Heizkörper versetzen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine Heizung zu versetzen ist nicht schwierig. Es könnte höchstens mal Probleme geben, wenn die Verhältnisse der Wand es schwer machen dort ein Rohr zu verlegen.

Den Schimmel kannst Du mit vergälltem Ethylalkohol (Spiritus) oder mit Isopropylalkohol schnell abtöten. Aber vorsichtig! Die Dämpfe sind explosiv, also ist eine gute Lüftung erforderlich. Rauchen und offene Flammen sind während der Arbeiten dringen zu vermeiden, sonst rumst es ganz fürchterlich.

Die Hausverwaltung hat aber sowas von keine Ahnung, ich bin entsetzt.

ich bin vor 4 Monaten umgezogen, in eine WG. Am Freitag hab ich bemerkt, dass es an der Außenwand ziemlich arg schimmelt.. Leider hab ich es sehr spät gemerkt, da mein Bett auch auf der Seite steht und Gardinen davor hängen, ziemlich ärgerlich.

Das ist der Grund oder zumindest ein großer Teil des Grundes, warum es an dieser Stelle feucht ist. Du hast dir da mit Bett + Vorhang eine Kältebrücke konstruiert. Die warme Raumluft kommt nicht mehr überall an die Außenwand und kann diese nicht erwärmen. Daher entsehen an der Wand kalte Stellen, an der die Raumluft ihre Luftfeuchtigkeit abgibt.

Wenn ICH die Hausverwaltung wäre, hättest DU Ärger!

Also sei froh, dass die HV da ein bisserl arglos die Heizung versetzt und pfeif auf deine Gardine + Kissen.

Das ist jetzt wohl nicht die Antwort, die du erhofft oder erwartet hast. Aber diese Information, dass Möbel und Vorhänge nicht vor Außenwände gehören kannst du auch für den Rest deines weiteren Lebens gebrauchen.

Gerade in einer WG, wo relativ viele Leute auf viel zu wenig Platz leben und diesen auch noch vollstellen, muss man beim Heizen + Lüften + Möbelstellen sehr planmäßig vorgehen. Ein Single in einer eigenen Wohnung verteilt seine Feuchtigkeit auf grob 100 - 130 Kubikmeter Raumluft. Bei Euch muss sicherlich jeder mit weniger Luft auskommen :)

Wir leben zu dritt in einer 4-Zimmerwohnung, das geht vom Platz her eigentlich.. Mein Bett stand natürlich nicht direkt an der Wand, sonder gute 30 cm entfernt. Meine Luftfeuchtigkeit im Zimmer ist außerdem optimal, habe ein Hygrometer hier stehen. Das Problem ist die schlechte Isolierung der Außenwände, sehr schlechte Wärmedämmung hier. Im Winter, gerade wenn es so wie jetzt friert, gibt es dann Probleme. Das ich Gardinen vor den Fenstern habe kann man mir auch nicht vorwerfen, da darf trotzdem kein Schimmel entstehen. Im Zimmer des Mitbewohners schimmelt es sogar an der freien Wand, auch hier hat eine Hygrometermessung seit Freitag immer einen Wert um die 50-55% ergeben.

Vielen Dank aber trotzdem für deine Antwort. Ärger und Kosten hat aber die Hausverwaltung, und das zu Recht, die Nachbarn haben erzählt, dass sie seit über einem Jahr Probleme haben und das (bis gestern) ignoriert wurde.

So einfach ist das halt eben doch nicht, Schimmel ist halt, öfter als so mancher es wahr haben will, auch eine Sache des Vermieters.

0
@Leo00

Wenn du nichts vor der Wand hattest, wie erklärst du mir dann verschimmelte Kissen und den verschimmelten Vorhang? Lass mal die Wand frei!

0
@Leo00

Das Haus ist von 1930. So wie damals gebaut wurde, war es damals kein Mangel und ist es deswegen heute auch nicht. Der Vermieter bzw. die Hausverwaltung sind hier nicht schuld, bzw. brauchen am Zustand nichts verändern. Die einzige Konsequenz, die es gibt ist, dass ihr auszieht und was bessere sucht und alle anderen MIeter auch. Solange es Leute gibt, die in solche Wohnungen ziehen, wird sich an dem Problem nichts ändern und Vermieter werden sich hüten, in so einen alten Kasten viel Geld zu investieren. Das kann nur erreicht werden, wenn solche Wohnungen niemand mehr will.

0

Die Rohre werden vermutlich entlang der Fussleisten verlegt werden. So ein großer Umbau ist das nicht und das Zimmer ist dann nach wie vor bewohnbar. In einigen Stunden sollte das erledigt sein. Wenn die Hausverwaltung (indirekt) zugibt, dass es ein Baumangel ist, dann muss diese auch für die Folgeschäden aufkommen, insbesondere durch die fachgerechte Schimmelsanierung. Ich hoffe, du lüftest richtig?

Ich an deiner Stelle würde mir etwas anderes suchen,die Heizung wirds nicht besser machen.Vllt ist es dann iwann nicht mehr zu sehen,aber im Bau steckt es trotzdem drin.

wenns richtig erledigt wird,putz runter,trocknen,pilzmittel drauf,isolierplatten,tapezieren und dann den heizkörper davor,3 tage.

das ist innerhalb einer schicht erledigt...

Was möchtest Du wissen?