nicht nachvollziehen kann.

Es ist eine 60m² Altbau Wohnung im 1. Stock (drüber und drunter bewohnt), die durch eine Brennwerttherme (Gasetagenheizung) beheizt wird und das warme Wasser bezieht. Nun sagte mir der Kollege der Maklerin, dass ich mit ca. 80€ Heizkosten rechnen muss. Laut Preisvergleich/Gasanbieter online, wären es aber max. so um die 50€.

Hat da jemand Erfahrungswerte oder kennt sich aus? Ich wäre wirklich sehr dankbar! :)

...zur Frage

Heizkosten Verteilerschlüssel rechtens?

Hallo,

ich habe meine Betriebskosten Abrechnung für das Jahr 2011 bekommen und soll 1100€ Nachzahlen, leider ist das für mich zu viel und nun habe ich folgende Frage.

Ist es rechtens, wenn der Vermieter die Heizkosten auf Quadratmeter aufteilt, diese dann nur für die bewohnte Mietfläche zu berechnen? Er kann mir keinen Verbrauchsnachweis geben, der direkt auf mich abgestimmt ist.

Ansonsten würde ich 900€ weniger zahlen...

MfG!

...zur Frage

Heizkosten für 75 Quadratmeter?

Ich habe eine Untermieterin mit 75 qm Wohnfläche. Wegen der Heizölrechnung bin ich unsicher und habe einmal meine Kosten und den Verbrauch überschlagen. Dabei komme ich auf ca. 58 Euro im Monat. Wer hat Erfahrung und kann mir sagen, ob ich da einigermaßen richtig liege?

...zur Frage

Heizkosten Wohnung 60 Quadratmeter und 100 Heizkosten im monat?

hallo hat jemand vielleicht mal eine auflistung oder eine seite wo man nachschauen kann wieviel verbrauch eine Mietwohnung mit 60 Quadratmeter Wohnfläche maximal haben kann. wir sollen im jahr 1200 euro an Heizkosten verbaruchen und es scheint schon seit jahren aufgrund unseres geringen heizverhalten zu hoch zu sein.... für jede hilfe.. info dankbar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?