Heizkosten extrem hoch 1100€ nachzahlen!?!?Hilfe!?!?

9 Antworten

Wie ist denn die Isolierung bei euch? Hast du schon mal mit den anderen Mietern gesprochen? Dachgeschoßheizungen sind, wenn sie schlecht isoliert sind, bei Heizkosten immer ein großer Kostenfaktor. Wenn ihr im Mieterbund seid, lasst es dort abklären, die kennen sich damit aus. Außerdem kommt es ja auch darauf an, wie hoch der monatliche Abschlag ist.

DG Wohnungen sind super aber leider nur im Frühjahr und im Herbst. Im Winter kalt und im Sommer heiß. Liegt wahrscheinlich an der nicht vorliegenden Isolierung. Sucht euch schnellstens eine Wohnung in der Mitte éines Hauses! Bin BK - Spezialist.

Hallo Ich habe ein ähnliches Problem, würdest du mir mitteilen was bei dir rausgekommen ist? LG

Abrechnung Nebenkosten: Vor- und Nachmieter

Hallo!

Ich ziehe Ende des Monats aus und wollte Fragen, wie man üblicherweise damit umgeht, dass die Nebenkostenabrechung für dieses Jahr erst nächstes Jahr zugesandt wird? Auch wenn ich jetzt, bei der Wohnungsübergabe, alle Zählerstände dokumentiere, verstehe ich nicht wie das übliche Vorgehen ist. Je nachdem ob laut Abrechnung Geld noch zurückgezahlt oder ausgezahlt werden muss, muss man ja zwischen mir als ehemalige Mieterin und den neuen Mietern irgendwie trennen und entscheiden wer, wieviel zahlt/zurückbekommt, oder?

Ich weiss man kann auf eigene Kosten eine Zwischenablesung und -abrechnung der Heiz- und Wasserkosten beantragen, aber ich frage mich ob es dazu eine Alternative gibt?

Vielen Dank im Voraus für Tipps und Kommentare!

Viele Grüße, Alex

Man hat mir geraten bei der Wohnungsübergabe Fotos von allen Wasseruhren und -zählern zu machen und die Werte aufzuschreiben. Denn wenn die Abrechnung für die Nebenkosten für 2012 kommt (das wird dann vermutlich irgendwann 2013 sein), werde ich den Nachmietern entweder etwas zahlen müssen, oder

...zur Frage

Heizkostenabrechnung - ISTA Heizkostenverteiler vs. Wärmemengenmesser?

Hallo,

ich habe ein Haus mit 3 Eigentums-Wohnungen und zentraler Flüssiggas-Heizung für alle 3 Wohnungen. Ich habe vom Vorbesitzer den Heizungs-Abrechnungsvertrag der ISTA übernommen. Nun stelle ich aber fest, dass die ISTA allein für Miete der 21 Funk-Heizkostenverteiler, Ablesung, Rechnungsstellung etc. bereits 400 EUR im Jahr verlangt. Dies ist mehr als 15 % der gesamten Brennstoffkosten. Zusätzlich habe ich noch die Tankmiete für den Flüssiggastank.

Übrigens, ich bewohne selber eine Wohnung im Haus.

Ich suche nach Möglichkeiten, die ISTA-Kosten zu reduzieren. Gerne mache ich die Abrechnung auch selber mit meiner Excel-Liste. Daher die Frage:

  • Wie kann ich Funk-Heizkostenverteiler selber kaufen und ablesen?
  • Die 3 Heizkreise der 3 Wohnungen sind getrennt. Kann ich hier Wärmemengenzähler einbauen lassen, die ebenfalls die Verbrauchswerte speichern, so dass ich im Falle einer Mieterwechsels die Daten auch innerhalb des Jahres ablesen lassen kann?
  • Kann jemand einen Hersteller für Wärmemengenzähler empfehlen?
  • Was sollte ich hier beachten? Habt Ihr Tipps für mich?

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

...zur Frage

Wird in Mietwohnungen im April die Heizung automatisch abgestellt?

und falls ja, ist das eine Mietminderung ? auch im Frühjahr können die Nächte kühl sein und ich friere schnell, zahle regelmäßig Heizkosten und seit heute nachmittag ist meine Heizung fast kalt. muss man sich diese Frechheit gefallen lassen ? ist sowas rechtswidrig ?

...zur Frage

Nachvollziehbarkeit der Heizkostenabrechnung!

Mein Vermieter hat neue Heizableseunternehmen beauftragt und die Meßeinheit von kWstd auf m3 umgestellt.

Danach sind Heizkosten um 75% gestiegen.

Kann ich die Überleitung der Rechnung verlangen? Muss ich die Kosten vorerst nachzahlen? Danke und Gruß Ina

...zur Frage

Hartz 4 Heizkosten

Hallo Leute! Unser Heizöl wird demnächst zuende gehen. Kann ich vom Jobcenter Hilfe erwarten oder müssen wir im kalten sitzen? Wir wohnen in unseren selbstbewohnten eigenheim und ich habe Angst,dass die Heizung einfriert bzw. auch die Wände anfangen zu stocken .Hatte ca 1100 liter Heizöl bewilligt bekommen,die aber beim besten willen nicht über Winter für Heizung und Warmwasser reichen. Bitte um hilfreiche Antworten. jinke

...zur Frage

Heizkosten im Vergleich zu anderen Wohnungen im Haus extrem höher.

Hallo zusammen,

wir haben vor kurzem unsere Nebenkostenabrechnung bekommen und uns wurde eine deftige Nachzahlung veranschlagt. Grund dafür sind die Heizkosten. Es handelt sich dabei um eine teilweise sanierte Altbauwohnung (Fenster sind z.B. erst 3 Jahre alt).

Unsere Heizkosten betragen laut Abrechnung im Zeitraum von einem Jahr 1670 € bei einer Wohnfläche von etwa 100qm. Unsere Heizung war allerdings fast immer ausgeschaltet! Natürlich weiß ich, dass Heizungen Temperaturfühler haben und auch ausgeschaltet im Winter heizen, wenn die Außentemperatur zu kühl ist. Skeptisch wurde ich erst, als wir bei den Nachbarn nachfragten. Unsere direkten Nachbarn im gleicehn Stock: 530 € Heizkosten auf 50qm. Ein Stockwerk weiter oben: 930 € auf 84qm. Eine weitere Wohnung: 540 € auf 36qm, 312 € auf 25 qm, 594@ auf 66qm. Das sind alles Werte um die 10 € / qm. Wir haben 16,7 € / qm obwohl unsere Heizung ausgeschalten ist. Wie kann das sein??

Einziger vergleichbarer Wert: Im Erdgeschoss unter unserer Wohnung befindet sich eine Versicherung, die etwa 2400 € auf etwa 150qm zahlt. Wir hatten schon immer den Verdacht, dass diese sehr viel heizt, da es bei uns gerade im Frühjahr extrem warm in der Wohnung ist und diese Wärme irgendwie aus dem Boden heraufzieht.

Meine Frage ist nun deshalb: Ich habe keinen Plan, wie so ein Heizungssystem im ganzen Haus funktioniert. Kann es sein, dass wir aufgrund des Heizkreislaufes einen höheren Verbrauch haben, weil die Räume unter uns ihre Heizung extrem hoch stellen? Wenn ja: Kann man etwas dagegen unternehmen?

Ich fühle mich wirklich ein wenig verarscht und kann nicht verstehen, warum wir 50% höhere Heizkosten haben, als jede andere Privatwohnung in diesem Haus!

Viele Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?